Darf ich meinen Freund zum Begräbnis seines Vaters (im engsten Familienkreis) begleiten?

Ich bin mit meinem Freund seit einem halben Jahr zusammen. Nun ist leider seit Vater plötzlich verstorben, den ich einmal gesehen habe. Die Beerdigung findet im engsten Familienkreis statt. Ich möchte zwar gern zu dieser Beerdigung gehen, aber ist das auch angebracht, da ich ja (noch) nicht zur Familie gehöre? Was meint ihr? Gruß, Sinmali

Themen
Antworten (4)

Ich würde nicht mal unbedingt die Familie fragen, sondern einfach deinen Freund. Will er dich dabei haben, braucht er dich oder möchte er den Tag nur mit seiner Familie verbringen? Das sollte er entscheiden. Egal, was seine Antwort ist, respektiere sie...

Moment!

...es sei denn, die Familie möchte das nicht. Das kann ja auch sein. Frag einfach mal vorsichtig, ob es in Ordnung wäre, wenn du mitkämest. Dann hat sich die Frage, ob es angemessen wäre oder nicht, ja erledigt. das entscheidet dann einfach die Familie. LG

Angebracht.

Hallo, also ich denke auch, dass es angebracht ist. Dein Freund und du, ihr seid ja immerhin seit 6 Monaten zusammen und selbst wenn du seinen Vater bislang nur einmal gesehen hast, das macht ja nichts, dann gehört es sich trotzdem, dass du zur Beerdigung erscheinst.

Mach dir darum keine Gedanken. Dein Freund braucht dich jetzt und es ist egal, ob du es sich um seinen Cousin oder um seinen Vater handelt, einem Menschen erweist man in einem solchen Fall die letzte Ehre, das gehört sich so. Angebracht und erwünscht ist es bestimmt, mach dir da keine Sorgen...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren