Gefahren beim Stabhochsprung

Hi, meine Tochter (16 Jahre ist relativ sportlich). Sie ist im erfolgreich im Turnverein tätig. Jetzt möchte sie aber zur Leichtathletik wechseln und besonders der Stabhochsprung hat ihr Interesse geweckt.
Im Fernsehen habe ich öfters gesehen, dass manchmal die Stäbe zerbrachen und die Sportler sich auch dadurch verletzt haben.
Manche tragen auch wohl deshalb Sturzhelme. weil es so gefährlich ist, oder?
Welche Gefahren bestehen dabei noch und wie kann ich mein Kind schützen?

Antworten (1)
Moderator
@pia2710

Also du solltest deiner Tochter vertrauen. Wenn sie Sport macht hat sie mit 16 auf jeden Fall ein gutes Körpergefühl. Sie ist kein kleines Kind mehr. Mach dir da mal nicht so viele Sorgen. Ich bin heilfroh, dass meine Eltern da relativ schmerzfrei sind, ich finde viele Eltern übertreiben es einfach mit ihrer Führsorge. Du scheinst mir auch zu den überfürsorglichen zu gehören. Die Stabhochspringer trainieren jede einzelne Bewegung zig mal bevor sie überhaupt an einen Stab kommen. So hoch fangen sie auch nicht an. Sie lernt abrollen, abfedern, alles. Blaue Flecken gibt es oft, aber wirklich ernsthafte Verletzungen sind sehr selten. Ihre Trainer werde sie sicher auch über Schutzmaßnahmen aufklären.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren