Freundin erpresst mich und will dass ich meinen Hund abschiebe

Hallo
kurz und knapp. Ich bin vor einem jahr mit meinem jetzt 2, 5 jährigen boxerrüden zu meiner freundin und ihrer 9 jährigen hündin gezogen.
Nun kam es des öfteren vor, dass mein boxer, wenn er allein (mit der hündin) über den tag ist, sich dinge klaut und drauf rumkaut oder sich getragene klamotten aufs bett und sich daneben legt. Pflanzen hat er auch schon 2 zerstört und zulest bücher an die meine freundin sehr hing. Nun hat sich ihre Antipathie gegen meinen hund so weit geschaukelt, dass sie ihn mittlerweile hasst wie sie sagt. eine hundetrainerin war im märz bei uns und hat gleich anfangs gesagt, er ist nicht ausgelastet. seit dem versuch ich ihn frühs auszupowern, was kaum möglich ist, da er solch ein energiebündel ist. er liegt nachdem beide hunde gefressen haben und wir die wohung zur arbeit verlassen in seinem körbchen. wenn wir heim kommen hat es sich meist nen tshirt oder der gleichen aufs bett gepackt und wenn ihn die langeweile packte und er energie abbaun musste, leider nen giesanzeiger oder zuletzt leider die bücher. nun bin ich allerdigns nicht weiter zur hundeschule gegangen, da ich ihn auch ohne einmal die woche in der hundeschule doch gut mit spielen und toben draussen auslasten dürfte. das zerstören nahm auch ab, auch wenn ab und an doch wieder was dran glauben durfte. nur hab ich das gefühl meine freundin schaukelt sich da in was rein und steigert ihre Antipathie zu meinem hund.
Nun sagt sie entweder mein hund verschwindet oder ich soll mit ihm ausziehen. Sie hasst ihn sagt sie. nur trenn ich mich ungern von ihm, seh es auch nicht ein. da sie von anfang an wusste, dass er ab und an dinge zerkaut und ich ihm in meiner alten wohung sogar nen tshirt gegeben hab, damit er meinen geruch bei sich hat und sich nicht allein fühlt.
Nun ist es so, dass wir ein kind erwarten. Sie mir sagte wenn ich mich für den hund entscheide, sie das kind abtreibt, da sie es allein finanziell wohl nicht schafft.
ich bin allerding so ein arsch und sag ihr auch noch ich geb den hund weg. bin hin und her gerissen, will mein hund nicht weggeben und will sie aber auch nicht verlieren. leute die ihre tiere abgeben verabscheue ich zu tiefst und nun steh ich selbst da und bin fast im begriff ihn abzugeben. ich find sie hat sich da was in den kopf gesetzt und steigert sich da rein. sie weiß dass es hart für mich ist und ist auch dafür, dass mein hund in ein neues rudel in der nähe kommt, damit ich ihn besuchen kann. Hab ihr gesagt ich geh zur hundeschule um ihm das auszutreiben, nur gehts nicht von heut auf morgen. sicher hab ich es schleifen lassen und bin nicht gleich nachdem die trainerin da war in die hundeschule. doch find ich es von ihr mehr als unfair, mich vor die wahl zu stellen. zumal ihre hündin bleiben darf. Ihre hündin stellt nichts an. hab den eindruck sie vergleicht ihre mit meinem. Muss dazu sagen, dass mein boxer ein sehr ruhiger ist und nur ab und zu mal nen stift oder so (was halt zuvor wir in der hand haben, nicht wegräumten und eben so die Ressourcen dem restlichen rudel zur verfügung liessen). Bin in einem boxerforum und da werden teilweise möbel angefressen, wenn die Hunde sich nicht ausgelastet fühlen und Herrchen nicht da ist.

Antworten (27)
Verstehe ich nicht

Ich habe genau das Problem. Ich habe eine ganz ruhige Hündin... hört, kennt ihren Platz im Rudel und passte auch einfach in unser Leben. Das habe ich mir vorher auch gut überlegt, ich habe mich VORAB informiert. Wenn ich hier lese.. das Tiere die Möbel platt machen... sorry, regt mich auf. Wenn man nicht in in der Lage ist, sein Tier artgerecht zu halten und ihm zu bieten was es braucht, dann sollte man sich keines anschaffen. Ganz einfach... mein Freund hat auch ein Boxer... es ist eine Katastrophe... der arbeitet acht Stunden, hat null Ahnung aber hält sich ein Boxer.. warum? Das ist doch auch für das Tier scheiße. Wenn die anfangen alles kaputt zu machen, macht man was falsch... vllt ist es dann besser wenn man einen geeigneteren halter findet... einen mit Erfahrung und vor allem Zeit. Das ist ja auch kein kuscheltier... es ist ein raubtier!!! Wenn da keine ganz klaren Rudel Regeln herrschen, ist das mit einem Baby gefährlich.... das kommt ja zuletzt in die Gruppe... denke mal darüber nach...

Moderator
@ Bea Kerstin

Ich glaube kaum, dass das "Scott2006" nach über 6 Jahren noch lesen wird. Das hat "Scott2006" schon am 23.06.09 hier ins Forum gepostet.
Außerdem war "Scott2006", nach dem 23.06.09, wohl auch nicht mehr hier im Forum online.

Da gibt s nichts zu überlegen......nimm den Hund

Wenn mein Partner von mir verlangen würde mich von meinem Tier zu trennen, könnte er sich verpissen.Was soll das denn bitte schön für eine Liebe sein, die solch ein Ultimatum stellt? Und dann noch damit drohen euer gemeinsames Kind abzutreiben. Eine eiskalte BIT H wenn du mich fragst. Ich hoffe sehr, dass du dich für den Hund entschieden hast.

Auf keinen Fall!!!

Hallo du armer,
dein Hund vermisst dich/euch und holt deshalb etwas zum schnuffeln. Das macht meiner auch wenn ich zu lang weg bin. Die Erpressung deiner "Freundin" geht gar nicht!!! Wenn du schon ein Kind hättest und du alleinerziehend wärst, was würdest du tun wenn sie sagt: Ich hasse dein Kind, weg damit, oder du kannst ausziehen??? Das ist keine Liebe!!! Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Freund glücklich, würde er jedoch von mir verlangen meinen Hund wegzugeben, würde ich vorher ausziehen!!! LG und viel Glück

@klaus1

Das weiß ich schon lange, daß mein Mann nicht 100%ig hinter mir steht!
Aber manche Sachen muß man einfach im Laufe der Zeit tolerieren, ansonsten wird man nicht alt miteinander.

Re

@cebeon

ja kinder können schon grausam sein das fängt leider schon im Kiga an, und denke heute ist es noch schlimmer als früher, sehe ich bei meinen kleinen bzw meine Ex erzählt es mir, ich kann dich auch vollkommen verstehen das du so denkst und dadurch die Bindung zu Tieren stärker ist als zu Menschen, zumal dein Mann ist meine Vermutung sorry wenn ich was falsches Unterstelle auch net voll hinter dir steht, finde solche Bemerkungen von ihm voll daneben, aber glaube mir es sind zum Glück net alle Menschen/Männer so.

Re...

Ich bin ja auch mit meinem Kinderhass nicht so auf die Welt gekommen, ich bin im Laufe der Zeit so geworden! Schon im Kindergarten war ich der Aussenseiter, in der Schule erst recht. Ich wurde schwer gemobbt und auch misshandelt. Ich hatte nie Freunde! Früher hätte ich gerne Freunde gehabt, heute lege ich darauf absolut keinen Wert mehr! Als ich alt genug war für die Männerwelt (Sex), bin ich herum gereicht worden, wie ein Wanderpokal. Niemand wollte mich ernsthaft für länger, geschweige denn, für immer!
Schön und gut, heutzutage bin ich verheiratet und das schon ziemlich lange. Aber meine Tierliebe lasse ich mir auch nicht von meinem Mann nehmen, auch wenn er schonmal zu mir sagte: Wer mit dir zusammen ist, fängt an, Viecher zu hassen!

Re

@cebeon
es ging dabei nicht um mich sondern allgemein bzw um scott. mir ist mein Sohn genauso wichtig wie meine Hunde, Katzen oder Kaninchen. Doch das Sprichwort kenne ich sehr gut und es ist auch viel wahres dran. Ich Respektiere deine Meinung gar keine Frage denn ich denke mal das du viele negative Erfahrungen gemacht hast. Aber Kinder sind nun mal eine Bereicherung im Leben und ich denke mal das ich mit der Meinung nicht alleine stehe.

@Klaus1

Also das Kinder sowieso wichtiger sind als zB. Hunde mag ja vielleicht bei dir so sein, bei mir ist das ganz sicher nicht so!!! Mir gehen meine Hunde vor jegliche Kinder! Du hast wohl noch nie das Sprichwort gehört:
Das mir der Hund viel lieber sei sagst du, oh Mensch, sei Sünde! Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!
In meinem Leben waren eben nunmal die treuesten Gefolgsleute, die ich je hatte Hunde und keine Menschen! Die sind wenigstens ehrlich und zeigen dir wirklich ihre Zuneigung. Menschen sind meist nur falsch, hinterlistig und berechnend!

Hund oder Freundin

@steffi und @trinie

das ein Kind vor einen Haustier geht ist denke ich mal Selbstverständlich da braucht man glaube ich nicht drüber zu reden. Aber hier geht es doch wohl darum das wenn der Hund nicht abgeschafft wird scott seine Sachen packen kann und sie das Baby abtreiben will. Und ich denke mal das dies keine gute Grundlage ist für eine weitere gut Funktionierende Partnerschaft. Das der Hund unterfordert ist trifft ja zu ist halt ein Powerpaket und das es auch ärgerlich ist das bestimmte Gegenstände zerstört werden ist auch klar, aber wenn seine Freundin zuhause ist mit Baby kann man es Unterbinden wenn man sieht das etwas zerstört wird. Scott probiert ja die Situation zu ändern in dem er mit den Hund zur Hundeschule geht aber Unarten sind nun mal nicht von heute auf morgen zu ändern umgekehrt geht es schneller. Aber hier scheint es sehr einseitig zu sein das die Freundin egal wie ihren willen durchsetzen will egal um welchen Preis denn wer mit Abtreibung droht der zeigt schon ein gewisses maß an Gefühlskälte.

Trinie1963
Da ist ein Unterschied

Kinder sind mein eigen fleisch und blut und Hunde nur Haustiere !

?

@Steffi + @Trinie1963

ich glaub ihr versteht nicht ganz. Ist für Euch nen Tier nen gegenstand?
Ein Hund gehört genauso zur familie wie ein Kind.

Was wenn sie daheim ist wenn das kind da ist. Dann kümmert sie sich ums kind, die hunde pennen eh den ganzen tag, wenn man mit ihnen nix unternimmt, genauso wie jetzt auch. Und nicht gut erzogen? Was hat das damit zu tun? Wenn ihr mehr über den Boxer in erfahrung gebracht habt, könn wir weiterreden. Das ist ein hund der recht aktiv ist immer in bewegung und da geht ab und an mal was kaputt.
Wenn ich dann daheim bin, wenn meine Freundin mit kind daheim ist, schnapp ich mir die Hunde so wie jetzt auch. klar steht dann das kind im mittelpunkt, aber man kann doch nciht einfach nen anderes lebewesen abschieben. Wie issen mit nem zweiten Kind? Wird da das erste auch abgeschoben, damit man sich ums zweite kümmern kann, weils erst ständig hier schreit und auch beachtet werden will?

Trinie1963
Kopfschüttel

Ihr solltet sowieso mal zusammen überlegen wie es mit euren beiden Hunden weiter gehen soll!
Wenn das Baby erst da ist .ist deine Freundin mit Beiden Hunden den ganzen Vormittag alleine zu hause , hat aber das Baby noch! Was eindeutig auch vor geht! Also keine Zeit für beide Hunde !Und rate mal welcher dann zu kurz kommt.
Wäre es nicht sowieso besser für einen Hund ein neues zu Hause zu suchen !
Bevor das ganze noch ausartet suche ein schönes zu hause für deinen Hund .

Ohne Worte

Also ich kann nicht glauben was ich hier lese..... Hallo Du wirst Papa!!!!! Du läst lieber Deine Freundin im Stich und ziehst aus nur damit Du Dich nicht von Deinem - wie mir scheint - nicht grad gut erzogenen Hund zusammen bleiben darfst??? *Kopfschüttel* Der Hund braucht Beschäftigung, Zeit für Erziehung und Spaß, den kannst Du immer anscheinend jetzt schon nicht bieten, sonst würde er nicht IHRE halbe Wohnung auseinander nehmen! Und wie soll das erst werden wenn das Baby da ist?? Ohne Worte - versuch für den Hund ein neues Zuhause zu finden, wo er im Garten tollen kann oder den ganzen Tag beschäftigt wird!

Re

Ich hab dafür auch kein verständnis.
und sol langsam recihts mir.
er hat zwar gestern wieder ein paar bücher zerlegt und diese verteilt. aber ich seh kein grund ihn deshalb abzuschieben. Boxer sind so die brauchen ständig beschäftigung. entweder sie sieht das ein oder kantet uns raus.

Kein Verständnis...

Mal ganz ehrlich, ich verstehe sowieso keine Menschen, die ihr Tier wegen Nachwuchs abgeben. Der Hund war eher da und nicht das Kind! Was denn, wenn später das Kind nur noch nervt, dauernd schreit oder Dinge zerstört? Dann müßte man es ja auch in ein Heim abschieben! Sorry, aber ich bin halt kein großer Menschenfreund, nur ein sehr großer Tierliebhaber! Und in meiner Lebensplanung hat es schon immer Tiere (Pferde, Ponys, Hunde, Kaninchen, Meerschweinchen, usw...) gegeben, aber Kinder wird es bei mir nie geben!

Kann ich nur hoffen

@robinson76
klar ich kann sie ja auch verstehen in dem punkt. nur dass sie nicht aktzeptiert, dass mir viel an dem hund liegt und ihn mir läßt und auf meine vorschläge eingeht, geht einfach zu weit.
Wie kann man jemanden, den man liebt vor solch eine Wahl stellen?!
Klar hab ichs nen bissle schleifen lassen, geb ich zu, aber sie kann mir nicht vorwerfen ich habe mit ihm nicht trainiert nur weil ich nicht zur hundeschule bin. Die tips und trix die mir gesagt wurden hab ich befolgt und zeigten auch wirkung. nur an dem hin und wieder zerstören muss ich noch arbeiten.
Gegenseitiger Respekt und Aktzeptanz sollte in einer Beziehung groß geschrieben werden und dazu gehört auch, dass man die Leidenschaften und Hobbys des anderen aktzeptiert.
Sie weiß ganz genau, dass mir viel an ihm liegt und ich mir keinen hund mehr holen würde, allein weil es unfair meinem jetzigen wäre.
Dass sie mir damit einen wesendlichen Lebensinhalt nimmt ist ja wohl klar.

Und selbst wenn sie das von ihrer hündin nicht gewohnt ist, sollte ihr doch klar, sein dass nicht jeder hund so ist und wird.
Vielleicht ist ihr das auch klar und sie übt nur druck aus.

na wie schon zuvor geschrieben, geh ich weiter zum Gruppentraining, egal was sie sagt. Entweder sie kommt wieder auf den Teppich oder es trennen sich unsere Wege. Denn auf den Affenzirkus für den Rest meines Lebens hab ich kein Bock.

Ehy...das Frauen immer nen Elephanten aus na Mücke machen müssen.
Als kerl ist man doch kurz sauer und dann ist gut. Wenn ihre Hündin mir meine DVD sammlung zerlegen würde, würds mich anstinken, aber ich würd nicht im geringsten daran denken sie deswegen zu bestrafen oder abzuschieben. Weil sie dafür nicht im geringsten was für kann.

Wie sagt man so schön. Das Problem ist immer am anderen Ende der Leine.
Der Mensch macht den Hund so wie er ist.

Verstehen

Also ich kann aber auch die Freundin verstehen. Gerade wenn sie es von ihrer Hündin nicht gewohnt ist, kann es einem mit der Zeit dann schon auf die Nerven gehen, gerade wenn es sich um diverse "Lieblingsstücke" handelt. Und jetzt noch mit einem Kind und den 2 Hunden, kann es vielleicht auch sein, das sie da etwas in Panik verfällt? Wobei das mit der Erpressung natürlich auch nicht die feine Art ist aber vielleicht hatte sie den Eindruck das es ohne Druck nichts wird (Hundeschule)?

Gegenstände kann man ersetzten

@Klaus
danke....naja ich verurteile mich schon, allein nur den gedanken zu haben ihn wegzugeben und meiner freundin nicht gleich am anfang gesagt hab. "Du spinnst wohl" hat einfach nciht den arsch in der hose.
Naja....was solls...wenn sie mich und ihn rausschmeissen will, macht sie es so oder so...ob nun jetzt oder später.

Ne couch oder nen möbelstück oder so wäre mir vorllkommen egal. ärgerlich zwar auch wenn mal nen paar dvd's oder so drauf gehen sollten, aber was solls. Häts ja ausser reichweite packen können, denn ich weiß ja, dass es ihn ab und an reitet was zum knabbern zu suchen. Und damit macht er ja nix böswilliges, sondern geht einfach nur seinem natürlichen drang nach so wies pinkeln oder sonstwas. man kann ihm nur ne alternative bieten oder ihn auslasten, was beim boxer nicht grad leicht ist. selbst wenn er frühs total fertig von der runde ist, garantiert es nicht, dass er nach 2 stunden schlaf immernoch ausgelassen ist und relaxt in der ecke liegt und wartet.
Zudem kommt ja noch dass in der wohung nix aufregendes passiert. es fliegt kein vogel vorbei oder ein apfel fällt vom baum.
ich werde ihn nicht weggeben und wenn meine freundin sich damit nicht anfreunden kann ist es schade. Ich geh seit letzte sonntag wieder zur Hundeschule nen bissle Gruppentraining. diesen sonntag auch wieder und das mach ich auch so weiter. Ich hoff nur, ich kann ihr die stirn bieten.
Verdammt aber auch, dass kleine Frauen so sturr sein müssen.
Sonst ist sie ja lieb nur eben bei meinem hund hat sie irgendwas auszusetzen und irgendwie komm ich nicht von dem gedanken los, dass sie irgendwas an mir stört und mein hund vorschiebt.
Aber sprech ich sie drauf an, hat sie natürlich nix gegen mich oder irgendwelchen Eigenarten von mir.
Glaub so ne liste, was jedem an den andren stört sollte jeder mal aufschreiben und dem anderen zur kenntnis ohne diskussion geben.

Re

@cebeon

lach dein Beitrag gefällt mir wenigstens einer der wenigen denen es egal ist wenn mal eine Couch dran glauben muss, gut bei dir waren es mehr, meine musste auch schon dran glauben ja und sehe es auch net so eng gibts halt mal ne neue
@scott
du hast keinen Grund dir Vorwürfe zumachen oder einen Hass auf dich zuhaben, man sieht ja das dein Hund dir net egal ist sonst hättest du ja net geschrieben, aber lass es net zu den Hund wegzugeben, dürfte auch sehr schwer sein den Hund zu Vermitteln und wenn mit deiner Freundin Schluß ist ihn wiedeer zuholen, ich würde mich wenn ich deinen Hund nehmen würde auf sowas nicht einlassen ist net böse gemeint

Eben

Eben....es sind nur gegenstände...selbst die 2 pflanzen die dran glauben mussten. und was ich von anderen höre, die boxer in der wohung haben. da werden möbel und wandecken angeknabbert und die tapete von der wand geleckt bis die wand durchkommt. tja mal schaun wie sie reagiert, wenn sie merkt dass ich ihn nicht weggeben mag.
sie hat in dem letzten jahr wo er immer wieder was kaputt gemacht hat, regelrecht hass entwickelt so wie sie sagt. sie stört es auch, dass ihre hündin sich nicht mehr da hinlegt wo sie früher lag, weil er da liegt. tja nur dann muss siech die hündin durchsetzen und sich nciht wegdrängen lassen. aber das bekommt sie nicht hin. selbst schuld, aber so ist dies nochmal. es war von anfang an klar, dass es für jeden von uns 4 anders werden würde und man sich neu sortieren und anpassen muss.

@scott2006

Ich habe deine Story mit großem Interesse gelesen. Ich habe selbst zwei Hunde, (Mutter und Sohn), und ich würde meine Hunde auch niemals abgeben!!! Mein Rüde hat uns schon drei Couchgarnituren kaputt gefressen. Na und? Das sind doch alles nur tote Gegenstände. Ich habe von vielen anderen Menschen schon gehört, daß sie den Hund spätestens nach der ersten Couch halb umgebracht, aber auf alle Fälle abgegeben hätten! Daran habe ich niemals einen Gedanken verschwendet, weil sowas für mich ein Unding ist! Mein Mann hat mich auch mit meiner Hündin kennengelernt und ich hätte mich nie von ihm vor die Wahl stellen lassen. An deiner Stelle würde ich deiner Freundin klipp und klar sagen, daß du deinen Hund behalten wirst! Und wenn sie dir dann zeigt, wo der Maurer das Loch gelassen hat, kannst du zu 100% davon ausgehen, daß sie dich nie wirklich geliebt hat! Wo gibt es denn sowas, einen noch mit Abtreibung und Rausschmiß aus der Wohnung zu drohen. Tolle Liebe bei euch, daß muß ich aber ehrlich sagen. Ich an deiner Stelle, würde ihre Reaktion abwarten, meine Konsequenzen ziehen und dann ganz schnell das Weite suchen! Ihre vorraussichtliche Reaktion kann ich mir nämlich schon denken...

Re

Ich fragte sie, ob sie mich liebt und sie sagte ja.
allerdings sicher bin ich mir nicht wirklich.
Denk mal sie will mich damit auf ihren weg lenken und haut mir deshalb dies mit der abtreibung und so gegen den kopf.
Ich weiß nicht, wenn ich ihn zu nem sitter gebe und abends wieder abhole....nagut ist auch noch was anderes.
nur geb ich ihn weg und meine freundin schmeißt mich dann doch raus, hab ich nix mehr. Würd mir gern die möglichkeit offen halten, ihn wieder zu holen, wenn es mit meiner freundin dann schief geht.
hab noch so 3-4 möglichkeiten, aber bin mir nicht sicher, ob die leute da mitspielen. Echt zum kotzen.
ich hab mir für mich punkte abgesteckt und wenn die nicht passen, wird meine entscheidung gegen sie und für meinen hund leichter.
so schnell geb ich ihn nicht weg. wenn sie nicht zeigt, dass sie es wirklich erst meint und mich weiter unter druck setzt, wird es nur die lösung geben, dass ich meine sachen packe.
hass mich selbst, dass ichs erst dazu hab kommen lassen.

Re

@scott
Bist du überhaupt sicher das deine Freundin dich auch liebt oder Gefühle hat denn wer mit Abtreibung droht der muss meiner Meinung nach schon sehr Gefühlskalt sein denn Sie wäre nicht die erste Alleinerziehende Mutter.
Ausserdem auch wenn du dein Hund in gute Hände abgeben würdest meinst du nicht auch das es für deinen Hund schlimm ist wenn du ihn Besuchen kommst und dann wieder gehst, aus diesen Grund kommt die Vorbesitzerin ihre auch nicht besuchen da meine Hundedame sehr sensibel ist obwohl ich kein Problem damit hätte aber das wohl der Tiere geht uns vor. Und wenn du einmal nach gibst wirst du immer Erpresbar sein.

Nicht so leicht

Es ist echt nicht schwer. Genau das sind meine Gedanken. Was kommt dann als nächstes. Ich geb ihn auch nicht einfach her. will ihn wenn in guten händen wissen und wo ich ihn regelmäßig besuchen kann, bzw u.u. auch wieder holen kann. So leicht geb ich nicht auf. Hab ihr meine Bedingungen gesagt, auf die ich wert lege, wenn ich ihn schon weggeben soll.
Musste sie gestern wieder dran erinnern, mit mir zu reden und mich nicht raten lassen. Beim nächsten mal, werd ich ihr sagen, dass es unter den umständen nicht funktionieren kann und sie meine Entscheidung mein Hund für Sie abzuschieben durch ihr verhalten kippt.

Ich geh mit ihm weiter zum Training und wenn sie zickt, sag ich ihr nochmal klip und klar, dass ich ihn wenn schon nicht an jeden erstdahergelaufenen gebe.

Ich verabscheue leute die sich nen hund holen und ihn dann wieder abgeben. Aber wenn gefühlen mit im spiel sind wie in meinem fall ist es echt nicht leicht. Auf jedenfall sollte man dies gut überdenken. Ich bin seit etlichen Tagen am hin und her überlegen.

Mein Hund liebt mich bis an sein lebensende. Macht das meine Freundin auch?

Würd nur gern wissen, ob sie sich wieder fangen könnt, oder ob sie es in kauf nimmt, dass wir uns trennen?

Der Hund oder die Freundin

Hallo, ich würde vorschlagen, Du trennst Dich ganz schnell von Deiner Freundin. Denn wenn sie Deinen geliebten Vierbeiner so sehr hasst, dann wird das auch bald auf Dich überschwappen.

RE

Hallo,

es ist natürlich eine dumme Situation in der du dich befindest und mit Sicherheit auch nicht einfach als Aussenstehender ein Rat zugeben aber man kann den Eindruck gewinnen das es auch so in eurer Beziehung nicht so stimmt. An deiner Stelle würde ich es mit der Hundeschule versuchen, was auch vielleicht eine Möglichkeit wäre jemanden zufinden der sich ein paar Stunden wenn Ihr Arbeiten seid mit deinen Hund beschäftigt so das er Ausgelastet ist, ich weis wie schwer es ist ein Powerhund auszulasten habe selber einen und meine Hündin ist die reinste Schlaftablette.
Deine Freundin wusste ja das er wie du schreibst mal was annagt wenn er Langeweile hat, kann es sein das sie evtl Eifersüchtig aus was für einen Grund auch immer auf das Tier ist.
Weggeben würde ich ihn aber auf keinen Fall jedenfalls nicht unter diesen Umständen mit der Erpressung denn was kommt als nächstes wenn deiner Partnerin was an dir nicht gefällt.
Wünsche dir das du das Problem im Griff bekommst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren