Eltern Trennung

Hallo. Ich bin 15 Jahre alt und habe eine 12 Jahre alte Schwester.
Ich habe im März 2011 herausgefunden, das meine Mutter meinen Vater betrügt. 2 Monate später hab ich meinen Eltern in einem Streit davon berichtet. Seitdem ist nur noch Streit zwischen meiner Mutter und mir. Es kam auch zu Gewalt von ihr aus mir gegenüber. Ich wurde mit der Zeit auch stark depressiv und bin in der Schule sehr abgerutscht. (Von 2/3 auf 5/6) mittlerweile hat mein Vater meiner Mutter im August 2013 (nach mehreren Versuchen sie zurückzugewinnen) ihr gesagt, das er sich von ihr trennt. Es soll so ablaufen, das mein Vater und ich im Haus bleiben und meine Mutter mit meiner Schwester auszieht. Aber irgendwie dauert das schon bis jetzt noch an und es passiert nix. Was aber mein momentanes Hauptproblem ist, ist meine Mutter die meine Schwester "manipuliert" und ihr Sachen einredet. Sie wendet sich dadurch auch nur noch mehr von uns ab und ih bin total alleine mit der Situation, weil mein Vater viel arbeitet. Ich weiß echt nicht mehr weiter und das alles macht mich sehr krank (trotz eingeschaltetem Jugendamt) wenn ich alleine mit meiner Mutter bin hab ich totale angst vor ihr. Ich habe darüber nachgedacht bis zum Auszug meiner Mutter wieder ins Heim zu gehen aber das ist dort der blanke Horror (war schonmal 4 Monate dort) also bitte ich euch mal als neutrale Personen um rat..Vielleicht hat einer von euch ja was ähnliches durchgemacht und hat einige tips für mich. Ich bedanke mich schonmal im voraus.
-sina.

Antworten (3)

Hallo, Ich kann dir nur sagen bleib stark und finde eine Lösung für dich, vielleicht werde ein besuch zum Psychotherapeuten nicht schlecht, Ich bin immer der Meinung nach das man mit Experten sprechen soll wenn es um einen großen Problem geht.

Moderator
...

Sorry, ich muss nochmal einen kurzen Beitrag schreiben, weil der obige Beitrag nicht in meiner Profil-Liste erscheint...

Moderator
Hallo Sina!

Also ich hab jetzt mal abgewartet, ob sich jemand meldet, der eine ähnliche Situation hatte wie du sie hast. Ich kann dir leider (oder Gotteseidank...) nicht aus eigener Erfahrung berichten.

Nachdem dich die momentane Situation derart belastet, solltest du schnell eine Lösung finden. Das wirst du nicht alleine schaffen, deshalb finde ich schon mal den Weg gut, das hier überhaupt zu erzählen. Allerdings wirst du eher eine tatkräftige Hilfe brauchen, als nur Texte... ;-)
Zu Hause bleiben halte ich für nicht gut, denn dort bist du einerseits durch deine Mutter und die "manipulierte" (sie ist leider in dem Alter, das nicht selbst zu realisieren) Schwester belastet und andererseits zusätzlich durch deine Angst vor der Mutter. Wenn sich der Auszug von Mutter und Schwester nicht innerhalb kürzester Zeit abzeichnet, muss eine andere Lösung her. Nachdem das Jugendamt bereits eingebunden ist, red nochmal mit der/dem Zuständigen. Das Gespräch kannst du auch alleine führen (was ich dir fast empfehlen würde). Neben dem Jugendheim besteht ja immer noch die Möglichkeit einer betreuten Wohngruppe oder einer Pflegefamilie. Das ist ja durchaus auch für einen kürzeren Zeitraum möglich. Es gibt durchaus Familien oder Ehepaare, die bereit sind, jemanden aufzunehmen der gerade nicht recht weiß, wo er hinsoll oder hinkann. Aber dazu musst du mit dem Jugendamt sprechen. Vielleicht gibt es ja auch noch andere Lösungen. Vielleicht gibt es ja auch eine gute Freundin, bei der der Platz und die Bereitschaft der Eltern da ist, dass du eine Weile mit dort wohnst. Aber auch das muss mit dem Jugendamt (und natürlich deinen Eltern) abgesprochen sein. Bitte keine Alleingänge!

Geh das an, und zwar zeitnah. Weihnachten steht vor der Tür und wenn du mit der momentanen Familiensituation die Weihnachtsfeiertage verbringen sollst, halte ich das für nicht gut!

Viel Erfolg und viele Grüße
Kermit

PS: wär schön, wenn du hier mal wieder einen Bericht geben würdest!

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren