Brauche Tipps zum Tapezieren und Streichen meines Jugendzimmers

Hey. Ich hab vor (weil die Maler jetzt eh bald kommen um den Schimmel zuentfernen und zuverhindern) mein Zimmer komplett neu zumachen ich habe Raufaser Tapeten gekauft und bring se bald an die Wand.
Ich hqbe vor sie zu Streichen daher frage ich euch:
1. Welche Farbe empfehlt ihr zu: Einem blauem Kingsize Bett, grauer Schreibtisch, einem ca. 90cm breitem Fernseher und einem Schwarzroten Schrank, Holzfarbenes Parkett.
2. Meint ihr nur tapezieren reicht oder sollte ich noch etwas anderes an die Wand machen also eine Wand nackt streichen ohne Tapete oder in einer anderen Farbe.
3. Ich hab sehr große Fenster und die haben einen schönen weißen Rand, wie klebe ich das ab ohne das unters Klebeband Farbe kommt? Das ist mir nämlich schonmal passiert..
4. Was nimmt man um die Ecken zustreichen?
5. Kann man im Baumarkt Abdeckfolie kaufen?
Wie lang muss die Tapete trocknen damit ich überhaupt streichen kann?
Stimmt das wenn ich mein Fenster aufhabe die Tapeten dann von der Wand fallen oder trocknen die eher?
Mit freundlichen Grüßen danke fürs beantworten. Ich bin nämlich sehr unkreativ und meine dekorative Ader ist nicht vorhanden^^
Freue mich auf tolle und kreative Antworten.
Noch zu mir ich bin 17 und möchte kein soo erwachsenes- eher Jugendzimmer gestalten.

Dieser Beitrag wurde von einem Moderator bearbeitet.

Antworten (13)
Moderator
@Krustenkaese

Alles klar, dann wird dein Thread geschlossen.

An irgendnen Moderator..

Der Beitrag kann geschlossen werden. Danke

Ne sry Marsupi :D

Aber ich zeig keine Fotos von meinem Zimmer rum. Ich poste zwar allmöglichen Scheiß auf Facebook aber mein Zimmer ist zu persönlich.

@Krustenkaese

Ey, schick doch mal ein Photo rum! ;-)

Ich meine von Deinem schönen Zimmer... Zu blöd dass man hier keine Anhänge an die Posts schicken darf...

Ich *liebe* diese Forensoftware (vor allem dass alles weg ist was man getippt hat, wenn Dich paradisi vorzeitig mal abgemeldet hat, wegen timeout oder so...). Und dass man nicht suchen kann... grrr

;-) ich dank dir Klausi

Deine Tipps waren schon sehr hilfreich und bei der Deko hat mit meine Tante geholfen die kann's sehr gut bin immer begeistert wenn sie mal mein Zimmer aufräumt sieht es aus wie geleckt und alles ist hübsch anzusehen :-D (sonst ist es immer ein Schlachtfeld ;-))

MfG Krustenkaese

Hallo Krustenkaese

...freut mich für dich. Ich hatte eigentlich noch 'ne ganze Menge Hilfestellungen geschrieben, aber als ich fertig war, hatte Paradisi mich bereits abgemeldet (???) und alles war den Bach 'runter - sorry.
Liebe Grüße
Klausi

Hää...

Ich hatte noch viel mehr geschrieben, der hat den Rest nach der Klammer nicht weiter gepostet.. -.^

@Alle ;-)

Mein Zimmer ist jetzt fertig gemacht gestrichen&tapeziert sowie umgestellt und ordentlich dekoriert (

Toll, aber nein^^

Nein ich meinte eigentlich für Wandfarbe, Pinsel, etc. außer den Tapeten, was ich da ausgeben muss ca.
MfG Krustenkaese

Hallo Krustenkäse

Was meinst du jetzt mit "Rechnung"?
Wenn du ausrechnen möchtest, wieviel du einkaufen musst, einfach die gesamte Länge deiner Wände ausmessen, dabei Fenster und Türen vernachlässigen, wenn sie nicht allzu groß sind, denn etwas Verschnitt gibt es immer und vielleicht geht ja auch eine Bahn kaputt. Beispiel: Dein Zimmer ist 4, 30m lang und 3, 85m breit >> (4, 30 + 3, 85) x 2 = 16, 30m umlaufende Wand.
Dieses Mass nimmst du mit 2 mal (eine Tapetenbahn ist immer 53cm breit - also 2 Bahnen auf einen Meter, die 3cm mehr werden vernachlässigt), macht in meinem Beispiel 16, 30 x 2 = 32, 6 >> 33 benötigte Bahnen.
Jetzt misst du die Höhe des Raumes in jeder Ecke von Oberkante Fußleiste bis Decke. Auch wenn alles eben aussieht - die Masse werden nicht alle gleich sein - das grösste ist massgebend, hier gibst du 2 - 3 cm Sicherheit zu und erhälst die Länge der Bahnen.
Rauhfaser bekommst du in unterschiedlichen Längen. Mir sind Rollenmasse von 15, 20 und 33 Metern bekannt. Jetzt solltest du aber auch gleich auf die Qualität des Materials achten. Im unteren Preissegment erhälst du Ware, die an der Wand nicht besonders wirkt und mehr für Decken geeignet ist. Das obere Preissegment hat eine sehr kräftige Struktur, die aber recht anfällig für Schäden durch anstossen ist. Am Besten, auch zum Verarbeiten, ist das, was preislich "in der Mitte" liegt. Die Tapete sollte eine deutliche, aber nicht rauh wirkende Struktur haben und beim kräftigen darüberwischen nicht krümeln.
Wenn du dich für ein Modell entschieden hast, achte auf die Rollenlänge. Auch wieder ein Beispiel: du hast eine maximale Bahnlänge von 2, 32 m ausgemessen. Gib etwas "Sicherheit" dazu 2, 32m + 3cm = 2, 35 cm Bahnlänge. Jetzt musst du das Rollenmass (Beispiel: 20m) durch dein errechnetes Bahnmass teilen. Beispiel: 20m : 2, 35m = 8, 51 Bahnen. Das heisst, aus einer 20-Meter-Rolle erhälst du in meinem Beispiel 8 ganze Bahnen - 33 brauchst du (haben wir oben ausgerechnet). Jetzt die Gesamtzahl der Bahnen durch die 8 teilen (33 : 8 = 4, 125). In meinem Beispiel würdest du also etwas mehr als 4 (=5) Rollen benötigen.
Jetzt haben wir ja großzügig gerechnet - Türen und Fenster vernachlässigt und bei jeder Rolle bleibt eine halbe Bahn als Verschnitt - wenn du also gut arbeitest, sollten in diesem Beispiel 4 Rollen ausreichen.
...
Soll ich in dieser Art weiterschreiben oder was meinst du mit "Rechnung"?

Klausi

Hey Klausi..

Vielen dank für deine Ausführliche Antwort! Meinst du, du könntest eine kleine Rechnung für mich zusammenstellen damit ich das mit meinen Ausgaben abstimmen kann? Denn ich habe sowas nochnie gemacht und da du so eine tolle Antwort geschrieben hast, scheinst du es ja öfter schon gemacht zuhaben!!? Die Maler waren Gestern da jetzt soll ich 3 Tage warten ehe ich Streichen und Tapezieren darf wegen der speziellen Schimmelfarbe.
Also bitte ich um schnelle Antwort denn ich wollte noch in diesem Ende des Monats mein Zimmer auf die Reihe kriegen.
Ich danke dir schon jetzt für deine Mühen und...
Freundliche Grüße wünscht Krustenkaese :-)

Moderator
@Klausi

Super Antwort!

Hallo Krustenkaese,

...dafür, dass du von dir behauptest nicht sehr kreativ zu sein, hast du dir eine ziemlich anspruchsvolle Aufgabe gestellt.
Zum Punkt 1 möchte ich dir keine Vorschläge machen. Dazu sind Geschmäcker einfach zu verschieden.
2.) Es sieht besser aus, wenn alle Wände tapeziert sind. Wenn kleine Löcher, Beschädigungen oder Unebenheiten vorhanden sind, werden diese durch Farbe noch stärker hervortreten wenn du die Wand vorher nicht einwandfrei spachteln und schleifen möchtest, während Rauhfaser diese Unschönheiten sauber kaschiert. Meiner Meinung nach sieht es auf jeden Fall pfiffiger aus, wenn eine Wand farblich abgesetzt wird.
3.) Band zum Abkleben gibt es als Malerkrepp und als glattes weisses Papierklebeband. Malerkrepp hat die Eigenschaft, auch auf der Rückseite leichte Kreppstrukturen zu haben, daher ist es einfacher mit dem glatten Band zu arbeiten. Auf jeden Fall musst du darauf achten, das Band auf der Seite, auf der du mit Farbe arbeiten willst glatt andrückst und keine Blasen stehen läßt unter die die Farbe drunter laufen könnte.
4.) Ecken und Kanten streichst du mit einem guten ca 50mm breiten Flach- oder Heizkörperpinsel vor. Den Pinsel nur ganz wenig (ca 1 cm) in die Farbe tauchen und mit leichten Schwingungen quer an der zu streichenden Kante in beiden Richtungen entlang bewegen. Mit etwas Übung wirst du viele Stellen gar nicht mehr abkleben müssen.
5.) Alles was du brauchst bekommst du auf jeden Fall in jedem gutsortierten Baumarkt.
Die Tapete sollte in der Regel nach einem Tag überstreichfähig sein. Und: JA, du hast richtig gehört. Offene Fenster oder Zugluft tragen dazu bei, dass die Ränder der Tapete zu schnell trocknen und sie sich dann an den Rändern löst - kann schlecht repariert werden, da die gelöste Tapete beim Trocknen schrumpft und dann beim Nachkleben nicht mehr deckt.
Und nun gib Gas...
Viel Erfolg wünscht
Klausi

Dieser Forenbeitrag ist geschlossen und die Antwortfunktion deaktiviert.