zwilling1606

Abfindung bei Kündigung

Wieviel Abfindung steht einem zu wenn man gekündigt wir? Ist es die Hälfte vom Brutto-oder Nettolohn und die Anzahl der Jahre??? Wie errchnet sich dies???

Antworten (4)
Hallo Gast,

Jeder Arbeitgeber hat das Recht, seinen Arbeitnehmern aus wichtigem Grund zu kündigen. Dazu kann die Auflösung einer Abteilung genauso gehören, wie eine Reduzierung seiner Kapazitäten, das Wegbrechen von Kundenstämmen oder das längerfristige Ausbleiben von Aufträgen (diese Liste ist nicht vollständig).
Niemand kann ihn zwingen, an einem einmal eingestellten Mitarbeiter "auf ewig" festzuhalten. Er hat in solchen Fällen immer ein Kündigungsrecht. Bei einem Rechtsstreit kann es, wenn der Arbeitgeber berechtigt gekündigt hat, nur darum gehen, ob die Kündigung "sozial gerechtfertigt" war. Dabei wird geprüft ob andere Mitarbeiter vom sozialen Status her (Kinder, Familienstand, Altersstruktur..) die Kündigung sozial besser verkraftet hätten, wobei natürlich auch ein klein wenig, die Qualifikation und Leistungsbereitschaft des betroffenen Arbeitnehmers mit einfließen darf.
Das wird vom Arbeitsgericht geprüft, und daraus kann ggf. ein Abfindungsanspruch abgeleitet werden.
Viele AG umgehen diesen Rechtsstreit, indem sie von sich aus eine Abfindung anbieten - ein grundsätzlicher Rechtsanspruch besteht jedoch nicht.

Sorry, lieben Gruß
Klausi

....

Wenn du ne abfindung haben willst, muß du erst mal gegen die kündigung klagen. dann legt das gericht dies fest.
ich habe mal 3 jahre in einer firma gearbeitet und habe1500 euro bekommen.

@all

Es gibt keinen Anspruch auf Zahlung einer Abfindung. Das ist ausschließlich Verhandlungssache.

Kündigung

Habe kündigung erhalten und wieviel abfindung kann ich für 5 jahre im unternehmen verlangen, wurde betriebsbedingt entlassen

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren