21 Jahre, Transsexuell (Mann zu Frau) und trotzdem fühle ich mir zu Frauen hingezogen ???

Hallo zusammen !! Ich bin transsexuell und gerade am anfang meiner Therapiesitzungen. ich weis seit meiner frühesten kindheit das ich eine Frau in einem Männlichen Körper bin und ich fühlte mich immer schon zu Frauen bzw. Lesben hingezogen (natürlich kann ich diese gefühle erst seit einigen jahren einordnen).

Jetzt ist meine frage wie kann sowas sein, wie nennt man diese art von Sexualität und kann sich das bei der anstehenden Hormontherapie verändern das ich mich dann doch zu Männern hingezogen fühle.

Und noch eine Frage nebenbei, wie wird sich mein Körper durch die Hormontherapie verändern (im ganzen ausmaß).

MFG. Und danke für die Antworten ;-)

Antworten (3)
Ich kenne Deine Gefühle

Hallo,
ich möchte Dir vorab mal sagen, das ich Baujahr 1958 bin und ich mich als Frau sehr wohl fühle, obwohl ich meine Geschlechtsumwandlung 2001 abgebrochen habe. Ich habe in meinem Kleiderschrank mehr Frauensachen als Männersachen und bin mit einer Frau zusammen. Wir haben zwar jeder seine eigene Wohnung, so das ich mich auch mal zurück ziehen kann, um das zu sein wo ich mich am wohlsten fühle.
Also bleibe ganz entspannt und ich hoffe nur, das Du auch eine Frau findest, die soviel Verständnis für Dich hat wie meine Frau und ich habe sie leider erst seid 2012.

Ich wünsche Dir sehr viel Mut und Ausdauer, weil ein sehr großer Teil der Mitmenschen, uns nicht verstehen kann und uns abartig findet. Ich habe es über 40 Jahre zu spüren bekommen.

Also bleibe stark und gehe Deinen Weg, denn auch bei Dir ist alles normal.

Ahnungslos

Hallo, Ahnungslos. Ich muss mich wundern. Hast Du Dich denn vor der Therapiesitzung nicht schlau gemacht? Tatsächlich sind die meisten TS heterosexuell orientiert, zumindest, wenn man in den Foren mal danach sucht.

Auch was die Veränderungen unter Hormonen angeht, ist das Internet voller guter Quellen. Es ist auf jeden Fall ein harter Weg, den nicht jeder gehen kann.

Du wirst Dich auch nach Deiner OP zu Frauen hingezogen fühlen, es sei denn, dass Du Deine Bisexualität verdrängst und diese erst später zum Ausdruck kommt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Sitzungen. Mögest Du zu Dir finden.

ERIKA-PE
Hallo

Eine transsexuelle Frau ist eine Frau, auch wenn der Körper vor der Angleichung was anderes darstellt.Wie du ja selbst schreibst, fühlst du dich zu lesbischen Frauen hingezogen.Da wirst du vermutlich lesbisch sein.

Meine Liebe war früher schon auf Frauen gerichtet und das ist auch so geblieben.Ich kenne jedoch auch Transsexuelle deren sexuelle Vorliebe im Zuge der Angleichung gewechselt hat.Allerdings ist es da nicht ganz klar, ob die frühere Beziehung zu Frauen nicht teil der Verdrängung der Transsexualität war.

Naja, welche Körperveränderungen?
Die Körperformen, auch das Gesicht werden weicher, runder.Die Körperfettverteilung eher nach weiblichem Muster.Das Brustwachstum je nach Veranlagung.Die Körperhaare wachsen schwächer und die Kopfhaare besser.Die Haut wird weicher und meist trockener.Du wirst gefühlsfähiger.

Was sich leider nicht ändert ist vor allem der Knochenbau und der Bartwuchs.Die Barthaare wirst du zu 99%-100% dauerhaft nur mit einer Nadel Epilation los.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren