Darf man die Trinkmenge eines Säuglings reduzieren?

Mein Kleiner ist jetzt 2 Monate alt und hat immer Hunger. Heute morgen war ich mit ihm beim Kinderarzt, der mir sagte, dass das Gewicht (6 Kilo) viel zu hoch für einen Säugling wäre. Ich soll mein Kind quasi auf Diät setzen. Ist das eigendlich möglich, oder leidet mein Kind, wenn ich die Trinkmenge reduziere?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Schönen Dank und herzliche Grüße

Antworten (4)

Eine Cousine wog bei ihrer Geburst 4 Kilo...Nach 2 Monaten hatte es auch die 6 Kilo-Marke geknackt^^ Also nichts für ungut^^

Ich denke auch, dass man sich da keine Sorgen machen muss.

Fette Babies

...müssen nicht zwangsläufig zu fetten Erwachsenen werden. Wenn das Kind Hunger hat, soll es essen. Da kann man eh nichts machen! Das Einzige, was ist getan hätte: Es auf mögliche Erkrankungen hin untersuchen zu lassen! Das könnte nämlich durchaus eine Ursache für das Gewicht sein.

Es ist auf dich angewiesen, also wird es nicht leiden, sondern sich an die geringere Trinkmenge gewöhnen.
du verwehrst deinem Baby ja nicht die nahrung, du reduzierst sie ja nur ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren