Erektile Dysfunktion

Hallo Miteinander,

ich habe ein großes Anliegen und würde mich freuen wenn ich Informationen zu meinem Thema erhalten würde, vielleicht auch von gleichgesinnten, denen es genauso ergeht wie mir.

Also fang ich am besten mal an mit dem leidigen Thema.

Ich bin seit ca. 2, 5 Monaten mit meinem Freund zusammen. Die Partnerschaft ist wunderbar. Er ist ein toller Mann und wir ergänzen uns gut. Nur was die sexuellen Aktivitäten angeht, passiert leider nicht viel. Was ich sehr schade finde.

Es ist nicht so das er überhaupt und gar nie eine Erektion bekommt. Nur hält diese nicht lange an. Zur Penetration kommt es, jedoch flacht er schnell ab. Einen Samenerguss hatte er in unserer ganzen Zeit in der wir zusammen sind kein einziges mal. Nächtliche Erektionen hat er ab und an. Eine Morgenlatte fast nie.

Wir haben auch schon darüber gesprochen. Das Problem besteht, laut seiner eigenen Aussage, bereits seit 10 Jahren (er ist jetzt 34 Jahre) und er vermutet das der Grund in der Kindheit begraben liegt. Sein Bruder hat nämlich die gleiche Problematik. Beim Urologen war er bereits vor 3-4 Jahren. Dies brachte keinen Erfolg mit sich. Mehrere Beziehungen sind aufgrund der Erektionstörung bereits in den ersten Monaten gescheitert. Er selbst hat sich mit der Situation arrangiert, ich nehme an aus Selbstschutz.
Er meint er braucht etwas länger um Vertrauen aufzubauen. Wenn wir gemeinsam Sex haben, ist es wie als würde ein Hebel umgelegt werden und nix geht mehr. Leider haben wir auch nur sehr selten Sex.

Ich mag meinen Freund sehr und möchte ihm eigentlich beistehen und nicht verlassen. Ich meine er hat ja auch positive Seiten, die mir sehr gefallen. Nur Sex gehört nun mal zu einer guten Partnerschaft dazu, finde ich. Und im Bezug auf Kinderwunsch wird es wohl sehr schwierig bis unmöglich werden.

Wer weiß Rat, steckt in einer ähnlichen Situation

MFG

unbekannte83

Antworten (2)
Manchmal hilft nur die Pille.....davor (-:

Wir Männer leiden oft unter Versagensängsten, gerade wenn wir in einer relativ neuen Partnerschaft sind, können wir den Kopf oft nicht abschalten, was zum berühmten "Rohrkrepierer" führt. Je verliebter, manchmal umso problematischer!!! Es gibt neben einem Penisring auch andere Möglichkeiten, zum gewünschten Erfolg für Beide zu kommen. Potenzmittel gibt es zu 1000en. Ich selber nehme pflanzliche potenzmittel, da hast du eine potenzgarantie. Die wirken so gut und das ohne Nebenwirkungen, dass ich sie immer vor dem Verkehr mit meiner Partnerin nehme. Wir sind seit 10Jahren zusammen und haben 2-3 mal wöchentlich Sex. Es geht wohl auch ohne, aber mit diesen Tabs kann ich mich ungleich mehr fallen lassen, länger und heftiger lieben und auch nochmal in die Verlängeru ng gehen (-:

Anderer Arzt

Hallo!
Das ist wirklich keine einfache Situation für euch beide! War dein Freund bisher nur bei einem Arzt? Eine zweite Meinung könnte sehr sinnvoll sein und vielleicht kann der auch die Ursache herausfinden.
Liebe Grüße

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren