Die Fruchtbarkeit des Mannes soll abhängig vom Hormonspiegel der Mutter sein!?

Ich habe in einem Artikel gelesen, dass die Fruchtbarkeit des Mannes stark mit dem Hormanspielgel der Mutter während der Schwangerschaft zusammenhängt. Ist der Androgenspiegel (männliche Hormone)zwischen der 8. und 12. Schwangerschaftswoche besonders niedrig, dann besteht einerhöhtes Risiko für Störungen, wie ein Hodenhochstand bei Neugeborenen, Hodenkrebs, eine niedrige Spermienzahl mit eingeschränkter Fruchtbarkeit. Es ist echt verblüffend, welchen Einfluss, der körperliche Zustand der Mutter auf das spätere Leben des Kindes einfluss nimmt. Oder was meint ihr? Habt ihr auch diesen Artikel gelesen?

Antworten (2)
@Mischel

Ja wir Männer sind total abhängig von den Frauen, zum Glück ist die Frage schon etwas in die Jahre gekommen, und nicht mehr so schrecklich aktuell ^_^

Ach du je...

Das ist ja eine heftige Sache...Ich hab den Artikel nicht gelesen, aber mal ehrlich, das klingt ja danach, als ob wir Männer in Bzug auf unsere Fruchtbarkeit komplett ausgeliefert sind. Schrecklich! Oo

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren