Fäkale Bakterientherapie

Hey, mein Bruder hat seit eingiger Zeit Probleme mit Durchfall und seinem Darm. Jetzt habe ich was über die fäkale Bakterientherapie gelesen. Dort wird Kot von einem anderen Menschen verquirlt und dann mit einer speziellen Lösung gemischt und dem Patienten mit einem Einlauf in dem Darm gebracht. Dadurch sollen sich wieder die "normalen" Darmbakterien im Darm bilden und die störenden Bakterien verdrängen. Bei Leute mit chronischem Durchfall hat das wohl schon geholfen. Oft ist da wohl so ein Keim Clostridium für verantwortlich. Kennt ihr einen Arzt der so einen Einlauf anbietet oder ist das eher Quatsch?

Antworten (2)
Moderator
@jaz

Nein, das mit dieser Therapie gibt es wirklich. Aber das wird nur als letzter Ausweg bei aussichtslosen Fällen in denen die gesamte Darmflora zerstört ist angewandt. Dazu ist dieses Verfahren sehr neu und auch in Deutschland nicht zugelassen. Nur weil dein Bruder ab und an Durchfall auch öfter hat ist das kein Grund. Es gibt dazu auch einen Artikel vom SPIEGEL 'Heilsamer Stuhl' heißt der.

Das gibt es wirklich?

Also ich kenne es nicht einmal von hören-sagen, aber es erinnert an die Eigenbluttherapie, die mal hilft oder aber auch nicht....

Ist bestimmt ein sehr vielen "Glauben" dabei das es hilft!

Dark-Dreams

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren