Darf ich in einem Lebensmittelkonzern arbeiten, wenn ich unter Hautpilz leide?

Habe eine offizielle Zusage für eine Stelle im Lebensmittelkonzern erhalten, das heißt kommende Woche fange ich dort an zu arbeiten. Momentan leide ich unter einem Hautpilz und frage mich, ob ich mit dieser Erkrankung überhaupt noch dort arbeiten darf, weil ich direkten Kontakt zu Lebensmitteln habe. Was meint ihr? Soll ich mcih Krankschreiben, was allerdings am Anfang nicht sonderlich gut kommt? Meine Arbeitgeber informieren?

Antworten (4)

Mit Hautinfektionen sollte man nicht mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Das ist ja schon zu Hause höchst ansteckend und dann noch in der Öffentlichkeit und in einem Lebensmittelkonzern, das geht überhaupt nicht.

Ja, so einfach wird man in einem Lebensmittelkonzern oder in der Gastronomie nicht eingestellt, da man einen Gesundheitspass benötigt.

Hautpilz

Wenn man mit Lebensmitteln in Kontakt kommt wird man vorher untersucht und der Betriebsarzt entscheidet ob man eingestellt wird. Auf jeden Fall ist es dringend anzuraten bei bestehenden Hautkrankheiten den Vorgesetzten zu informieren oder sich entsprechend beim Arzt zu melden.

Für das Arbeiten im Bereich Lebensmittel ist ein Gesundheitspass nötig.

Unverantwortlich!!!!

Also mit Hautpilz solltest du da nicht arbeiten. Das ist doch unverantwortlich

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren