Beim Orgasmus weiter onanieren?

Soll ich wenn ich komme weiter machen?
Wird der Orgasmus dann noch stärtker?

Antworten (70)
@ MarkusMyk

Da gebe ich dir vollkommen Recht, man sollte nicht alles pauschalisieren und von sich auf andere schließen.

Nein, Laurentius

Es geht, das weiß ich aus eigener Erfahrung, auch wenn ich es bisher eher selten erlebt habe. Rein physiologisch magst du recht haben, was den Regelfall betrifft. Finde es aber antiquiert, es als "aus der Art" darzustellen, wenn Männer das können. Wir leben in einer Zeit, wo man z.B. durch Penisringe den Blutabfluss vermeiden/verringern kann oder durch Medikamente eine dauerhafte Erektion auch nach dem Orgasmus sicherstellen kann. Bei jungen Männern ist es überwiegend überhaupt kein Problem, kurz nach dem Orgasmus wieder zu können. Nicht immer von sich auf andere schließen und dann noch generalisieren ;-)

Hallo cym. Dene Freunde die sofort nach dem Orgasmus weiter machen können müssen aus der Art sein. Nach dem Kommen wird der Penis schlapp weil das Blut , das die Erektion bewirkt aus dem Penis zurück fliesst. Ich kenne keinen Freud oder Bekannten bei dem es anders ist. Vieleicht ist es möglich beim Handbetrieb. Bei mir ist es nicht so.

Liebe Männer

Die allermeisten Männer schaffen es nicht nach ihrem Höhepunkt den Geschlechtsverkehr ohne Pause weiterzuführen. Möglich ist es auf jeden Fall, das hat mir auch schon Exfreunde von mir schon bestätigt. Dazu muß der Mann aber etwas Disziplin und Übung aufwenden. Der Preis dafür sei allerdings Sex länger ausführen zu können und 2 Höhepunkte zu bekommen wobei der 2. Höhepunkt noch intensiver sein soll als der 1. hat mir mein Ex damals bestätigt.

Liebe Grüße
Cym

@ Bein

Wenn es dir Spaß macht dann versuche es mal, es muss halt auch nur die Lust dazu da sein. Manchmal habe ich Lust und manchmal nicht, ich nehme es wie es ist. Hauptsache es ist Lustvoll.

Gestern

Hätte ich es fast geschafft.
Hab einfach weiter gemacht.
Ich hab den Anfang vom nächsten Orgi gespürt, dann war ganz plötzlich die Erregung, das Gefühl weg. Ich werd das auf jeden Fall aber nochmal versuchen.

Man kann ja auch nach dem Orgasmus einfach noch an sich spielen oder spielen lassen wenn die Lust noch da ist. Es muss ja nicht zwangsläufig noch einen 2ten Orgasmus geben.

Bei jedem ist die Lust nachdem man gekommen ist immer wieder anders, manchmal hat man Lust weiterzumachen und manchmal eben nicht, kommt auch immer wieder auf die Situation an. Wir sind alle halt keine Maschinen sondern Menschen.

Ich brauche auch ...

... nach dem Orgi immer eine Pause.
Ist dann alles etwas zu empfindlich bei mir.
Glaub so 5 Min. dann bekomm ich ihn wieder hoch. Über den Tag verteilt kann ich auch öfter
:-S Dein Freund muß sich ja vorkommen wie an einer Melkmaschine.
Hab noch nie gehört das wer so oft kann.
Mag ja sein.

Warum auch nicht? Onanieren ist doch nicht pervers und warum sollte man da nicht in die zweite Runde gehen? Es ist doch schön wenn man das kann.
LG Leo

Hallo Serkan,
das hat doch nichts mit pervers zu tun sondern einfach mit der Lust an sich zu spielen.

Ne eigentlich nicht

Nachdem abspritzen ist man nicht mehr so pervers

Um hier wieder zum Thema zurückzukehren, wenn ich onaniere und zum Höhepunkt gekommen bin ist es manchmal schon sehr Lustvoll einfach weiterzumachen wenn die Lust noch da ist und dann wird er oft wieder steif und es kommt dann manchmal auch zum 2. Höhepunkt der dann aber nicht mehr ganz so intensiv ist. Macht aber eben Spaß dann noch weiter an sich zu spielen.

@klassikfan

Hallo Will,

wenn Du schauen möchtest, wer oder ob einer auf einen Threat geantwortet hat, mußt Du Deine Threats oder die Threats, an welchen Du teilgenommen hast unter Deinem Profil einsehen. Die sind alle dort gelistet. Also Du must sie im Auge behalten. Anders ist das hier im Forum nicht möglich.

LG

Cym

@cym

Nenne mich einfach Will.

@klassikfan

OK, dann bin ich eben Deine Mitstreiterin oder Feuerlöcherin.
Wie Du mich auch ausserhalb des Forums erreichen kannst, steht in meinem Profil. Wäre auch nett mal Deinen Namen zu erfahren.

Liebe Grüße

Cym

@cym

PN bedeutet "persönliche Nachricht". Die meisten Foren haben eine Art von Mail-Austausch, dieser nicht. Und es ist für mich auch schwer erkennbar, in welchem Thread Du mir gerade antwortest, wenn ich in verschiedenen poste und ja nicht immer alle im Auge behalten kann.
Übrigens: Das mit Mitstreiterin ist eigentlich ein wenig eine Anmaßung von mir, denn eigentlich sollte es heißen "Wunschverbündete". Du bist ja so viele Jahre länger hier als ich. Sorry.
Ja, ich habe einfach das Anliegen, dass viele Menschen ihre Sexualität genießen lernen. Es liegt unendlich viel im argen, und gegen diesen Missstand habe ich etwas. Das ist eine Frage des Lebensgefühls, und ich glaube, das ist schon ein ziemlich großer Berührungspunkt mit vielem, was Du hier gepostet hast. Du hast ja auch einmal von der philosophischen Komponente der Sexualität gesprochen. Könnten wir dazu nicht gemeinsam einen eigenen Strang aufmachen? Entschuldigung an alle, die hier posten, weil ich jetzt ein ganz anderes Anliegen breittrete als das des Thread. Das ist aber genau die Folge davon, dass es hier keine "PN" gibt.

Ganz liebe Grüße
Klassikfan

@klassikfan

Wer wen anspricht: einfach in der Überschrift @klassikfan oder @Cym

Was sind eigentlich ein PN? Personennamen?

LG
Cym

War das nicht dieser Thread hier?

Liebe Cym.

Schön von Dir zu lesen. Ich glaube aber, als Wunsch-Mitstreiterin habe ich Dich in diesem Thread hier angesprochen. Dass es keine PNs gibt in dem Forum, hat zwar einige Vorteile, aber auch Nachteile. Da wird man einerseits nicht unerwünscht belästigt, aber andererseits ... Gibt es denn überhaupt eine Technik, leicht zu erkennen, wer hier wen anspricht?
Ich bin ja noch nicht lange hier unterwegs...
Also alles Liebe und einen schönen Tag wünsche ich Dir.

Hallo lieber klassikfan,

ich habe mir eben den angrenzenden Threat bei dem Du Dir mich als Mitstreiterin vorstellen könntest einmal durchgelesen. Scheinbar hat der Verfasser dieses Threats kein Interesse zu antworten. Vielleicht habe ich in meiner Rolle etwas mehr Glück, was meinst Du?

Liebe Grüße

Cym

Gar nichts sollst Du verschleiern!

@cymberline.

Schade um die Missverständnisse zwischen uns!
Ich freue mich sehr, wenn Frauen genau dieses Erlebnisrepertoire haben, wie Du es beschreibst.
Als kleine Revanche im eher freundschaftlichen Sinn sage ich Dir ganz offen, dass eine ehemalige Freundin beim Anblick meiner Ejakulation nicht anders konnte als sich mit wenigen Handgriffen zum Höhepunkt zu bringen. Da hatten wir noch nicht miteinander geschlafen und waren beide sehr jung. So sehr war sie davon überwältigt. Seitdem weiß ich, dass eine Frau so etwas sehr genießen kann. (Wie übrigens auch wir uns über den Anblick erregter Weiblichkeit sehr freuen, gelinde ausgesprochen).

Aber lass uns doch lieber nicht einfach egoistisch auf unsere Lust schauen, sondern uns überlegen, wie wir anderen dazu helfen können, ihre Sexualität freier zu leben und solche Gefühle als etwas ganz Großes, ja als ein Geschenk anzunehmen? Lass uns doch daran arbeiten, dass Sexualität nicht zu einer Ethik der Scham und der Verwerflichkeit, sondern zu einer Ethik des Glücks gehört? So sehr, dass Sexualfeindlichkeit eher bestraft werden müsste als das Leben von erfüllter Sexualität?

Ich streite mich nicht mit Dir um diese wunderbaren Gefühle, die ich vorbehaltlos akzeptiere. Ich streite mich allenfalls noch etwas mit Dir über die Methoden, anderen zu helfen. Z.B. in einem angrenzenden Thread ein junger Mann, der so gar nicht mit seiner Freundin in sexueller Hinsicht zurecht kommt. Ihm könnte ich beispielsweise helfen, ein vorwurfsfreies Gespräch mit ihr zu finden. Einen Weg, wie sich ein solches Paar wechselseitig neu entdeckt, definiert - und am Ende entpuppt sich die unterdrückte weibliche Sexualität so oft eher als ein Vulkan, der in einem Urwald von Gefühlen versteckt war. Leider so ganz anders als bei Dir, Cymberline. Wollen wir nicht Wege finden, auch solchen Frauen und ihren männlichen Partnern zu helfen? Und können wir dies nicht eher über Sanftmut tun? Ich will Dich nicht als Gegnerin, sondern als Mitstreiterin für die Lust und die Schönheit der menschlichen (nicht nur männlichen oder weiblichen) Sexualität.

Hallo Klassikfan,

wie ist eigendlich Dein richtiger Name?
Warum willst Du mir die visuelle Schönheit, das Ejakulieren, des männlichen Höhepunkts ausreden? Die Kraft und Potenz des Phallus, welche sich im Höhepunk beim ejakulieren ausdrückt, schmälern? Warum darf es nicht Frauen geben, die es oft und gerne tun, eben deswegen, weil sie ihren Höhepunkt gerne erleben und schön empfinden? Bin ich die böse Hexe weil ich vielleicht mehr Verlangen habe als manche Männer bieten können? Muß ich jetzt deswegen nachsichtig sein und mein Wesen zur Sexualität verschleiern?

Alles liebe

Cym

Nunja, Kopfkino ist wichtiger als Performance ... für mich

@cymberline.

Es gibt nun einmal unendlich viele Facetten von Sexualität. Zwar ist die körperliche Performance wichtig, sehr wichtig sogar. Aber für mich bei weitem nicht das Wichtigste. Was sich an Erregendem im Kopf abspielt, das ist das ganz große Kino.

Und da viele glauben, das ganz große Kino bedürfe besonderer Anstrengung, kommt es ja bei vielen gar nicht zu den wunderschönen Aktionen, die Du so nett be- oder umschreibst.

Die haben alle mentale Voraussetzungen, die in der Phantasie beginnen und sich in der Realität weiterentwickeln.

Was die Performance angeht:
Wäre es nicht nett, wenn ein Mädchen und ein Junge es nach einiger Zeit Übung endlich einmal schaffen, nur loszulassen und gemeinsam Lust und vielleicht auch den Höhepunkt zu erleben? Ohne gleich das ganze Kamasutram durchzuhecheln? Oder darüber nachzudenken, ob die Performance angemessen ist, ob auf ein endlich erstes Mal auch gleich ein zweites Mal folgen muss? Dass schon dieses erste Erleben sehr erfüllend sein kann? Muss dies überfrachtet werden?

Mag ja sein, dass viele junge Männer auf das Performancethema abfahren, als ob wir in der Formel 1 oder beim Fußball wären. Und dass Cym sehr viel Beifall von jungen Männern bekommt, weil sie so offen zu ihrer Sexualität steht. (Wobei nach meiner Erfahrung dieselben jungen Männer oft maßlos überfordert wären, wenn sie tatsächlich einer Frau wie Cym begegneten).

Aber viele Frauen sind nach meiner persönlichen Erfahrung eher erschrocken von dieser Leistungsbezogenheit. Sie benötigen mehr Sanftheit, mehr Einfühlungsvermögen. Auch sie sehnen sich nach sexueller Erfüllung, und ihre Sexualität ist keineswegs minderwertiger als die eines Mannes.
Gerade von Frauen habe ich erfahren dürfen, wie intensiv das Empfinden sein kann ganz ohne Hochleistung, sondern nur mit der richtigen Einstellung im Kopf. Dass Sex eine Art "Gottesdienst" sein kann, ohne im direkten Sinne religiös zu sein, eine Anbetung von Schönheit und beinahe meditativ. Und dies ohne auf die Spannung, die Erregung, die Lust auf den anderen/die andere auch nur einen Augenblick verzichten zu müssen.

Finde es persönlich sehr gut, dass es Frauen gibt, die ihre Sexualität so ausleben wie Cym und auch darüber ihre Phantasien schreiben.
Wir Männer brauchen solche Frauen, um uns zu verbessern und zu lernen.
Wenn Männer mit etlichen Frauen geschlafen haben, sind sie die Helden.
Wenn Frauen es gemacht haben, wird negativ über sie geredet.

Gruß
Dirch

@klassikfan

Männliche Vorstellungswelt - bloß nicht ganz bitteschön

Vielleicht hat ja meine Psychologin meine prägnante Einstellung zur Sexualität eher in die männliche Vorstellungswelt gerückt, wer weiß…

Wenn ich einem Mann zu Höhepunkt bringe, möchte ich zumindest auch mal sehen was dabei herauskommt.
Schließlich habe ich teil daran, deshalb genieße ich es auch mit allen Sinnen und erotisch finde ich es gleichsam auch.

Für mich ist das ja zunächst auch nicht tragisch, wenn ich meinen Höhepunkt schon gehabt habe oder der Mann schlichtweg weiter machen kann, damit ich auch meinen Höhepunkt erreichen kann.

Mit sportlicher Leistung hat das wohl für mich nichts zu tun, für manche Männer wohl schon.
Sie sind einfach dann nur zu faul.
Der zweite Höhepunkt kann noch viel schöner sein weil die sportliche Leistung mit dem schönen Gefühl des Höhepunktes süß belohnt wird.

Wenn es auch Frauen gibt, die keinen Höhepunkt bekommen, so finde ich es schön manchmal sogar mehrere bekommen zu können. Sicher ein Wunschtraum vieler Männer weshalb meine Sexualität in die männliche Vorstellungswelt der Leistung gerückt wird?
Eine Sexualität, die Männer in der Art so nicht erreichen und Frauen mit einer erhöhten Libido deshalb als absurd abtun?

Sollte vielleicht der männliche Orgasmus dann doch weiblich und dominanter werden?
Damit er sportlicher, Leistungsstärker, gefühlsbetonter und länger andauert?

Viele liebe Grüße

Cym

Die Gründe sind ganz einfach, aber ich möchte Dir auch nicht zu nahe treten. Denn vieles, was Du schreibst, hat mich durchaus berührt. Es mag ja sein, dass es Frauen wie Dich gibt, die den männlichen Samenerguss genießen oder toll finden. Wahrscheinlich nur eine Minderheit. Ich kenne Foren, in denen sich die Männer ständig beschweren, dass ihre Frauen so etwas nur eklig finden. Da könnte man schon von einer ganzen Welle von Frust sprechen. - Aber gut, bei Dir ist das anders!? Nur warum sind diese Themen - auch die Orgasmushäufigkeit - so sehr auf Leistung getrimmt? Im Vergleich zu Dir muss ich als Mann ja geradezu eine Art von Sexualität haben, die früher klischéehaft als eher weiblich beschrieben wurde. Wäre ja schön, wenn solche Klischées eher überflüssig wären. - Aber sich damit zu beschäftigen, wie intensiv und wie weit ein Mann ejakulieren kann, finde ich nicht schlimm, sondern nur völlig nebensächlich. Genauso wie oft Männer oder Frauen einen Orgasmus hintereinander haben können. - Mag ja sein, dass ich selbst irgendeinem Klischée aufsitze, aber solche Themen kenne ich bisher nur von Männern. Und diesen Männern stehe ich sogar als Mann mit großem Unverständnis gegenüber. Viele Frauen wären beispielsweise froh, überhaupt einen Orgasmus zu bekommen. Viele Männer wären froh, wenn ihre Partnerin ihn auch nur einmal spielerisch und lustvoll in die Hand nehmen würde. Aber Hochleistungssport im Sex ist nicht so ganz das, was Du sonst so wunderbar unter einer sexuellen Kultur beschreibst. UND WAS DAS BESTE IST, was eine FRAU (?) jemals dazu geschrieben hat. - Aber Sex als Sport? Mir genügt es, meiner Liebsten in die Augen zu schauen und mit ihr gemeinsam zu kommen. Mit einem Gefühl tiefer Verbundenheit und gemeinsamen Glücks. - Übrigens: Es gibt das Gerücht, dass nur richtig geile Machos bei Frauen Erfolg haben. Sei statistisch erwiesen und amtlich. Glaubt mir, Männer, ich war noch nie lange auf der Suche, obwohl eine Psychologin meine "Sexseele" als eher weiblich charakterisiert hat (bestätigt Klischée weiter oben). Und meine Partnerinnen waren weder dominant noch sonstwie Kerle. Und schwul bin ich auch nicht (nicht einmal richtig "Bi").

@klassikfan

Warum Phantasie? Wie ist sie gemeint?

LG
Cym

Samenerguss?

@Cymberline. Wenn ich Beiträge von Dir lese, die den männlichen Samenerguss betreffen, staune ich über Deine Phantasie.

Bei mir ist es die angestaue sexuelle Energie die mich bis zur Erschöpfung weitermachen lässt und natürlich auch die seltene Gelegenheit bis zum letzten Tropfen zu ejakulieren. Meine Frau hat früher trotz Verkehr auch längere Zeit ohne Orgasmus klarkommen müssen. Jetzt hat sie so oft sie möchte mindestens einen.

Also bei mir ist der orgasmus stärker, wenn ich nach dem point of no return noch weitermache, da spritzt dann auch mehr. Wenn ich direkt eine 2. runde anfange, ist der Orgasmus aber schwächer.

@big_rider

Also bei meinem Freund nimmt die Ejakulation zum 3. Orgasmus deutlich ab. Während er in Topform bei seinem 1. Orgasmus bis zu 10 mal ejakuliert und dabei die ersten Spritzer gehörig weit spritzen und die Sperma richtig massig dickflüssig ist, ejakuliert er bei seinem 3. Orgasmus nur noch 4 oder 5 mal wobei davon 2 oder 3 mal die Sperma nur noch gans dünnflüssig aus seiner Eichel "hüpft" oder läuft.
Wenn wir davor allerdings schon mehrmals am Tag Sex hatten ist es oft so
das er bei seinem Orgasmuß dann nur noch trocken ejakuliert.

Liebe Grüße
Cym

@Cym

Mich würde interessieren, ob dein Freund seinem 3. Orgasmus ohne Pause auch ejakuliert und wie du dann das Volumen (z.B. im Vgl. zur ersten Ejakulation) beschreiben würdest.

Cym@ Was Romann dazu schreibt finde ich richtig. Ich könnte oder konnte noch nie nach dem Orgasmus sofort weiter machen weder Onanieren oder in die Vagina weiter machen. Als junger Mann ging es wieder nach einer Viertel Stunde, aber jetzt muß ich schon 30 Minuten oder mehr warten um wieder Lust zu bekommen.

Ich glaube kaum das der Mann direckt nach dem Erguss sofort wieder weitermachen kann , schon garnicht wieder den Penis so Steif das er in die Vagina hinein stossen Kann. Meiner ist dann wie Gummi. Es dauert eine Zeit bis er wieder steht. Gut, es ist bei jedem anders. Beim Onanieren ist es möglich. Aber mann kanndoch nach dem Höhepunkt noch eine viertel oder halbe Stunde etwas schmusen. Dann wird er doch von selbst wieder steif und man kann eine neue Runde starten.

@Blackm

Lieber Blackm,
die Begabung beim Mann nach einem Höhepunkt einfach weitermachen zu können ist nicht sehr weit verbreitet. Ich würde mich da auch ganz gewiss nicht beschweren... ich zumindest finde das hoch erotisch. Du solltest stolz drauf sein danach nochmals gleich einen zweiten Höhepunkt in Folge bekommen zu können ohne den Sex unterbrechen zu müssen.

Liebe Grüße
Cym

Hallo!
Also ich kann nach einem Orgasmus auch gleich weiter machen, egal wo. Klar, wenn er dann nicht weiter stimuliert wird ebbt die Erektion ab, aber wenn ich in ihr drin bleibe und langsam weiter bewege oder sie mit der Hand ein bisschen an meinem Penis spielt, dann bleibt er hart. Eine zweite Runde kann meist nach ein paar kurzen Minuten beginnen. Beschwert hat sich bisher niemand ;-)

Ojeh Cym

Da hast du wohl was falsch verstanden ...
Kleine Korrektur zu meinem vorherigen Beitrag: die Prostata ist natürlich kein Muskel, sondern eine Drüse.

@Laura

Hallo Laura,
also mein Freund produziert auch zu wenig PDE 5 in der Prostata und kann deswegen nach seinem Höhepunkt auch direkt weitermachen.
So bleibt mir der Sex mit nur einem Höhepunkt meist erspart.
Ich finde das auch super.

Viele liebe Grüße
Cym

Mach ich natürlich gerne :-)

Für den Rückgang der Erektion nach dem Orgasmus ist Enzym PDE 5, das in einer Drüse im Gehirn gebildet wird, zusammen mit weiteren biochemischen Prozessen verantwortlich. Mehr dazu kann man online nachlesen. Es sorgt dafür, dass das Blut aus dem Penis wieder abfließt und damit die Erektion verschwindet. Hemmt man die Ausschüttung des Enzyms, was die Wirkungsweise von Viagra und Co. ist, bleibt die Erektion. Was ein Muskel, der die Harnröhre umschließt (Prostata) damit zu tun haben soll, würde ich gerne mal näher erklärt bekommen.

MarkusMyk. Ich dachte doch sie wollten sich abmelden. Die Prostata ist auf jeden Fall für diese Sache zuständig. Der genaue Ablauf kann man nicht so einach und schnell erklären. Wenn Sie es besser wissen können Sie es schreiben.

@Cym

Das würde mich auch mal interessieren. Meiner Erfahrung nach können leider die wenigsten direkt weiter machen. Mein Ex hätte oft gerne weiter gemacht, brauchte aber immer rine Pause oder orale Hilfe von mir. Meine derzeitige Affäre kann es allerdings. Bleibt dadurch bei uns beiden selten bei einem Höhepunkt. Das ist super!

Nein, kann ich nicht

Weil ich es selber nicht kann und im Gegensatz zu anderen hier auch keinen Bezug zur Prostata herstelle. Auch hier empfehle ich eine Web-Suche in anerkannten Datenbanken.
War jetzt nicht erotisch, aber wenn man Fragen hat, sollte man sich bei der Antwort nicht unbedingt auf Laurentius verlassen.

@Markus

Kannst Du mir bitte meine Frage beantworten?
Warum können denn manche Männer nach ihrem Höhepunkt einfach unvermindert weitermachen?

Liebe Grüße
Cym

@ Laurentius

Was bitte hat das mit der Prostata zu tun? Ein Blick in Wikipedia unter "Erektion" könnte helfen, um deine Unwahrheiten hier etwas zu vermindern. Ich jedenfalls antworte nur auf Beiträge, wo ich mir sicher bin, dass ich zumindest biologisch und anatomisch dir richtige Antwort gebe.

@laurentius

Nun gibt es auch Männer die nach erreichen ihres Höhepunktes einfach fast problemlos weiter machen können. Gefällt mir natürlich wenn langen Sex haben möchte. Was denkst Du was könnte der Grund dafür sein das sie es ohne Pause schaffen? Vielleicht sind sie disziplinierter? Was denkst Du? Oder einfach nur trainierter oder nur willensstark?

Alles Liebe
Cym

Cym@ Also das man nicht nach dem Orgasmus sofort nicht weiter Vög... kann hat mit der Prostata zu tun. Bei Eregung strömt mehr Blut in den Penis und dann ensteht praktisch ein Blutstau im Penis .Der Penis wird dadurch hart und Steif Die Prostata lässt nicht zu das das Blut wieder zurückläuft. Erst nach dem Orgasmus lässt die Prostata das Blut zurückfliessen.Und der Penis wird schlapp. Erst nach einer neuen Eregung fliesst wieder vermehrt Blut in den Penis und versteift ihn wieder. In früherer Jugend konnte ich nach dem Orgasmus die Eichel nicht sofort berühren ohne das es weh tat . Das ist Später nicht mehr .die Eichel wird unempfindlicher.

@Laurentius

Mich würde ja mal interessieren warum die meisten Männer nach ihrem Höhepunkt nicht direkt weitermachen können. Vielleicht kann ich es besser verstehen wenn Du es näher beschreibst warum Du nicht weitermachen kannst. Irgendwas oder irgendein Gefühl muss das Weitermachen ja blockieren. Eine Beschreibung wäre ja da mal interessant finde ich.

Alles Liebe Eure
Cym

Arual @ Bei mir geht das weitermachen sofort nach dem Kommen nicht .
Natürlich ist doch das die Blutzufuhr die den Penis steif macht zurück geht.
Erst nach einer neuen Eregung kann sich der Penis sich wieder mit Blut füllen und dadurch wieder stei.f werden. Manchmal dauert es 15 Minuten , manches Mal aber 30 Minuten. Es kommt auf die Erregung an.

Je nach dem

Bei mir und meiner Freundin kommt es immer auf die Situation an wie die Lust ist ... also meistens ist es so das wir weiter machen ab und an kommt es aber auch vor das der nicht bekommende if anderem Wege befriedigt wird ...
Lg. Blackbird

Ich denke Pause ist normal

Also ich brauche auch eine Pause. Auch wenn ich gerne weiter machen möchte brauche ich schon ein paar Minuten Pause. Ich denke das ist sehr weit verbreitet das es so ist.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren