Brüste entfernen lassen

Hallo allerseits.

Ich schieß mal los.
Ich bin ein 18-jähriges Mädchen, und zugegeben nicht glücklich mit meinem weiblichen Körper.
Um mich etwas kürzer zu fassen, ich habe mich damit abgefunden, in diesem Leben nicht mehr viel an meiner Situation zu ändern, nur eines.
Meine Brüste stören mich. Und deshalb möchte ich sie irgendwie "loswerden".
"Irgendwie" ist blöd gesagt, natürlich operativ, nur habe ich keine Ahnung, wo so etwas durchgeführt werden würde (ich lebe in Österreich), wie ich die Krankenkassen davon überzeugen kann, mir den Eingriff zu bezahlen, und wie viel das alles kosten würde, falls sich die Krankenkassen weigern, die Kosten zu übernehmen.
Ich würde mich sehr über Antworten, Tips, evtl. Erfahrungsberichte freuen, und danke euch bereits im Voraus für eure Anteilnahme.
Grüße, Naoki

Antworten (14)
Ich weiß was du durch machst

Hey ich weiß was du meinst, ich bin 27 jahre und ich habe ziemliche aggressionen gegen meine Oberweite. Ich würde sie auch am liebsten selber mit einem Messer abschneiden, auch wenns hart klingt. Ich habe mich damit abgefunden ein Mädchen zu sein aber mit der brust zu leben. Nein und ich habe schon seit ich 17 bin damit zu kämpfen nichts gegen zu machen. Und nun bin ich an einem Punkt wo ich was gegen machen werde und mit meiner Ärztin drüber rede und versuche eine Lösung zu finden

mischa69
Hallo guten

Was würd ich machen
wenn ich mit Dir tauschen könnte ,
bin ein schlanker DWT und steh total auf Weibliche geschlecht,
wenn Du interesse hast meld Dich lg

Tut mir leid

Erstmal sorry , weil ich dir keine Antwort auf deine Frage geben kann.
Ich schreibe dieses Kommentar unter deine Frage, weil mir die meisten Antworten auf diese Frage nicht gefallen. Natürlich Frauen haben Brüste, jedoch ist es ebenso normal wenn sie keine haben wollen. Man bekommt schon genug Gegenwind von seinem Umfeld, da brauch man es nicht auch noch im Internet! Jeder Mensch hat das Recht sich so zu gestalten wie er will!!! Da darf man seine Meinung zu sagen, jedoch darf man Menschen nicht verurteilen nur weil sie eine einfache Frage gestellt haben! Die Würde eines Menschen ist unantastbar. Dazu gehören auch die Wünsche und die Persönlichkeit! Also kommt jetzt nicht mit 'Aber eine Frau ist nur eine Frau wenn sie Brüste hat! Ansonsten ist sie unglücklich.' oder 'Das ist nur eine Phase! Eigentlich hast du nur zu wenig Selbstvertrauen und willst deshalb dein Geschlecht verändern, weil du denkst dann wird alles besser'. Es ist schon schlimm genug, dass man bei der Anmeldung auf dieser Internetseite sagen muss ob man Mann oder Frau ist!

Wollte ich nur mal loswerden! :)

TvSandra
Ich wünsche mir Brüste

Ich bin ein Transvestit und würde sehr gerne Brüste haben, Größe 100 C

ERIKA-PE

"Du schreibst hier in einem Forum für TS. Du sagst du seiest nicht TS. Machst du dir da nicht was vor ?"

Ich weiss das ist schon ein älterer Beitrag, aber ich muss da einfach was etwas dazu sage. Vielleicht verstehst Du das ja auch schon mittlerweise ganz anders als damals. Es gibt ja nicht nur entweder männlich, weiblich oder transsexuell. Es gibt ja auch Menschen, die dazwischen fallen - also NB (nicht binär), oder gender queer/gender fluid - die sich weder als Mann, noch als Frau fühlen, und eigentlich viel lieber als quasi unbeschriebenes Blatt gesehen werden wollen. Ohne Brüste geht das nunmal viel besser.

Hallo Naoki!

Betörend klingt der Gesang der Sirenen, aber selbst der alte Odysseus, ahnte, daß diese Gesänge keine selbstlose Gratisvorstellung war.
Mit etwas Muskeltraining wird die Brust auch etwas kleiner, und in einer Muki-Bude wird mit den Muskeln auch dein Selbstbewusstsein wachsen. Außerdem kannst dann den Jungs eine "Abreibung" verpassen, wenn sie über deinen Busen lästern.
Wünsche dir alles Gute und ganz viel Freude mit deinem Körper!
Liebe Grüße
Th.

ERIKA-PE
Hallo

Ob du mit der Rolle einer Frau dann nur ohne Brust glücklich sein kannst???? Begib dich in eine Therapie. So eine Therapie ist immer Ergebnis offen, kann aber helfen zu sich selbst zu finden. Hormone, Namensänderung, OP, das sind Dinge um die es erstmal noch gar nicht geht und die auch sicher nicht zwingend sind. Aber dein Problem müßte geklärt werden. Vielleicht hat es ja auch noch ganz andere Gründe.In deinem eigenen Interesse, begib dich in Therapie, bevor du mit deinem Leben gar nicht mehr zurecht kommst.Denn derartige Probleme werden nicht von alleine kleiner. Nein, sie werden wenn man sie nicht bearbeitet immer größer.

Erika,

Danke für deine Antwort.

Ich will es mal so erklären.
Wahrscheinlich hast du Recht.
Ich fühle mich schon lange nicht mehr als Mädchen. Aber inzwischen habe ich mich damit abgefunden, in diesem Leben nicht mehr viel an meiner Situation zu ändern. Ich möchte keine Hormontherapien oder ähnliches. Ich möchte mein kompliziertes Leben nur ein kleines bisschen vereinfachen.

Naoki

Es gibt viele Frauen die ohne Brust leben müssen, Stichwort Brustkrebs, und damit umzugehen ist verdammt hart. Deine Gedankenspiele sind schon von den Netz-Psychologen registriert worden, die warten nur darauf, dich zu "therapieren", und dir Sachen einzureden.

...

Thomasius,

ob du's glaubst oder nicht, ich hab lange, sehr lange darüber nachgedacht, hatte Zweifel, Gegenargumente, Ängste, und die habe ich immer noch. Ich bin wach geworden mit Tränen in den Augen, weil meine Träume meine Hoffnungen einmal beflügeln, ein anderes Mal zu nichte machen. Mein "Wunsch" ist nicht bloß eine Phase, wie du offensichtlich denkst. Seine Erfüllung wäre die Lösung für mehr als bloß dieses eine "Problem", das darauf beruht, dass "es mir so verdammt gut geht".
Tut mir Leid, ich habe mich wohl unklar ausgedrückt, sodass du den falschen Eindruck von meiner Situation erhalten hast.

ERIKA-PE
Hallo

Dir fehlt es an Selbstvertrauen? Glaubst du wirklich, deine Brüste seien daran schuld? Irgendetwas würde besser ohne Brüste? Wie soll eine Frau ohne Brust Selbstvertrauen finden.
Aber vielleicht bist du ja keine Frau. Du schreibst hier in einem Forum für TS. Du sagst du seiest nicht TS. Machst du dir da nicht was vor? Hast du schon mal mit einem Therapeuten über dein Problem gesprochen? Solltest du aber tun. Es ist sicher oft nicht einfach, sich seine Transsexualität einzugestehen. Eine Therapie kann dir helfen zu deinem wahren Ich zu finden. Und dann hast du die Möglichkeit auch alle rechtlichen und medizinischen Maßnahmen zu nutzen.
Dein Problem sind nicht die Brüste, es liegt viel tiefer. Bitte suche dir einen Therapeuten und werde dir über die Ursache deiner Abneigung gegen deine Brüste bewußt und dann wird sich dein weiterer Weg finden.

@Naoki

Ja! Heute vielleicht ohne Brüste und Morgen willst sie wieder haben. Es muß dir verdammt gut gehen wenn du keine anderen Probleme hast. Wieso sollte die Krankenkasse deine Wünsche bezahlen.
Liebe Grüße oder Grüßgott!

S.o.

Paulo,

erstmal danke für deine Antwort.
Mit "loswerden" meine ich eine komplette Entfernung, so wie es bei GaOPs gemacht wird. Allerdings bin ich weder transsexuell, noch beeinträchtigen die Brüste meine (körperliche) Gesundheit.
Ich hatte nie wirklich viel Selbstvertrauen, aber ich bin mir sicher, ich würde mich in meiner Haut um einiges wohler fühlen, wenn die Brüste nicht wären.

...

Kommt drauf an was du unter "loswerden" verstehst.
Wenn du so große Brüste hast, dass du daraus resultierend Gesundheitsschäden(zb.am Rücken)davon trägt, wird die Krankenkasse durchaus etwas daszu beisteuern..., sie zu verkleinern
andernfalls denke ich dass du alles selbst zahlen musst

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren