Darf Arbeitgeber die Reisezeit für Außendienstler einfach nicht mehr zahlen?

Hallo,

Bin seit einem halben jahr als Kundendiensttechniker im Kreis von 200km tätig.
Als ich bei der Firma anfing hieß es meine Arbeitszeit startet wenn ich in den Werkstattwagen steige und die Arbeitszeit endet wenn ich wieder zuhause bin.
Nun wurde nach einem halben Jahr gesagt ich bekomme die reisezeit vom Kunden zu mir nachhause nicht mehr bezahlt.
Darf der Arbeitgeber dies so einfach machen? Ich denke weil es ja normalerweise nur eine Arbeitsstätte gibt muss dieser die reisezeit bezahlen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Antworten (2)

Hi Urmmo,

ich hatte nochmal mit meinem Freund gesprochen und ihn gefragt, wie denn nun aus sieht mit der Vergütung und ich hatte recht. Kannst es dir hier durchlesen (Fahrkostenerstattung ).
Wird ganz gut beschrieben. Du hast nämlich lt. §670 BGB das Anrecht darauf, die Fahrkosten von deinem Arbeitgeber erstattet zu bekommen.

Also falls du noch Informationen benötigst, wirst du auf der Seite fündig ;)

Ich hoffe es regelt sich alles!

Beste Grüße

Hello Urmoo,

sobald ich weiß, müssen beide Wege vom Arbeitgeber bezahlt werden. Das sind, glaube ich, 20 bis 30 Cent/km. Und falls er dich mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln zum Kunden schickt, muss er dir das Ticket voll bezahlen.

Ein Freund von mir hatte auch so ein Problem, falls noch Bedarf besteht, frag ich ihn mal wie es bei ihm war ;9

Beste Grüße

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren