Diskriminierung wegen Krankheit

Wie soll ich mich verhalten wenn mich jemand diskriminiert wegen meiner Krankheit?

Antworten (4)

Hallo naja es nevrt mit der Zeit mich da immer zu rechtfertigen ich mach halt das beste draus viele Freunde deswegen verloren weil Sie nicht damit umgehen konnten zwei sind mir geblieben und darüber bin ich sehr froh! Am Anfang bin ich als psycherl abgetan worden und als faul die nicht Arbeiten will das es aber in mir drinen ganz anders ausschaut sehnen die meisten ja nicht den ich habe schmerzen und wurde auch dementsprechend behandelt es ist leider chronisch ich bin viel zu Jung das alles zu haben es ist eben mal so und das habe ich akzeptiert ich möchte so gerne in meinen Beruf zurück als Heimhilfe da ich aber jetzt warten muss wieviel prozente ich bekomme der (Behinderung) Einschränkung das ist alles neu für mich ich glaube das ich den Vorstellungen mancher nicht gerecht werde nobody is perfect LG petzi

135790

Ja von der eigenen Familie ist es natürlich nicht angebracht, das ist richtig.
Leider können Menschen einfach grausam sein und das in der eigenen Familie ist besonders schlimm.

Hallo immer kann ich nicht ignorieren naja gewisse aussagen verletzen halt wenn es von einem Familiemitglied kommt und da kennt man meine Probleme!!!!! Glg petzi

135790

Über den Dingen stehen. Am besten Ignorieren, ich denke mit der Zeit ist das am besten.
Oder du gehst aus dir raus und erklärt was die Krankheit ist und dass dir das nicht gefällt, wie die anderen mit dir Umgehen. Denn an ihrer Stelle wäre das auch nicht schön.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren