Psychische Auffälligkeit durch Trennung

Guten Tag,
ich habe mich vor 2 Jahren von meinem Mann getrennt und wir haben diese Situation gut gemeistert und unsere Tochter so denken wir ist mit dieser Situation halbwegs gut zurecht gekommen.
Mein Mann hat seit 1 Jahr wieder eine neue Partnerin und ich lebe mein Leben ohne einem neuen Partner.
Jetzt ist uns seit April aufgefallen daß sich unsere Tochter langsam ihre Wimpern herausgezogen hat bis keine mehr vorhanden waren.
Am Anfang dachten wir das ist vielleicht ein Tick den sie hatte und es vielleicht auch wieder aufhören würde.
Mitlerweile ist es jetzt so daß sie jetzt anfängt sich die Augenbrauen herauszuziehen weil sie nun ja keine Wimpern mehr hat.Eine Augenbraue ist kaum noch zu sehen.
Jetzt machen wir uns doch schon große Gedanken darum und wissen nicht genau ob es vielleicht sinnvoll wäre mit ihr zu einem Psychologen zu gehen.
Wir haben aber beide trotzt der Trennung ein gutes Verhältnis zueinander und versuchen unserer Tochter all die Liebe zu geben die sie braucht.
Ich denke auch nicht daß sie sich unwohl fühlt in der jetzigen Situation.
Sie hat es sehr gut bei mir und ich dachte immer sie ist mit der Trennung gut zurecht gekommen.
Können sie mir einen Rat geben wie wir uns verhalten sollen?
Wir haben auch schon mit ihr geredet darüber aber sie äußert sich nur sehr wenig dazu.
Unsere Tochter ist 7 Jahre alt.
vielen Dank Dorina

Antworten (3)

... leider habe ich keine Antwort, was dann bestimmt nicht hilfreich ist. Aber ich verstehe Deine große Sorge nur zu gut.. Ich hoffe, Ihr findet den richtigen Weg....

Wieso...

Denken eig alle hier das wir zu psychos werden ihr muest sowas ebi ner siebenjewahrigen nicht ueberbewerten

ok wenns nicht besser wir geh zum psychologen aber wartet dochma ab

Psychische Auffälligkeit durch Trennung

Ich denke es ist nicht verkehrt, wenn Sie für Ihre Tochter einen Psychologen aufsuchen.Kinder sind immer die Leidtragenden und man sollte alle Hilfe annehmen die es nur gibt.Manchmal reicht nur ein Gespräch mit einem anderen Menschen der völlig aussenstehend ist.Und Psychologen können ganz anders auf Ihre Tochter eingehen.Ein Versuch ist es doch wert oder? Viel Glück und alles Gute Manuela

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren