Garnicht erst Schwimmflügel nehmen?

Hallo,
ist es nicht besser wenn man den Kindern das Schwimmen von Anfang an ohne Schwimmflügel beibringt?? Ich denke dass der Gebrauch von Schwimmflügeln das Kinder eher verunsichert anstatt ihm beim Schwimmen wirklich zu helfen. Oder werlche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich gemacht?? Könnt ihr mir zustimmen???

Antworten (1)
Moderator
Hallo Melissa!

Ich habe viele Jahre Schwimmkurs für Kinder geleitet - Schwimmflügel hatten dabei aber ncihts verloren. Schwimmflügel sind allenfalls geeignet, kleine Nichtschwimmer am Untergehen zu hindern. Zum Schwimmen lernen sind sie nicht geeignet, weil sie einerseits die Bewegung sehr einschränken und andererseits einen Auftrieb bringen, den die Kinder lernen sollen, durch die Schwimmbewegung zu produzieren. Allenfalss würde ich am Anfang einen Schwimmgürtel benutzen, aber auch der ist eigentlich nicht nötig. Wenn das Kind zunächst mit Wassergewöhnungsspielen daran gewohnt wird, das Gesicht ohne Scheu ins Wasser zu legen, kann dann anschließend das Gleiten geübt werden. Und dabei erfahren die Kinder bereits, dass man sich über Wasser halten kann, auch ohne Hilfsmittel. Aber nichts destotrotz: ich empfehle dir nicht, das Schwimmen deinem eigenen Kinde beibringen zu wollen. Lass das einem Profi machen - in einem Verein, Wasserwacht/DLRG, Badpersonal. Und: nicht zu früh - mindestens 5, besser 6 Jahre sollte dein Kind sein. Wenn du "Vorarbeit" leisten willst, mach Übungen zur Wassergewöhnung und zum Öffnen der Augen unter Wasser, gerne auch in der Badwanne (ohne "Spüli"), aber versuche nicht, das Schwimmen beizubringen. Die Fehler wieder auszumärzen, ist viel anstrengender für Kind und ggf. Lehrer....

Viele Grüße und viel Spaß im Wasser
Kermit

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren