Wissen eure Eltern, dass ihr raucht?

Ich bin 15 und rauche..hab schon mit 14 angefangen..ich hab meinen eltern da noch nie was von erzählt..wisen eure eltern dass ihr raucht, natürlich nur wenn ihr raucht? Ich hab erstmal nicht vor aufzuhören nur meine mutter fragt immer warum es bei mir immer so nach zigaretten riecht??
Möchte mal wissen ob ihr euren eltern das gesagt habt und wie sie reagiert haben.. lg

Antworten (67)
Placi
Fehler

Modos: ich wollte nur Seite neu laden und dann kam eine Dialogbox: nochmals senden, und dann kam mein Beitrag nochmals, und ich erwartete eine neue Antwort.
Bitte obigen Beitrag löshen, ist doppelt. Danke, Placidus

Placi
Jule

Kann ich gut verstehen. Letzthin ist mir der Gedanke gekommen, das Rauchen der Frauen - und vor allem der Mädchen - deute auf deren "Befreiungsdrang" hin. Obschon man das nicht selber wahrhaben will. Genau so wie Kätschgummi kauen zeigt, dass man nicht mit einem Problem fertig wird. Die einen stossen den Frust aus (beim Rauchen), die anderen fressen ihn in sich hinein (klebriges Zeug im Mund).
DAss der Kätschgummi niemandem schadet, dürfte klar sein. Weniger klar sind die Probleme der Leute die sich in allerhand komischen Verhalten dartun.
Warum stöckelt denn deine Schwester mit den Zigaretten in der Wohnung herum? und du darfst nicht einmal.
Dass du auch rauchen möchtest sehe ich als Signal dass du an den unausgesprochenen Problemen der Schwester emotional Anteil hast aber nicht darüber sprechen kannst.

Placi
Jule

Kann ......

-Doppelpost entfernt-

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Ich bin 14 und meine Schwester ist schon 17. Sie darf zu Hause rauchen. Ich rauche nur heimlich draußen. Es macht mich sehr nervös, wenn meine Schwester ständig mit der Zigarette durch die Wohnung stöckelt und ich darf nicht rauchen.

Meine wissen es noch nicht

Hab erst angefangen zu rauchen aber wills meinen noch nicht sagen
will nicht dass sie stress machen.

Also bei mir wussten Sies sobald ich 16 war - gut fanden Sies nicht aber was sollten Sie machen?

Es zu verheimlichen bringt ja nichts. Ich habe es ihnen rech früh mitgeteilt. Kann ja eigentlich auch meine Sache sein.

@Tom

Ich sehe das genauso wie "Placi" viel glueck beim aufhoeren.

Placi
Klassenkollegen bitten

Sehr interessant was Tom schreibt.

Wenn er jetzt der einzige Raucher ist, könnte er ja gute Freunde bitten, ihm zu helfen aufzuhören. So wie es "Freundinnen" gibt die nichts mehr wissen wollen von einem wenn man ein bestimmtes Laster hat, so kann man umgekehrt auch richtige Freunde finden, die einem ernsthaft zureden oder mit Verhaltensmassnahmen (z.B. Schneiden, aus dem Weg gehen) das Rauchen abgewöhnen oder mindestens uninteressant machen.

Viel Glück, Tom !

Raucht nicht!

Ich bin 15 und hab mit 12 angefangen, da meine Freundin auch viel geraucht hat und ich cool sein wollte.
Nach 3 bald 4 Jahren bereue ich es immer mehr.
Ich rauche mitlerweile 1 Schachtel am Tag. Früher wars noch cool jetzt aber nicht mehr.
Ich bin damals umgezogen und bin jetzt der Einzige der raucht in, meiner Klasse.
Ich muss in jeder Pause draußen eine rauchen.
Außerdem stinkt man durch den Qualm.
Des weiteren muss ich immer um 6 aufstehen, nur daamit in meinem Zimmer eine rauche und meine Sucht befriedigt ist. Über den Preis möchte ich nicht sprechen.
Ich hoffe dass du abgeschreckt wirst von rauchen. Es ist absolut nicht cool.
Ich wünschte mir dass ich nie angefangen hätte und das ich aufhören könnte.

Placi
Krass

DAs ist schon krass was du schreibst, Jeanine.

Wie willst du beurteilen, dass 6 nicht zuviel sind? warum nicht 5, oder 7?

Du schlitterst direkt in die Sucht hinein.

Moderator
@ Jeanine

Auch wenn du das bestimmt nicht hören willst, auch 6 Zigaretten sind für eine 13 Jährige zu viel. Das sind genau 6 Zigaretten zu viel.

Ich würds niemals meinen Ellis sagen!

Also, ich habe vor fast vier Wochen richtig angefangen mit rauchen. Meine Eltern dürften das niemals erfahren, das gäbe einen Riesenkrach! Deshalb werde ich auf jeden Fall weiter heimlich rauchen. Und ich denke, 6 Zigaretten sind nicht zu viel für eine 13jährige!

Ich finde Rauchen unnötig und ungesund!

Ja ich weiß die Frage ist von 2009 und jetzt ist es 2016 aber vielleicht lesen manche sie trotzdem noch in 2016 ... also ich bin jetzt 13 und habe sehr viele Freunde die rauchen wir treffen uns einmal in der Woche bei uns in der Stadt am Parkhaus und rauchen Shisha, e shisha und e-zigaretten die anderen auch Zigaretten was ich aber nicht mag.Meine Mutter weiß das nicht wir treffen uns meistens samstags und dann übernachte ich danach gleich bei einem Kumpel und Wäsche da meine Klamotten(die riechen meistens nach Rauch)Und dusche da damit ich am nächsten Tag nicht nach Rauch rieche und sowas.Ich werde es meiner Mutter aifjedenfall nicht sagen weil sie Selbst raucht und süchtig davon ist und soe mir schon meinte das sie nicht möchte das ich rauche und ich nicht will das sie enttäuscht von mir ist.Meistens rauchen wir auch in den Pausen hinter der Schule oder Sporthalle😋

@Leila

..."aber sachliche (!) gespräche können das rauchverhalten wahrscheinlich wesentlich mehr beeinflussen als verbote, strafen oder gleichgültigkeit."

Da stimme ich Dir vollkommen zu!

Meine meinung

Ich will es keinesfalls unterstützen oder fördern wenn schon im schulalter geraucht wird, aber ich denke es gibt, unabhängig vom alter, immer einen grund warum man damit anfängt.
wenn heimlich geraucht wird, auch hier unabhängig vom alter, dann ist das in meinen augen ein zeichen von mangelnden vertrauen zu den nächsten verwanden oder bekannten, und das finde ich sehr schade! sicher kann man das rauchen nicht verbieten, aber sachliche (!) gespräche können das rauchverhalten wahrscheinlich wesentlich mehr beeinflussen als verbote, strafen oder gleichgültigkeit.

Naja

Der Sinn wäre, dass Du nicht mehr heimlich rauchen müsstest. Irgendwann musst Du es ja eh deinen Eltern gestehen - ob nun mit 18 oder jetzt. Aber es bleibt Dir überlassen. Aber glaub mir - irgendwann kann man es nicht mehr verheimlichen.

Nein Danke

Erstens sehe ich keinen Sinn darin und zweitens würde es zur radikalen meines Taschengeldes führen ;-)

Genau

Find ich auch!

LG Lea

Zuhause rauchen

Also wer sich definitiv dazu entschlossen hat zu rauchen (mit allen Konsequenzen) der sollte, finde ich, dann auch dazu stehen und es seinen Eltern sagen. Mag sein, dass sie es total ablehnen und zu verbieten versuchen, aber dann könnt ihr immer noch wie bisher heimlich weiterrauchen.
Allerdings besteht ja auch die Möglichkeit, dass sie es zumindest tolerieren, was euch das Leben um einiges erleichtern würde.
Wenn schon - denn schon. Steht dazu.

Placi
Was ist erwachsen

@ Mömm
Hat denn Rauchen mit Erwachsensein zu tun? ich glaube nicht. Als ich im Schulalter rauchen wollte, fühlte ich mich deshalb nicht erwachsen, ich fand es einfach cool.
Einmal rauchte ich in einem Ferienlager, und nachher sagte mir der Lehrer: "Du stinkst grauenhaft". Ich weiss das noch, aber ich weiss nicht mehr wie ich mich dannzumal fühlte. Ich konnte mir nicht vorstellen, was er mit stinken meinte. Vielleicht rauchte ich nur eine, dass ich es nicht merkte, der Lehrer aber schon.

Auf jeden Fall bin ich nicht zuhause vorstellig geworden und habe gesagt: ich rauche aus Langeweile, oder weil mir das Rauchspiel gefällt - das ich nie nachahmen konnte (Rauch kontrolliert ausstossen, möglichst durch die Nase).

Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass ich nicht der geborene Raucher bin. Und doch habe ich immer wieder "Rückfälle", in dem Sinne dass ich gerne rauchen würde. Und die Vernunft sagt: lass es sein.

In diesem Sinne ist das Elterngespräch vielleicht ein solcher Kontrollmechanismus: man macht eine Gesprächstherapie um die Persönlichkeit zu entwickeln. Hat aber immer noch nichts mit Erwachsensein zu tun.

Heimliches Rauchen

Wer meint, er sei erwachsen genug um zu rauchen, der sollte dieses Erwachsensein auch dadurch beweisen, daß er mit seinen Ellis drüber redet. Wer das nicht fertig bringt ist auch nicht erwachsen genug zum Rauchen

@SirLord Gaf

Und wissn deine Eltern das du rauchst?

Ich werde NIE vergessen wie mein Vater reagierte

Ich sagte zu meinem Vater das ich rauchen würde und er antwortete "Wirklich" ich meinte "Ja" dann sagte er "Ok aber du bekommst kein Extrageld für Zigaretten die bezahlst du von deinem Taschengeld" "Und du gehst mir auch nicht an meine ran"
Dann habe ich erfahren das er schon mit 13 geraucht hat und ... ja das wars :D
(Sry wegen dem Titel ... musste es dramatisch machen XD)

Placi
Prophylaxe

@ Paul
Das mit den fakes ist gut möglich - ich hatte auch schon diesen Gedanken.

Wenn auch, so sehen diese Pseudoschreiber an unseren Reaktionen aber auch, dass ihre Argumente nicht verfangen und der Imitationswert ihrer Selbstdarstellung klein ist. Wer raucht denn schon: nur die Schreiber. Wenn wollen sie erreichen? diejenigen welche Gleichgesinnte suchen. Und hier eben nicht finden.

So gesehen haben auch Antworten auf Fakes einen sozialen Wert.

Fakes

@placi
Ich glaube, dass hier die Fake-Abteilung am Werk ist. Um das zu glauben gibt es hier einfach zu viele Beitraege dieser Art.

Placi
Auffällig

Es fällt auf, dass vor allem die Mütter die Kinder zum Rauchen anstacheln.

Placi
Mütter

@ Lea, wie alt ist denn deine Mutter (schon) ?

Abgesehen davon - und darum hat meines Erachtens die Verteufelung des Teenagerrauchens keinen Sinn - sind diese parties ein grosses Übel wo die Jungen Menschen in Suchtmilieus hineinwachsen.

Eigentlich gehörte auch das abgeschafft, dass Teenager fast unbeschränkt Freitag/Samstag herumhängen können und wahrscheinlich neben Zigaretten - die den Geist benebeln im geschlossenen Raum - auch noch anderes zu sich nehmen. Alkohol stört ja sonst niemand als die eigene Leber.
Das Ganze, Nikotin, Alkohol und Diskolärm, ruinieren den Menschen.
Jeden früher oder später nach seiner Konstitution.

Placi
Illusionäre Lea

Oh Lea, das dürfte eine Illusion sein.

Für eine 14jährige sind 4 Zigaretten am Tag schon viel, und wenn die Mutter freiwillig nachhilft, gewöhnt sich der Körper auch psychisch dran, weil es ja gewollt ist. Warum anders kauft denn die Mutter Zigaretten für das Kind - weil sie es befürwortet. Hier ist genau die Wirkung des Nikotins welche man unterschätzt, aber suchttreibend ist (google mal darüber).

Ein Paket über Samstag, Sonntag, da zeigst Du schon, dass du süchtig bist.

@Leila

Also ich rauch granich so viele Zigis nur so 3 oder mal 4 an Tag im Haus oder drausen und nur bei partys am we mal sone Schachtel wens bis spät in die nacht geht. Genau die zigis sind sauteuer aber Mom gibt mir manchma ihre angerauchte Packung oder kauft mir auhc mal eine wenn sie sich Zigis kaufen tut. Und ich weis es is ne Sucht aber ich hör bestimmt auf wens mir kein Spas mehr macht.

LG Lea

@Lea

Wieviel rauchst du denn am tag? und was machst du wenn du draußen bist, hast das verlangen zu rauchen aber deine mama ist nicht da? hoffentlich hat sie dir auch erklärt was sucht bedeutet und das es sehr teuer werden kann.

@Tom

Ich finds gut das deine Ellis dich rauchn lassen. ich bin 14 und darf auch zuhaus Rauchn. Manchma nach dem mittagessn rauch ich auhc mit meiner Mom und dann Entspannen wir uns beide voll. Wenn wir draussn sind und wo sitzn lässt sie mich manchmal ziehn wenn grad keiner so kuckt.

LG Lea

Placi
Leila

Gepafft = ohne Lungenzüge ?

Bei meinen ersten Zigaretten vor 40 Jahren hatte ich nie dieses Zungen- und Halsbrennen; vielleicht kommt das von einem "intensiveren" Erfahren. Ich schaue auch heute noch gebannt schönen rauchenden Frauen zu, sie haben es in sich. Warum, weiss ich nicht. Und als Teenager wollte ich das nacherleben.

@Placi

Danke das du mich jünger geschätzt hast, aber ich bin schon 40, und stehe nebenbei bemerkt zu meinem alter.
während meiner schulzeit war ich selbst eine der wenigen welche NICHT geraucht haben. wegen meinem strengen vater hätte ich mir das niemals getraut, er wäre garantiert ausgerastet. ich wurde von kind an so erzogen das rauchen etwas ganz schlechtes ist, deshalb war es für mich selbstverständlich NICHT zu rauchen. nach der schulzeit bin ich dann zum ersten mal zu meiner brieffreundin nach polen gefahren, dort habe ich meine ersten zigaretten geraucht, oder besser gesagt gepafft. ihre eltern haben geraucht, deshalb kam mir der gedanke: wenn so nette menschen rauchen kann es doch gar nicht so schlecht sein wie es mir bisher eingeredet wurde.
nach der schulzeit kam ich in einen neuen bekanntenkreis, dort ist mir erst mal bewußt geworden wieviele in meinem alter rauchen, deshalb habe angefangen. ich erinnere mich noch genau das ich mir an einen montag die erste schachtel gekauft habe, damals noch 20 stück, die hat bis donnerstag gereicht, freitag habe ich mir dann ganz selbstverständlich die nächste gekauft - das war mein anfang.

Placi

23 Jahre älter als Du, ich schätze mal, du bist 1983, und ich 1959.

Danke für die Antwort. Offenbar gibt es Rauchtypen und andere, d.h. solche denen die Schadstoffwirkung in den Luftwegen nichts macht und andere die es stört (bei mir ist es das, es ist nicht ideologisch).

Mein VAter ist nicht streng in diesem Sinne, aber bei uns kam die Frage wegen Rauchen für Kinder überhaupt nicht auf. Wie war das zu Deiner Zeit?

@Placi

So unterschiedlich können die ansichten sein, denn als ich angefangen habe (mit 17) fand ich besonders das brennen auf der zunge sehr angenehm.
darf ich dich fragen wie alt du bist ?
noch ein paar worte zum ausgangsthema: mein vater war sehr streng, deshalb hätte ich mir niemals getraut schon während meiner schulzeit zu rauchen.

Placi
Test

Also, heute habe ich wieder einmal einen Test gemacht, ob ich Lungenzüge hinkriege. DAs war vor 4 Stunden.

Aber es ist so widerlich, dass wahrscheinlich bis ans Lebensende vom Verlangen verschont sein werde.

Zuerst brennt die Luftröhre, und die Zunge, und das von einer einzigen Zigarette mehrere Stunden lang. Nein danke, ich weiss aber jetzt von was ich rede, und ich kann wirklich NICHT verstehen, dass man diesen Nachgeschmack als Genuss empfinden kann, und das aktuelle Rauchen auch nicht. Es ist ein komisches Gefühl im Hals. Vielleicht empfinde ich das dermassen, weil meine Luftwege noch gesund sind.

Ich werde Raucher sicher nicht verachten, habe aber eine grosse Wehmut, vor allem Teenager zu sehen, welche sich dieser Illusion hingeben und davon total gefangen werden. Wie tom oben beschreibt.

Ich bin 15 und habe mit 13 angefangen zu rauchen. Mir hat es von Anfang an Spaß gemacht und es hat geschmeckt! Meine Eltern haben es rausbekommen, als ich 14 war. Sie haben mir anfangs die Zigaretten weggenommen, doch ich habe auf Partys immer Zigaretten von Freunden gekriegt. Da haben sie langsam gemerkt, dass es sinnlos ist, die Zigaretten wegzunehmen. Ich darf jetzt zuhause rauchen. Es entspannt mich und sie finden es nicht mehr ganz so schlimm. Sie rauchen auch mit mir auf dem Balkon nach jedem essen. Zu Weihnachten habe ich auch mehrere Schachteln und ein Etui bekommen. LG

@Placi

Ja finds eigentlich ganz richich was du schreibst, die Eltern soll doch die Kinder erst mal son bischen rauchen lassen und vielleicht hörn sie ja später auf wenn sie keine Lust mehr haben.

Placi
Zweierlei

Ich habe auch einmal keck bei einem Verwandten auf Besuch geraucht, da war ich knapp 14, und meine Eltern haben nichts gesagt. Ein andermal rauchte ich zuhause im Kinderzimmer, und die Mutter kam gerade herbei und hat nichts gesagt.

Wahrscheinlich dachten sie es gehe vorbei. Und das war dann auch der Fall. Ich bin nicht der Rauchtyp, wollte es aber probieren, dabei sein.

Wenn aber Teenies mit 10+ regelmässig rauchen und die Eltern das tolerieren oder gar fördern, ist wohl schon etwas grundlegend krank.

Die Frage ist also nicht das Merken oder Wissen, sondern das Tolerieren. Keine Eltern schlagen wohl ihr Kind tot - aber wenn sie etwas fürsorglich wären, würden sie es schon energisch zu verhindern versuchen.

Rauche auch

Hab mit 12 heimlich angefang jetz mit 14 Tollerieren es meine Ellis nehmen mir wenigstens nich mehr die zigischachtel weg. vielleicht sagen deine Ellis auch nix lass doch einfach mal ne schachtel in dein Zimmer rumliegn und als Sicherheit nur mit 2 drin.

Ich rauche seid ca. 4 monaten bin 12 und werde am 22. 13. Ich habe mega schiss meinen Eltern das zu erzählen, obwohl mein Vater damals mit 8 angefangen und 41 Jahre lang geraucht hat....

Rauchen

Hallo an alle
ich hab mit 13 angefangen und es meinen eltern nie gesagt erwischt worden bin erst 15 so dass es für sie okay war

Rauchen

Wenn ihr eure Leben aufs Spiel setzen wollt nur zu und an die Letern die ihre Kinder rauchen lassen ihr seit SEHR unverantwortlich.

Moderator
@ Serena

Oh man, was sind das für Eltern, die ihrer Tochter mit 8 Jahren Zigaretten geben und fragen, ob sie rauchen will ????
Arbeiten deine Eltern für die Tabakindustrie und wollen so den Gewinn der Tabakindustrie steigern, in dem sie Kinder zu rauchen bringen ???
Und welche 10 jährige postet hier um 2:13 Uhr morgens noch solche "Texte" ????

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Ich habe das Problem nicht

Meine Eltern wissen das nicht nur, sie haben mir die Zigaretten selbst gegeben. Als ich acht jahre alt war haben sie mich gefragt, ob ich mit rauchen wollte. Ich fand es ganz lustig und es hat mir auch gleicht geschmeckt. Du solltest es aber trotzdem deinen Eltern sagen. Wenn sie es dir verbieten, rauchst du halt heimlich und wenn nicht ist der ganze Stress weg

Hay zusammen

Hallo ich habe im Dez 09 angefangen.meine mom hat mich mal arauf angesprochen akls ich im ZFP war wegen Tests und so eine zueg auf jeden fall hat meine mutter mich mal an nem Sa morgen so im Januar zur redegefragtob ich geraucht hätte ich sagte nein ich hab zwar an dem morgen eine geraucht aber sie weiß es biss heute noch nicht, ich werde es ihr auch nicht sagen ich weiß ja auch nicht wie sie reagiert.

Elisa

Du hast es gut ich musste für meine ziggis kämpfen da meine mutter am anfang gegen das rauchen war tja inzwischen akzeptiert sies und selbst wenn wenn nicht hätte ich weitergeraucht bei dir is es ungewöhnlich ausgerechnet von der mutter die erste zigarette zu bekommen tja du musst net heimlich rauchen

@ maooam

Da hatte ich es einfacher - ich fand rauchen immer schon mega gut und gab meiner Mam, nachdem ich für sie ihre Zigaretten holte einfach mal Feuer. Sie fragte mich, ob ich auch mal mit ihr eine Zigarette rauchen wollte und kriegte eine von ihr. Das Tabakaroma sagte mir auf Anhieb zu und bald begann ich regelmässig dieselbe Marke wie meine Mam auf Lunge zu Hause zu rauchen. Bin jetzt 17 und geniesse jede Zigarette!

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren