Bei schwülem Wetter fühle ich mich schlapp und habe Schwindelgefühle - was tun?

In letzter Zeit ist das Wetter häufiger schwül als sonst was. Bei mir löst so ein Wetter das Gefühl von Schlappheit, Antriebslosigkeit und Schwindelgefühle hervor. Ich trinke viel und esse gesund, sodass es nicht an meiner Ernährung liegen kann. Sind die reaktionsweisen meines Körpers normal bei so einem schwülen Wetter? Oder bin ich vermutlich krank? Wisst ihr vielleicht, was ich dagegen tun könnte? Beziehungsweise, wie ich meinen Kreislauf wieder in Schwung bekomme?

Antworten (4)

Stimmt, das Saunieren im Winter ist immer gut und schützt sowohl im Winter vor Erkältungen und im Sommer ist man kreislaufmässig besser geschützt und macht nicht so schnell schlapp.

Füße hoch legen und entspannen, das ist immer gut. Natürlich ist es am Tag nicht möglich. Man sollte sich für solche extremen Witterungen entsprechend abhärten und im Winter oder eben in der kalten Jahreszeit öfters mal in die Sauna gehen. Dann ist man auch im Sommer besser gewappnet und die Gefäße haben nicht solche extremen Probleme sich zu dehnen.

Bei extremen Schwindelgefühl helfen Korodin-Tropfen, die gibt es in der Apotheke ohne Rezept zu kaufen. Kann man auf jeden Fall ausprobieren, vorausgesetzt auch die Flüssigkeitszufuhr sind genügend. Das ist das allerwichtigste.

Schwüle und heiße Temperaturen machen vielen Menschen zu schaffen. Man sollte darauf achten, daß man noch mehr trinkt und sich nicht so sehr belastet. Am Abend ist es auch gut, wenn man ein kaltes Fussbad nimmt und sich ein kaltes Handtuch in das Genick legt. Das regt den Kreislauf an.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren