Betriebsbedingte Kündigung - was tun?

Hallo,
Ich habe eine betriebsbedingte Kündigung Anfang April erhalten nach 2 Jahren Beschäftigung. Ich bin über 50, habe 2 Kinder - einen neuen Job zu finden wird nicht einfach. Was muss ich tun?? Danke.

Antworten (5)
@Gast

Das stimmt nur dann, wenn zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Arbeitsverhältnisses weniger als 3 Monate liegen, ansonsten hat man 3 Monate Zeit, sich abeitssuchend zu melden.

Arbeitsuchendmeldung

Nach einer Kündigung musst du dich innerhalb von 3 Tage bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend melden, um keine Sperrzeit beim ALG I zu erhalten.

@Sarah73

Bei einer betriebsbedingten KÜndigung ist es nicht schwieriger als bei anderen KÜndigungen, eine Klage zu erheben! Die ERfolgsaussichten sind vielleicht ein wenig geringer als bei anderen Kündigungen.

Bei einer betriebsbedingten KÜndigung ist es immer schwierig Klage zu erheben, aber probieren kannst du es.

Kündigungsschutzklage

Du musst spätestens 3 Wochen nach Zugang der Kündigung Klage beim Arbeitsgericht eingereicht haben, sonst gilt die Kündigung von Gesetzes wegen als rechtswirksam .

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren