Zahlt die Kasse eine Behandlung vom Osteopathen?

Hallo zusammen!

Eine Bekannte hat mir empfohlen wegen verschiedener Beschwerden die ich habe mal zu einen Osteopathen zu gehen, da sie da wohl gute Erfahrungen mit gemacht hat. Ich wäre auch offen dafür, aber weiß nicht, ob meine Kasse so eine Behandlung bezahlt. Wie ist das normalerweise? Kennt sich da jemand von euch aus? Wie stehen meine Chancen und wovon hängt das ab?

Antworten (3)

Liebe Lotte,

ich kann dir nur empfehlen, einmal zu einem Osteopathen zu gehen und die Kosten notfalls selbst zu übernehmen. Du glaubst gar nicht, was für ein Gefühl das ist, schief und krumm in die Praxis zu humpeln und gerade und aufrecht wieder hinauszugehen!

Privat versichert?

Dass die gesetzlichen Krankenkassen solche alternativen Heilmethoden wie die Osteopathie übernehmen, glaube ich auch nicht. Anders sieht es aber aus, wenn du privat versichert bist. Meine Schwester zum Beispiel ist Beamtin und kriegt von ihrer Versicherung nicht nur die Kosten für den Heilpraktiker bezahlt, sondern sogar noch die ganzen Globuli aus der Apotheke, die einen Haufen Geld kosten. So eine Privatversicherung übernimmt bestimmt auch die Behandlungskosten für den Osteopathen.

Keine Chance!

Hallo,

du kannst davon ausgehen, dass die Krankenkasse dir die Kosten für einen Osteopathen nicht erstattet. Vielleicht kommen die irgendwann auf den Trichter und übernehmen die Kosten, aber bisher stellen sie sich noch stur.

LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren