Wird man nicht braun, wenn man direkt nach dem Solarium duscht!?

Als ich gestern im Solarium saß und wartete, dass eine Bank frei wurde, konnte ich ein Gespräch mithören. Da sagte ein Mädel zu einer Frau, dass sie sich nicht direkt nach dem Solarium duscht, weil sonst keine Bräune entstehen könnte.
Ich wollte mich nicht in das Gespräch einmischen und nachfragen...
Darum wende ich mich an euch. Ist an der Sache etwas dran?

Antworten (7)
UVA und UVB Strahlung

Hallo,
Die Strahlen welche im Solarium wirken sind zum größten Teil UVA Strahlen, diese bewirken eine schnelle Bräunung, die aber nach wenigen Tage wieder verschwunden ist. Grund dafür ist das die UVA Strahlung in den oberen Hautschichten wirkt. Dieser Bräunungseffekt ist somit auch teilweise"wasserlöslich", weil die oberen Hautschuppen beim Duschen (wie schon von "Lori97" erwähnt) mit abgewaschen werden.
Anders ist es bei der UVB-Strahlung, diese wirkt eher in den unteren Hautschichten und zeigt ihren Bräunungseffekt erst nach 2 bis 4 Tagen. Bei der UVB-Strahlung wird zudem die Melanin Produktion in der Haut angeregt (Melanin ist wichtig für eine gleichmäßige und langanhaltende Bräune). Die UVB-Srahlung ist somit nicht abwaschbar, und bewirkt eine wirklich langanhaltende Bräune.

Bei schwächeren Bänken für helle Hauttypen liegt der UVB-Anteil bei ca. 1%, während bei den starken Bänken für Dauergänger und sehr dunkle Hauttypen der UVB-Anteil bei ca.3 bis 4% liegt.

Als Faustregel kann man sagen:
Desto stärker die Bank, desto besser hält die Bräune. (Auch beim Duschen)
Ich würde als heller Hauttypen eher sehr kurz auf eine starke Bank gehen, anstatt sehr lange auf eine schwache Bank. (Natürlich nur wenn ein intensives und langanhaltendes Bräunungsergebniss das Ziel ist, und die Entspannung auf der Bank zweitrangig ist.)

@jenny12

Genau! Aber jedenfalls hat sie behalten, dass man nach dem Solarium nicht gleich duschen soll. Und das ist ja das Wichtigste.

Das hat sie bestimmt mit einer Bräunungscreme verwechselt...

Die Bräune ist keine Farbe, die man abwaschen könnte, wenn man duscht. Von daher ist das also Unsinn mit dem Verzicht auf die Dusche. klaus83

Mal ganz abgesehen von der Frage nach der Bräunung, würde ich mich nach dem Solariumsbesuch auch nicht duschen, sondern eher eincremen. Die Haut braucht ja dann viel Feuchtigkeit, und Duschen trocknet die Haut noch zusätzlich aus.

Das stimmt nicht. Man wird genauso braun, wenn man nach dem Solarium duscht.
Was allerdings richtig ist, und was das Mädchen vielleicht auch gemeint hat, ist, dass man die bereits erworbene Bräune ein bisschen länger behält, wenn man sich nicht so oft duscht oder badet, weil sich dann weniger Hautschuppen lösen, mit denen die Bräune dann verloren geht.

Also ich dusche ja auch am Meer nachdem ich mich dort gesonnt habe - und ich bin braun geworden. Wüsst jetzt nicht, wieso man sich nicht duschen dürfte ^^

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren