Können durch bestimmte Bräuche Erbkrankheiten verbreitet werden?

Das Thema hört sich etwas makaber an, aber trotzdem interessiert es mich: Es gibt ja bei manchen Völkern (Asien, Afrika ode Amazonas) befremdliche Sitten, zum Beispiel habe ich mal gehört, daß manchmal das Gehirn von Verstorbenen verspeist wird (soll wohl der Geist des Toten auf den Erben übergehen oder so). Meine Frage ist, können dadurch auch gewisse Erbkrankheiten übertragen werden, was meint ihr? Bin auf euere Beiträge sehr gespannt. Gruß, Korsten

Antworten (1)
Moderator
@Korsten

Nein, Erbkrankheiten können dadurch sicherlich nicht übertragen werden. Denn Erbkrankheiten sind ja genetisch bedingt und werden, wie es der Name schon sagt, durch Vererbung weitergegeben.

Da ich selbst gerne Reportagen gucke, danke Arte, in dem Fall, habe ich davon auch schon gesehen und gehört. Es ist wirklich so, dass dadurch Krankheiten übertragen werden können, aber nur solche die durch Bakterien oder Viren ausgelöst werden. Bei den Hirnessern haben sie die durch Aufklärung mittlerweile soweit, dass das seltener vorkommt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren