Banken verkaufen Hypotheken

Ja Banken verkaufen Hypotheken an windige Spekulanten die dann die Leute raushaben wollen oder zu neuen Verbesserungen zwingen. Ich finde es lächerlich das das in der westlichen Welt legal ist. tausende verlieren ihr Heim und ihre Altersvorsorge und niemand wird zur Rechenschaft gezogen.

Antworten (1)
Banken verkaufen...

..nicht nur das sie vernichten ihre Kunden buchstäblich. Habe die Erfahrung mit der Bank für Tirol und Vorarlberg gemacht, die ihr Unwesen zwischenzeitlich auch in Süddeutschland treibt.Die gingen sogar soweit, dass eine Unterschrift meiner Frau, in der Bank gefälscht wurde, Anzeige wurde bei der Staatsanwaltschaft erstattet. Kann nur jedem Bank(kunden) empfehlen alle Veträge, Grundschuldbestellungen etc. genau durch zu lesen. und evtl. Rat bei einem versierten Anwalt einzuholen. Sind die Sicherungsverlangen zu viel lieber auf einen Kredit verzichten. Sicher ist Sicher
Auch Anlage Kunden werden doch dauernd betrogen
Aber solange die Politischen Parteien von der Finanzwelt jährlich € 10 Mio. Spenden bekommen, bekommen die Banken Freibriefe für ihr Verhalten.
Also auch beim Wählen aufpassen.
Lest das Buch "die Bank als Räuber."
Auch ich befasse mich mit einer Dokumentation über das Verhalten der Banken...Schreien Sie mir, Diskretion ist sicher

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren