Wie viele Persönlichkeiten hat man üblicherweise?

Wie weit kann die 2. persönlichkeit, üblicherweise auseinander gehen?
Denn ich unterteile mich in meiner private und offizielle. Wenn ich in der Schule und so bin, bin ich kein Bücher- und Musik-typ, wenn ich allerdings privat bin, denke ich an philosphi, literatur, höre (mit gefühl erschaffene) musik und denke über die freude und bedeutung des Lebens. Dann gebe es noch sotzusagen meine dritte Pesönlichkeit, die allerdings hauptsächlig im privaten bleibt, denn da bin ich ein pro- und contra-typ, ich finde zumal etwas im allgemeinen gutes schön und auch mal etwas schlechtes gut.
Dann noch die Frage: Wie viele Persönlichkeiten hat man üblicherweise?
P.s. Ich bin 16 (fast 17) m

Antworten (3)
Nicht überpsychologisieren!

Das sind nicht mehrere Persönlichkeiten, sondern du passt dich an die Situationen so an, wie du es für richtig hältst. übrigens sind multiple Persönlichkeitsstörungen extrem selten, Schizophrenien dagegen 1 bis 2 Prozent der Bevölkerung. Bei der Schizophrenie hat man nicht mehrere Persönlichkeiten, sondern es findet eine Spaltung (daher die Missinterpretationen) zwischen Realität und Gedankenwelt des Kranken statt, sprich der Kranke ist verwirrt und interpretiert die Umwelt falsch, Gefühle und Reaktionen sind, je nach Gegenstand, stumpf oder übertrieben. Die Symptome gipfeln in Halluzinationen (meist akustisch) und Verfolgungswahn.

Moderator
Hallo moechtegern!

Keine Angst, du hast keine gespaltene Persönlichkeit....
Das ist ganz normal und ändert sich (leider) mit dem Erwachsenwerden - zumindest meistens... Es geht jedem so, dass er zu Hause anders ist, wie unter Freunden, wie in der Schule, wie im Verein. Wenn sich Eltern und Vereinstrainer unterhalten, dann sagen die Eltern oft: "...zuhause hilft er nie bei irgendwas" währen jemand im Verein total engagiert sein kann. Oder zuhause mault er auf, in der Schule ist er schüchtern und kriegt das Maul nicht auf...
Man sucht ja irgendwie (Pubertät...) noch nach sich selbst...
Irgendwann "egalisiert" sich das. Man wird reifer und erwachsen und findet zu dem Menschen, mit dem man sich identifizieren kann und der zu einem selbst passt. DANN ist man glaube ich warscheinlich erwachsen...

Viele verschiedene Grüße
Kermit

135790
---

Wenn man es so nimmt, wie du geschrieben hast, habe ich auch so um die drei Stück.
Auf der Arbeit versuche ich alles korrekt zu machen, lasse mir dabei auch gerne Zeit. In der Schule bin ich der absolute Streber, sitze alleine und schwätze nicht im Unterricht. In der Freizeit bzw. Hobbies tobe ich mich gerne aus und lasse alles andere hinter mir.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren