Exhibitionistische Fantasien ausleben

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit kreisen meine sexuellen Fantasien um Exhibitionismus. Ich stelle mir vor, dass ich mich vor Männern komplett nackt zeige und mich ansehen lasse bzw. zur Schau gestellt werde.

Ich denke die Fantasien kommen dadurch zustande, dass ich einerseits ein recht zurückhaltender Typ bin und andererseits sehr hochgeschlossen und konservativ kleide obwohl ich eine Top Figur habe. Beispielsweise habe ich einen sehr großen Busen, aber anstatt das heraus zu stellen und sexy zu betonen, ziehe ich immer Kleidung an die das kaschiert. Ich denke, dass meine Fantasien eine Art Ausbruch aus meinem konservativen Verhalten sind.

Ich möchte aber nun versuchen eine derartige Fantasie auszuleben und suche nach praktischen Tipps. Meinem Freund und mir ist bisher nichts Vernünftiges eingefallen.

Habt ihr Ideen?

Danke,
Marie

Antworten (36)

Hallo Marie, ich kann dich gut verstehen, da gibt es eine Seite, Spin.de, heißt die, da gibt es verschiedene Gruppen, da kann man wunderbar seine Bilder einstellen, und die sind nur für Mitglieder sichtbar, lg.

Wenn du dich nackt zeigen möchtest, dann gehe einfach in Kaufhäuser und schau dir die Umkleidekabinen genauer an. Stelle dich rein und lass den Vorhang etwas offen und erkunde ob du gesehen wirst. Dabei ist ein großer Spiegel immer von Vorteil. Versuche es in mehreren Kaufhäusern und suche die die passende Kabine aus. Wenn du dir sicher bist, dass man dich gut sehen kann und es wie zufällig ausschaut, dann schnapp dir ein paar Sachen und natürlich auch Unterwäsche und probiere es einfach aus. Gehe in eine auserwählte Kabine und lass einfach den Vorhang rechts und links ein bisschen auf, aber so, dass man dich sehen kann. Dann ziehst du dich etwas aus und wartest ob dich jemand beobachtet. Natürlich solltest du es unauffällig machen und wenn du es geschafft hast, dass einer spannt, dann zeigst du dich absolut schamlos. Schau dir nackt die Pflegehinweise an und lass auch mal was fallen um dich zu bücken. Jetzt bist du genau an der Stelle angelangt, wie du es wolltest. Wenn du willst, dann kannst du ja auch mit dem Finger die Person in deine Kabine lotzen und dann solltest du aber auch den Vorhang schließen.
Viel Spaß wünsche ich dir beim versuchen. Natürlich ist es nicht jedesmal erfolgreich aber es gibt schon viele Leute, die sich daran aufheizen wenn sie jemanden nackt sehen.

oxana-m

Also ich mag es auch sehr, mich freizügig und sexy zu zeigen, gerade wenn ich ausgehe style ich mich immer sehr sexy und liebe es wenn Männer mir hinterherschauen. Zum Glück gefällt das meinem Freund auch sehr und er hat kein Problem damit.

Wenn das nichts für dich ist, so freizügig auszugehen, könntest du dich sonst vielleicht mal im Internet mit sexy Fotos von dir zeigen. Was auch noch eine Möglichkeit wäre, ist dich freizügig zu stylen und ausgehen, wenn du im Urlaub bist und dich keiner kennt. Dort traust du dich vielleicht eher, wie in deiner Stadt.

Chaturbate : da sieht man seine Zuschauer nicht, sind nur Nicknames.

Pornokino: weder für Mann und Frau geeignet

Für die Frau viel zu ungepflegte Gäste

Für den Mann: viel zu männliche Gäste.

Wenn es aber gute gibt, gerne Bescheid sagen.

Im Wald sich umziehen... Ja gut, warum sollte man sich im Wald umziehen? Und zu abgelegen ist es wahrscheinlich auch. Bringt ja auch nichts, wenn nur alle Jubeljahre jemand vorbeikommt.
Als Mann echt ätzend, wenn dann meistens Männer dann vorbeikommen.

Gibt es noch sowas wie Draußenduschen irgendwo in Wäldern? Da hätte man wirklich einen Grund, nackt zu sein und zu abgelegen wäre es sicher auch nicht.
Oder generell Duschen an Orten, wo auch das jeweils andere Geschlecht rumläuft?

Oder Pornokabinen, wo auch Putzfrauen (gibt ja auch attraktive) zwischendurch mal wischen?

Unisexduschen/umkleiden?

Inoffizielle FKK Plätze (wo auch Textiler anzutreffen sind), Fußgänger?

Wie ist es eigentlich mit Solarien? Eher unwahrscheinlich, oder? Das Personal kommt ja eher nicht rein, wenn eine Kabine besetzt ist?
Vielleicht Fremde, wenn man einfach nicht abschließt. Aber da muss man wieder etwas Aufwand fahren und Zeit investieren.

Jugendherbergen? Dort sind die Duschen und so meist in anderen Räumen. Eventuell kann da eine Situation sich ergeben?

Gibt es auch Hotels, wo Duschen außerhalb der Zimmer sind oder Fenster, die sich gegenüber liegen?
Oder, wo Putzfrauen kommen?

Gibt es Möglichkeiten bei bestimmten Kosmetikstudios, wo man für bestimmte Behandlungen auch ganz frei liegt? Also neben Sugaring und Waxing?

Gibt es Massagen (keine Erotikmassagen), wo man ganz frei liegt? Einfach wegen viel Öl oder Schlamm/Schoko-Packungen? (für mich eher mit femininem Personal.

Ja, ansonsten Sexshops mit Ankleiden, wo auch Frauen arbeiten. Bisher war ich in zwei Shops drin, wo aber Männer gearbeitet haben. Für Tipps hier wäre ich ebenso dankbar.

Wie ist es mit Aktfotografie? Kann man als Mann sich auch eine Fotografin suchen? Also wo auch mehr fotografiert wird als nur Oberkörper?

Gibt es Möglichkeiten bei Physiotherapeutinnen? Wo man Übungen ganz ohne Kleidung macht? Oder sonstiges?

Momentan fällt mir nichts mehr ein. Aber ich hoffe, dass ich ein bisschen frischen Wind in die Überlegungen einbringen konnte.

Da gibt es doch viele Möglichkeiten:
- In der Umkleidekabine in einem Kaufhaus/Schwimmbad zufällig Vorhang oder Tür nicht ganz zuziehen (Manchmal gibt es Kabinen mit Loch. Da könnte man sich länger umziehen....)
- Wald / Parkplatz zufällig "umziehen"
- Pornokino aufreizend gekleidet, evtl. mit Glory Hole
...

Am FKK, in der Sauna sind ja Alle nackt. Das hat mit Exhibitionismus nichts zu tun.
Es geht um Orte, um Gelegenheiten, wo man es nicht erwartet.
Frauen ohne Slip unterm Rock beim Schuhe anprobieren, in der Umkleidekabine und solche Gelegenheiten.
Ich würde mal Modell beim Aktzeichnen stehen, jedoch nur vor Frauen. Egal wie Viele. Klar, dort wäre es abgesprochen, aber der Reiz des Ganzen...

Portale und Swinger Clubs sind keine guten Gelegenheiten die Zeigefreudigkeit auszuleben.
Im Swinger Club geht es ja nicht um das zeigen und gesehen werden, sondern um sexuelle Befriedigung. Tut manchmal auch gut, ist aber etwas anderes.
Im Internet fehlen ja die direkten Reaktionen auf das ungewöhnliche oder auch unerwartete zeigen des nackten Körpers und der intimen Stellen. Das kann man so im Internet nicht erleben. Ausserdem würde ich mich im Internet nicht zeigen, weil es jeder aufnehmen und weiterverbreiten könnte.

@Sonne56
Gibt es für Homosexualität und andere Neigungen und Vorlieben etwa auch Therapeuten? Wenig sinnvoll, was du so schreibst.

@Divorcechris

Ja, ein Swingerclub ist eine gute Möglichkeit, aber nur auf der einen Seite. Exhibitionismus basiert auf einem Cnfm/Cmnf Prinzip. Völlig nackt (also sprich: intim) vor jemanden zu stehen, wo es nicht üblich ist oder generell nicht vorkommen würde. Also eine intime Phase herzustellen, die nicht passieren würde in einer Situation. Das kann eine fremde Frau sein, die du attraktiv findest, aber wahrscheinlich nie zu einem Date einladen würdest, weil ihr euch im Leben nicht oft begegnet oder andere Grenzen gesetzt sind. Zum Beispiel eine schöne Lehrerin. Im Schwimmausflug dann beim Umkleiden erwischt zu werden und intim gesehen werden ist eine schöne Sache. Erfolgreich ist es dann, wenn der Blick nicht abgewendet wird, sondern interessiert hingeguckt wird (untermalt mit leuchtenden großen Augen). DIES ist der Reiz und der ganze Zauber an der Sache.

Man möchte also eine Situation erzeugen, die diese Faktoren beinhalten.

Ein Swingerclub bietet diesen Zauber eben nicht. Er bietet zwar etwas anderes, weil ja interessierte Zuschauer da sind, aber die Erotik und so wird da ja praktisch erwartet.

Als Vergleich: Sex nach einem Date ist viel spannender und intensiver als der Besuch eines Bordells. Letzteres ist stumpf und die Professionellen erleben das 100 mal am Tag. Das erstere ist intim, erotisch und aufregend.

So ist auch der Vergleich mit der Situation der Lehrerin und einem Besuch beim Swinger.

Daher die Frage, wo man das ausleben kann. Natürlich will niemand Ärger bekommen, denn wir wollen auch keinen Ärger machen.
Wir suchen ja praktisch diese, die nicht weggucken und von der Situation auch was haben.

Diese Tipps möchten wir.

Probiert doch mal einen Swinger- oder Saunaclub...

viel nutzen Portale um ihren Neigungen ganz anonym nachgehen zu können sei es allein oder auch zu zweit.
für viele, gerade Männer, ist es erregend unbekannte Frauen so kostenlos zusehen zu dürfen. die meisten sind kostenpflichtig und letztlich immer darauf ausgelegt, Geld zu erwirtschaften.
.... hach... da würden bestimmt auch mir die Augen glühen ;)
buddl1,

@Volker636363
In welche Erotik Shops gehst du denn? In welchen arbeiten Frauen und haben Anprobemöglichkeiten?
Würde mich sehr interessieren.

@Petra
Wenn mir nur nach nackt sein zumute ist, dann suche ich - wie jeder andere - die dafür vorgesehenen Orte auf. Zuhause bin ich fast immer unbekleidet, und lass auch zu, dass die Leute aus der Nachbarschaft durch die Fenster sehen können, wenn sie es möchten. In diesem Fall kann ich sogar meine eine exhibitionistische Seite, die mit dem sexuellen Hintergrund, gut ausleben.
Für die andere Seite, die, bei der es nur um das "Sich Zeigen" geht, begebe ich mich gern in die kleinen Wälder, die es hier ringsherum gibt; meistens in den frühen Morgenstunden. Mir geht es nicht darum dort hinzugehen wo sich meines Wissens nach definitiv Personen aufhalten; für mich besteht der Reiz eher darin, ihnen zufällig über den Weg zu laufen. Ich weiß nicht so richtig, wie ich das Gefühl, welches ich dabei empfinde, beschreiben soll, auf jeden Fall sorgt es für eine angenehme Gänsehaut.
Das ich meiner Nachbarin auch schon mal nackt die Tür öffne sei hier nur mal am Rande erwähnt. Aufgrund der Häufigkeit hat sich da bereits eine gewisse Routine eingeschlichen, welche diese Sache nicht weiter erwähnenswert macht.

Ich weiß, verglichen mit Deinen "Abenteuern" ist das alles nur kalter Kaffee; ich liebe es trotzdem.

@ Olli.
Wie und wo lebst du es denn aus.
Ich habe mir dieses Jahr endlich einmal die Zeit genommen in London bei der WNBR mitzumachen. Das ist schon fast zu viel. Das Spektakel. Trotzdem eine schöne Erfahrung mit so vielen Leuten nackt durch die Stadt zu radeln. Die Anfahrt war lang ind leider textil. Am Sonntag war ich dann mit einer Freundin, die in Brighton lebt. Da konnte ich mir sogar ein wenig eine Phantasie effüllen und glech nackt zum Treffpunkt radeln. Das hat mir besser gefallen, weil es entspannter ist und man am Ende ins Meer kann.

@Petra

Am Ende bleibt die Frage, ob Marie überhaupt den Kick des Verbotenen sucht, oder ob sie sich einfach nur nackt präsentieren möchte um eine neue Art der sexuellen Erregung kennenzulernen. Eine Frau völlig nackt unter (vermutlich bekleideten) Männern.

Bei Dir ist der exhibitionistische Faktor wohl eher eine angenehme Nebensache, die öfters mal ausgelebt werden möchte; aus diesem Grund verlässt Du gerne mal den Bereich des erwünschten Nacktseins und betrittst den des Unerwünschten. (Ich selbst begebe mich auch hin und wieder auf eine solche Gratwanderung, und weiß daher, was das für ein herrlicher Kick ist.)
Ansonsten bist Du eine Frau, die es einfach liebt, nackt zu sein. Und Du bist es gewohnt; sowohl als auch.

Aber ich denke mal, Marie wird im Laufe der Jahre Möglichkeiten gefunden haben, wie sie es ausleben kann, und zwar so, wie sie es sich vorgestellt und gewünscht hat. Wenn dem so sein sollte, dann wage ich zu behaupten, es war nicht leicht.

PS.: Danke für die angenehme, niveauvolle Konversation; das erlebt man selten.

@Olli
Danke für deine schnelle Antwort und dass du meine Beiträge liesst.
Ich glaube es geht Marie ja darum ihre Phantasien sich zu zeigen, gesehen zu werden oder vorgeführt zu werden ja darum es auszuleben ohne Ärger zu bekommen. Das kann ich sehr gut verstehen, weil es mir auch so geht. Deswegen habe ich von Grenzen verschieben gesprochen. Es is ja Teil des Kicks etwas Verbotenes zu tun. Und natürlich will ich es so tun, dass ich keinen Ärger bekomme. Zum Glück hatte ich das noch nicht oft. Bin nur einmal aus einem Club "geflogen" und habe einmal eine Ordnungswiedrigkeit bekommen. Sonst habe ich immer gute Erfahrungen gemacht. Deshalb mache ich es oft in der Nähe von FKK. Mal kurz ein Eis am Kiosk im Textilbereich holen, im Freibad in der Ecke auch den String ablegen, vom Auto zum See oder Fluss, die letzten km am Rad oder auf der FKK Wiese, wenn mir danach ist nahe am Weg. Nicht erlaubt, geht aber trotzdem. Es gibt mir einen Kick, wenn ich neues ausprobiere oder mich auf dem Weg zum See noch eine Strasse früher mein Nackt-Sein geniessen und zeigen kann. Das meine ich mit Grenzen verschieben. Und trotzdem keinen Ärger bekommen.

Bei mir ist es ähnlich. Ich zeige mich auch gerne nackt und nutze natürlich jede Gelegenheit dazu. FKK, Sauna oder nackt vor der Ärztin zu stehen ist schon geil. Ich bin jetzt auch an der Ostsee gewesen und da gab es einen Strand wo nackte und angezogene Sonnenanbeter gemeinsam vertreten waren. Natürlich zeigte ich mich mit meinem glänzenden Eichelring ungeniert vor den Gästen mit Badesachen und es hat mich auch etwas erregt muß ich gestehen. Neuerdings gehe ich auch gerne in Kaufhäuser mit Umkleidekabinen. Beim anprobieren bleibt natürlich der Vorhang rechts und links etwa 30 cm geöffnet und ich fummle dann nackt recht umständlich den Bügel raus oder lese die Waschhinweise. Im Spiegel sieht man dann schon das jemand interessiert schaut. Auch im Erotikshop probiere ich Sachen an und finde es sehr geil, wenn die Verkäuferin hinter dem halb geöffneten Vorhang steht, mir beim Ausziehen zuschaut und dann hilft wenn ich mich etwas ungeschickt anstelle. Ich sage immer das es mir nichts ausmacht wenn ich nackt vor ihr stehe und meistens klappt es auch. Wenn ich am See bin suche ich mir immer eine Stelle aus, die nicht so einsehbar ist und wo ich nackt sein kann. Natürlich muss unmittelbar ein Weg daran vorbei führen und man hört ja wenn jemand kommt und zeigt sich dann natürlich von seiner besten Seite. Wenn noch jemand was anderes bieten kann, würde ich mich auch freuen. Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

@Petra
Ich habe mich auf zwei Dinge bezogen.
Erstens: den Wunsch der Beitragserstellerin ihre exhibitionistischen Phantasien auszuleben, und zweitens: die hier angebotenen Tipps.

Da ich Deine Beiträge immer mal wieder verfolge weiß ich, dass Du - genauso wie ich - naturalistisch veranlagt bist, was ja hierzulande nicht verboten ist. Allerdings stellt es in der Öffentlichkeit (so ist das leider nun einmal) eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann, besonders in stark frequentierten Bereichen. Antje Mönning hätte also theoretisch ein paar Scheine locker machen müssen (hat sie vielleicht auch).

Aber darum geht es nicht.
Die Erstellerin dieses Beitrags spricht von der Auslebung exhibitionistischer Phantasien, und das ist eine andere Liga; hier steht immer ein sexueller Aspekt im Vordergrund, sie möchte sich anderen Männern präsentieren, sich zur Schau stellen und ihren Körper zeigen. Um das ausleben zu können hat sie hier im Forum nach praktischen Tipps gesucht, aber keine gefunden. Das ist vielleicht der Grund, warum Marie-93 sich nie bedankt hat; die Tipps, in die Sauna zu gehen, zum FKK-Strand und wo sich sonst noch nackte Menschen tummeln, rauschen Lichtjahre am Thema vorbei, weil sich dort keiner für die Nacktheit des anderen interessiert (jedenfalls sollte es so sein).

Wie kann also eine Frau wie Marie-93 ihre exhibitionistische Neigung ausleben ohne über eine Anzeige zu stolpern? Antwort: Gar nicht. Allenfalls im privaten Bereich; aber ich denke mal, unter lauter Bekannten und Freunden ist das wohl ziemlich unspektakulär.
Sie könnte vielleicht unter irgendeinem Vorwand nackt bei ihrem Nachbarn klingeln und sehen, wie der reagiert. Aber ich möchte hier keine Tipps geben, bei denen sich Frauen womöglich in Gefahr begeben. Das ist auch eine Sache, die man nicht ausschließen kann.

Wie Du siehst, liebe Petra, ist mein Denken gar nicht so schwarz-weiß; ich versuche nur abzuwägen, was geht und was nicht. Trotzdem danke, dass Du auf meinen Beitrag zu diesem Thema reagiert hast.
LG Olli

@Olli
Ich sehe es nicht so ganz schwarz - weiss wie du. Ich fühle mich sehr wohl beim FKK und in der Sauna, einfach weil ich unbeschwert nackt sein kann. Exhibitionismus hat aber auch er es mit Grenzen und Grenzen verschieben zu tun. Ich finde z.b. die Aktion der Schauspielerin Antje Mönning nackt in die Stadt und in einem Lokal Essen zu gehen sehr inspirierend. Das hat mir einige neue Phantasien gegeben.
Ich hab bisher die Grenzen immer wieder verschoben. Z.b. beim Tanzen oder beim beim radeln zum See. Da mag ich mich schon unterwegs frei machen. Immer ein Stück mehr. Meine Phantasie ist aber immer noch einen ganzen Tag völlig nackt zu sein.

Meiner Meinung nach sind FKK-Strände, Saunen, Swingerclubs - überhaupt alle Bereiche, wo sich viele Menschen nackt aufhalten - eher ungeeignet für jemanden der seine exhibitionistische Neigung ausleben möchte. An solchen Orten ist diese Person nur eine von vielen; sie will sich jedoch präsentieren, möchte die Aufmerksamkeit der Anderen auf sich ziehen und sich dessen auch bewusst sein, dass sie gesehen wird (Anonym im Internet?).
Dafür einen geeigneten Ort zu finden ist gar nicht so leicht. Gerade als Anfänger ist man darauf bedacht, die Grenzen nicht zu überschreiten. Nacktheit in der Öffentlichkeit ist zwar nicht verboten, kann aber durchaus Gegenstand einer Ordnungswidrigkeit sein.
Wer es zunächst mal ausprobieren möchte, kann gern nackt durch einen Wald spazieren oder einen Feldweg entlang. Auf (privaten) Partys sollte es kein Problem sein blank zu ziehen, solange niemand persönlich etwas dagegen hat.

Ich denke auch das FKK eine gute Lösung ist. Da kann man sich ohne aufzufallen zeigen. Ansonsten würde ich dir einen Swingerclub empfehlen da sind dann sicher auch tiefere Einblicke möglich

135790

Ja mach ich auch so. Es gibt einige Seiten da ist es erlaubt "private" Filme von dir einzustellen und kommentieren zu lassen. Das ist Anonym, bzw. man zeigt so viel wie man möchte.

Geht doch mal an einen FKK Baggersee. Da kannst du dich nackt anderen präsentieren. Falls dir das zu persönlich ist dann stelle Nacktbilder von dir ins Internet oder verteile sie an ausgewählte Personen und lass sie kommentieren.

Hallo, auch ich zeige mich gerne lebe das auch vor der cam aus

pflaumenbrand

Hallo Marie und alle, die ähnliche Gedanken haben. Ich an Deiner Stelle würde mir nicht so viele Gedanken machen und einfach das nächstliegende ausprobieren. Ein tiefes Dekolletee.

Gerade habe ich noch meinen Post aus 2019 gesehen. Ganz so erfüllt habe ich den Vorsatz nicht. So "Dummheiten" fallen eher meiner ABF ein. Seit 2019 haben wir uns 2 mal über Whatsapp gechallenged. Es hat aber grossen Spass gemacht.

Henndrick

Ich zeige mich auch überall nackt wo es nur geht und auch erlaubt ist und das sehr oft auch spontan. Bin auch mal gerne nackt vor angezogenen.

Bei mir ist es oft spontan.
Da ich plötzlich das Verlangen habe, mich einfach nur nackt zu zeigen, wo es nicht verboten ist.
Also in der Sauna, oder im Sommer, an FKK Stränden, oder Seen.
Einfach ein "Freiheitsdrang" ohne Klamotten mich zu zeigen.
Dieses Jahr um so mehr.

Gruß,
Dirch

Gute Vorsätze

Maries Post ist zwar schon was älter, aber sie ist ja nicht die Einzige mit ihrem Problem. Ich habe die Einladung einer guten Freundin angenommen und auf der Sylvesterparty gestrippt. Das war sehr aufregend obwohl ich schon öfter auf Parties im Freundeskreis nackig war. War mal wieder eine schöne Gelegenheit meine Neigung auszuleben. Gleichzeitig gab ich mir fürs neue Jahr vorgenommen spontaner zu sein und mich öfter zu zeigen. Tut einfach gut!

Henndrick

Nackt mit dem Auto fahren macht auch sehr viel Spaß

Nackt zeigen

Ich zeige mich auch sehr gerne nackt. Ich gehe dazu oft an einen See (ohne Fkk) und bin dort immer nackt. Oder ich fahre nackt Fahrrad. Du könntest es auch mal mit nackt joggen probieren.

Henndrick

Ja Möglichkeiten gibt es genug, man muss sich nur trauen.

Du kannst natürlich fkk machen oder im internet mit cam
Sonst kannst du im schwimmbad mal "ausversehen" das handtuch fallen lassen, hab ich auch mal gemacht, auch wenn es nur ein paar sekunden sind

Henndrick

Ich bin ja auch sehr Zeigefreudig und lebe das auch aus. Möglichkeiten gibt es da einige, z.B im Internet da gibt es genug Portale wo man seine Neigungen ausleben kann und ich nutze das sehr gerne. Ansonsten bin ich auch gerne nackt im Pornokino wo ich mich ungeniert zeigen kann. Ansonsten gibt es ja noch die Swingerclubs oder halt die Sauna im Sommer am Strand.

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten

Hallo Marie!
Es gibt verschiedene Möglichkeiten das du dich zeigen kannst.
Auf was kommt es dir denn an?
Wenn es egal ist ob die anderen nackt oder angezogen sind kannst du ein ein Spassbad gehen bei dem Textilfrei ist. Sowas wird öfters an Saunaabenden angeboten, das man sich dann im ganzen Bad nackt bewegen kann. Alternativ geht auch ein Wellnessbad mit grossem Saunabereich. Dort sind alle nackt und du kannst dich problemlos zeigen.

Alternativ geht es mit der Cam im Internet. Dort findest du genügend Männer die dich gene nackt sehen würden. Ob du es dort mit oder ohne gesicht magst musst du selbst wissen. Ich mache das öfters mal - meist mit Skype.

Ansonsten geht ne nummer schärfer z.B. im Sexkino.

Aber schreibe doch mal was du genau suchst - was ist dein Reiz?

LG
Freddy

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema