Wieso können sich während der Schwangerschaft vermehrt Gallensteine bilden?

Meine Freundin ist so im letzten Viertel der Schwangerschaft. Da sie plötzlich auftretende Schmerzen im Bauchraum hatte, ging sie zum Doc und der stellte Gallensteine fest. Er meinte, daß könne so zum Ende der Schwangerschaft vorkommen. Vorher hatte sie noch nie Probleme mit der Galle. Was hat denn Schwangerschaft mit Bildung von Gallensteinen zu tun und wieso bilden die sich dann gerade in dieser Zeit? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab? Gruß, Emmely

Antworten (4)

@Ricoshiva

Du bist absolut falsch informiert...............

Gallensteine, so auch Gallengries (Sludge) WERDEN NIEMALS VON ALLEINE einfach so ausgeschwemmt, ......SCHMARRN.

Dies bedarf schon einer gewissen Ernährungs(Handlungs)weise, insofern es sich um Gallengries und/oder Gallensteine handelt, deren Größe max. 5 MM nicht überschreitet.

Gallengries und/oder Gallensteine größer als 5 mm KANN NICHT MEHR ausgeschwemmt oder gar ausgespült werden.

Für Gallengries über 5 mm bietet sich die Schallwellenzertrümmerung an und bei Gallenklumpen über diesem Querschnitt eine spezielle Kur zur Auflösung.

Weiteres siehe: paradisi.de gallensteine t.a.

Wegen der Ursachen würde ich den Arzt fragen, der auch sagen wird, ob überhaupt etwas unternommen werden muss, solange die Freundin noch schwanger ist. Oft stören Gallensteine ja auch gar nicht und werden sogar von ganz allein ausgeschwemmt.

Wieso können sich während der Schwangerschaft vermehrt Gallensteine bilden?

@tigerlilie

Die Bildung von Gallensteine ist NICHT auf den Hormonhaushalt zurückzuführen, sondern auf den Mangel an Lecithin.

Während der Schwangerschaft hat Frau einen besonders hohen Bedarf an Cholin, Phospatidylcholin, wie auch Inositol, dies sich alles äusserst lebenswichtige Stoffe, die sich im Lecithin befinden.

Des Weiteren ist Lecithin "isoliert" ist ein Emulgator, der die Aufgabe besitzt, eine gewisse Menge an Wasser im Gallensaft zu binden, damit dieser nicht zu stark eindickt und Klumpen bildet.

Genau diese weichen Klumpen in der Gallenblase nennt man Gallensteine, die so auch in über 95 % aller Fälle vorkommen.

Darüber hinaus gibt es noch Sludge (Gallengries), die Ansammlung von harten Steinen in der Gallenblase, denen jedoch eine andere Bedeutung zugemessen wird und die nur äusserst selten in Verbindung mit einer Schwangerschaft verstärkt auftreten.

Gallensaft Klumpen erkennt man NUR im Ultraschall, NICHT über Röntgen.
Gallengries lässt sich über beide Verfahren feststellen.

Wieso es während der Schwangerschaft vermehrt zu Gallensteinen kommt, kann ich nur raten. Ich vermute mal, dass es mit dem völlig veränderten Hormonstatus zu tun hat.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren