Gefühl vor dem Abschneiden langer Haare

Mich würde interessieren, wie ihr euch vor dem Abschneiden eurer langen Haare fühlt bzw. gefühlt habt. Wie ist/ war der Entscheidungsprozess und dann das "echte" Gefühl im Friseurstuhl, als es los ging?

Antworten (40)

Das kenne ich nur zu gut. Einfach Augen zu und durch! Im Zweifellsfall wachsen sie ja nach. Aber so oder so ist es im ersten Moment eine erhebliche Erleichterung. So war es jedenfalls bei mir.

LG,
Claudia

Ich weiß, lange ist's her, aber wollte nochmal kurz meine eigenen Erfahrungen mit allen, die es interessiert teilen :) Ich selbst bin eine Frau, die immer schon lange Haare hatte und schwer von ihnen loslassen konnte. Einmal jedoch habe ich sie mir auf Schulterlänge radikal abgeschnitten und ich sage euch: Macht es nicht! Wenn ihr euch nicht 100% sicher seid und einen Kurzhaarschnitt nicht absolut fühlt, dann werdet ihr es bereuen. Ich habe meine Haare nie wieder so lang abgeschnitten und sie stets schön wachsen lassen.

Ich hate meine leicht gelockten Haare von einem längeren Kurzhaarschnitt auf schulterlang wachsen lassen. Da mir die Haare für den Sommer zu lang und zu füllig geworden waren, wollte ich sie mir wieder kurz schneiden lassen, diesmal aber im Gegensatz zu früher kürzer als sonst. Ich hatte ein Foto von einer Kurzhaarfrisur als Vorlage zum Friseur mitgenommen. Beim Haarewaschen war ich schon aufgeregt, weil ich wusste, dass meine schönen langen Haare gleich abgeschnitten würden. Die Friseurin kämmte nach dem Waschen meine Haare durch, wobei es mehrmals ziepte. Dann sollte ich meinen Kopf nach vorne legen und die Friseurin schnitt die langen Haare mit dem Ekektrorasierer im Nacken ganz kurz ab. Anschliessend wurde der Nacken noch ausrasiert. Das hatte ich mir
genauso gewünscht und war ein schönes neues Gefühl. Danach schnitt sie mir die übrigen Haare auch sehr kurz, die Ohren wurden leider statt halbfrei wie auf dem Foto gleich ganz frei geschnitten, dazu gab es kurze Spitzen vor den Ohren.
Das kam unerwartet für mich und ich war darüber etwas traurig. Als ich fertig war, sah ich mich im Spiegel mit einem extrem kurzen Herrenschnitt, der kürzer geworden war als auf dem Foto. Meine langen, lockigen Haare waren radikal kurz abgeschnitten worden und lagen zusammengekehrt hinter dem Friseurstuhl auf dem Boden Ich betrachtete sie als ich aufgestanden war. Es waren viele Haare abgekommen und ich vermisste meine langen Haare etwas. Andererseits war es auch sehr aufregend gewesen, sich einmal die Haare von schulterlang auf kurz schneiden zu lassen. Deshalb war ich auch zufrieden mit diesem sehr kurzen Schnitt und bereute den Friseurbesuch nicht so sehr. Zudem hatte ich ja vor dem Friseurbesuch entschieden, dass meine langen Haare abkommen sollten.
Also musste ich auch damit rechnen, dass sie auch kürzer werden könnten als ich dachte.

Als der Friseur anfing meine längeren Locken strähnenweise kurz abzuschneiden (vorher schulter-lange Haare) war es anfangs schwer zu sehen, wie die Haare abkamen. Doch nach kurzer Zeit hatte ich mich an das Schneiden gewöhnt und ich fand es schön, dass die langen dicken Haare ganz kurz
abgeschnitten wurden. Ich habe sie mir zum ersten Mal von einem jungen Herrenfriseur abschneiden lassen, der sie recht zügig ganz kurz abgeschnitten hat.
Ich liess ihm bei der Länge die Entscheidung und sagte vorher nur, dass die Haare kurz geschnitten werden sollen und dass die Ohren nicht ganz frei sein sollen. Die abgeschnittenen Locken warf der Friseur vorne auf meinen Umhang, so dass es schwer war, sie zwischendurch dort liegen zu sehen. Zum Schluss hatte ich einen Kurzhaarschnitt, der sehr kurz war, an den Seiten die Ohrläppchen frei, und mir sehr gefiel. Ich war froh, dass ich dem Friseur freie Hand gelassen hatte. und dass meine längeren widerspenstigen Locken endlich ab waren. Nur als der Friseur den Umhang mit den abgeschnittenen langen Haaren
abnahm und neben mir ausschüttelte, sah ich meine schönen langen Lockensträhnen auf dem Boden liegen und sah, dass doch ganz schön viel abgekommen war. Ich bedauerte den Haarschnitt für einen kurzen Moment, auch als ich am Kopf spürte, dass der neue Haarschnitt ganz kurz und glatt war, so wie ich es aber gewollt habe. Ich hatte mein Haar aber auch deshalb so lang wachsen lassen, weil mein damaliger Freund bei mir lieber lange Haareschön fand bis sie mir zu lang geworden waren.
Zum Schluss war ich aber froh, dass die Haare schön kurz waren, weil sie mir vorher zu lang und dick
geworden waren und ich sie nach längerer Zeit wieder ziemlich kurz und glatt haben wollte.

Meine Friseurin hatte Urlaub, weshalb ich mir in einem anderen Salon einen Termin holte. Meine Haare waren ca. 10 cm lang und ich wollte einen etwas kürzeren Sommerschnitt. Die Friseurin schlug mir vor die Seiten und hinten mit der Maschine zu schneiden und ich willigte ein. Oben wurden die Haare mit der Schere kurz auf 2 cm abgeschnitten. Als der Schnitt fast fertig war, schlug mir die Friseurin vor, die Seiten noch etwas kürzer zu machen, damit es etwas länger hält und die Frisur schmaler wirkt, was sehr gut aussehen würde. Ich stimmte zu und die Seiten und hinten wurden auf 3 mm abrasiert. Um den Kontrast zum Oberkopf etwas zu mildern, kürzte Sie dann oben anschliessend noch mit der Maschine auf 9 mm. Das habe sich ja gelohnt meinte die Friseurin zum Abschied. Auf dem Weg nach Hause traf ich eine Bekannte, die meine neuen kurz geschorenen Haare rattenscharf fand.

Ich hatte ja vor 4 Jahren hier schon mal etwas geschrieben. Kann mich noch gut daran erinnern, als ich das erste Mal wirklich kurze Haare hatte - so von jetzt auf gleich. Ich lasse meine Haare immer mal wieder länger wachsen, z.B. im Winter - und dann im Frühjahr kommt alles runter. Ist gerade wieder geschehen und es ist immer noch ein irre schönes Gefühl, von einer hübschen Friseuse kurzgeschoren zu werden.
Michael

Der selbe weg wie Belinda, die langen Haare wurden zum Bob, der zum Pixie, dann 9mm, 3mm erledigte ich selbst und auch den letzen Schritte, sie nass abzurasieren schaffte ich allein.
Aufregend war immer nur der Schnitt, das Brummen der Maschine, die Virübratin am Kopf, später halt das leise Kratzen des Rasierers.
Wobei das Gefühl, über den glatten Mopf zu streichen, unbeschreiblich sinnlich ist.
Jedes Mal war ich aufgeregter wenn ich beim Friseur Platz nahm. Die nennen sowas wohl „Schneidesucht“.
Von 40cm auf Glatze waren es 18 Monate. Zurück zu Schulterlang ebenso. Dazwischen blieben die Haare ein Jahr ab.

Vor 4 Jahren lernte ich meinen Freund kennen. Seine Haare lässt er sich immer von seiner Schwester, die Friseur ist, bei uns oder bei ihr zuhause schneiden. Immer wenn seine Schwester seine Haare mm kurz Schnitt, war ich neidisch dass Männer es so einfach mit ihren Haaren haben. Eine lange Zeit hat sie und er versucht mich zu überreden mir die Haare kürzer zu schneiden. Irgendwie wollte ich sie kürzer aber getraut habe ich mich nie. Bis auf einen Tag wo ich sie bat mir einen Bob zu schneiden der mir sehr gefiel und ich ihm auch lange trug. Danach habe ich mir von ihr ein Hairtattoo unter meinen Bob im Nacken rasieren lassen. Irgendwann hatte ich keinen Bob mehr sondern einen längeren Kurzhaarschnitt. Dann eine kurzhaarfrisur mit einen Sidecut. Dann einen Sidecut auf beiden Seiten und später einen Sidecut auf beiden Seiten und ein Hairtattoo im Nacken. Mein Freund wünschte sich dass ich mir wenigstens einmal alle abrasiere.Irgendwann kam es so dass ich einen längeren Pixiecut hatte und die Schwester dann mir alle Haare auf 3mm wegrasierte. Ich war damals so aufgeregt... ich wäre fast zusammen gefallen aber bereut hatte ich das nicht. Ich war froh dass ich es gemacht hatte. Es war eine Erfahrung wert die man mal ausprobieren könnte. Bis heute trage ich eine Kurzhaarfrisur und und lasse sie von seiner Schwester regelmäßig nachschneiden

Kahlgeschoren beim Friseur

Letzte Woche hatte ich das Bedürfnis meine mittellangen Haare loszuwerden. Bei der Online-Terminvergabe eines Friseurs wählte ich mutig "Maschinenschnitt" aus. Als ich am nächten Tag auf dem Friseurstuhl saß, entschied ich mich für 9mm an den Seiten und am Hinterkopf sowie für 18mm oben. Dann nahm ich meine Brille ab und sah nun als Kurzsichtiger nicht mehr wirklich das, was passieren würde.
Ohne nochmal nachzufragen, ob ich ich sicher sei (zum Glück!), setzte die Friseurin die Haarschneidemaschine direkt an der Stirn an. Ich merkte wie meine Naturlocken büschelweise auf meiner Schulter landeten. Langsam merkte ich, dass es an meinem Kopf deutlich luftiger wurde. Es war ein sehr aufregendes Gefühl kahlgeschoren zu werden. Besonders das Gefühl, als ich meine Brille wieder aufsetzte und das das Resultat sah, werde ich nie vergessen.
Die nächsten Tage stand ich gelegentlich vor das Spiegel, strich mir mit der Hand über den Kopf und begutachtete meine stoppeligen, kurzgeschorenen Haare.
Ich rate jedem bei Gelegenheit, z. B. vorm Urlaub oder als Schüler/Student zu Beginn der Ferien, sich auch mal die Haare mit der Maschine schön kurz schneiden zu lassen.

Erleichterung

Ich habe für eine Frau nicht so arg dicke, aber extrem viele Haare. Wenn sie lang sind, hängen sie nur flach am Kopf. Toupieren, wellen, stylen ... hilft alles nichts, spätestens drei Stunden nachdem der Profi dran war, hängen sie wieder als hätte nie einer Hand angelegt. Natürlich denkt man als Frau an etwas mehr Haarlänge, aber jeder Versuch bisher ging bis maximal Schulterlang, dann musste dringend wieder ein schicker Kurzhaarschnitt her, den ich auch mit verschiedenen Scheiteln tragen kann, mal nach vorne, mal nach hinten gekämmt. Ich bin jedesmal erleichtert, dass ich endlich wieder Spaß an den Haaren habe, die bis dahin nur dumm rum hingen und kurz vorher wusste ich ja schon, jetzt will ich dringend wieder einen frechen Schnitt.

Auch bei Männern finde ich übrigens längere Haare nur schön, wenn sie nicht nur rum hängen, sondern beispielsweise eine weich fallenden langen Pony, Locken oder ähnliches ergeben. Einfach nur lang geht gar nicht. Und wenn sich Geheimratsecken oder lichte Stellen einstellen, sieht's richtig unglücklich aus.

Buzzcut

Als ich meine 6mm bekam nahm im Stuhl neben mir eine Dame Platz, die ihren Bob auf komplett vier mm scheren ließ... Hammer!

Gut

Also, ich habe mich damals sehr gut gefühlt, weil ich mir sicher war, dass ich mir die Haare kurz schneiden lassen möchte. Ich war auch neugierig und hatte keine Angst, leid hat es mir auch nicht getan, obwohl mich die Friseurin tausend mal gefragt hat, ob ich mir sicher bin usw. :D Ich wollte mal probieren und habe mich einfach gefreut. Jetzt habe ich seit einiger Zeit wieder lange Haare und mir gefällt es so derzeit besser, aber es tut mir nicht leid dass ich damals diese Frisur probiert habe.

Popperschnitt

Hallo Marc,
so ein Popperschnitt für Deine Freundin ist wahrscheinlich wirklich sexy. Aber warum entscheidet das ihre Chefin?

Freundin weinte

Meine Freundin hat so eine richtig schöne wuschelmähne bis zu den Schulterblättern. jetzt hat sie einen neuen Job in einem amt. auf wunsch ihrer neuen Chefin ging sie heute zum Friseur. ich war mit dabei. als sie der älteren Friseuse sagte ......amt, neue Frisur, .. nickte diese und fing an. meine Freundin tat mir soooooo leid, als sie da sass und zuschauen musste, wie sie brav zurecht gestutz wurde. sie weine, als lange strähnen ihrer wuschelmähne auf den umhang fielen. zum schluss, hatte sie einen braven(bis zu den ohrläpchen) pagenopf mit kurzem(über den Augenbrauen) Pony und hoch rasierten (bis zur mitte) Hinterkopf. sie stand auf und sah auf den berg iher abgeschnittenen haare am boden. ich tröstete sie und sagte ihr, dass sie echt total sexy aussieht!! ich liebe sie sehr und mittlerweile gefällt ihr der schnitt.

Ein bisschen mulmig, aufgerecht aber auf eine gute weise. Ich hatte von meinen haare letztes jahr etwa 20 cm abgeschnitten, es war eine große veränderung. jetzt sind sie auch schon wieder lang und ich überlege was ich als nächstes mit denen machen soll:)

Jetzt auch

Was soll ich sagen, bin seit gestern auch richtig kurz geschoren! hatte bis dato überschulterlange haare. meine Freundin steht schon immer auf typen mit richtig kurzen haaren. sind jetzt seit 6 Monaten zusammen und sie bat mich seit dem ersten tag, mir die haare kurz abzuschneiden. ohne erfolg! bis sie gestern nackt mit einer haarschneidemaschine vor mir stand und grinste. da wurde ich schwach und setzte mich auf den stuhl. ohne lange umschweife begann sie sofort, mir meine geliebten haare auf 3mm abzuscheren. kam mir vor wie ein schaf. sie war glücklich und hat mir versprochen, dass das solang wir zusammen sind so bleibt!!!!!!!!!!!!!!!

Kurze Haare sind einfach schön...

Ja, es ist immer wieder ein wunderschönes Gefühl, kurzgeschoren zu werden! Meine Freundin hatte sich, als wir vor ca. 2 Jahren das Tanzen angefangen hatten, eine neue, chice und sehr feminine Frisur zugelegt. Wir zogen uns beide elegant an und somit war der Grundstein für eine Veränderung schon gelegt. Auf ausdrücklichen Wunsch meiner Freundin bin ich dann auch zur Friseuse gegangen, obwohl mir zuerst etwas mulmig war. Aber schließlich bekam ich doch große Lust darauf und es war schon aufregend, als ich zum ersten Mal wirklich kurze Haare hatte! Über den Winter lasse ich sie dann praktischerweise wachsen, aber im März, wenn es dann wieder milder wird, werden Hals und Ohren wieder komplett freigeschnitten - im Sommer letztes Jahr war ich sogar ganz kurzgeschoren.
Übrigens denke ich, daß die meisten Männer, die mal längere Haare hatten, irgendwann Lust aufs Kurzhaar bekommen.
Kurzhaarige Grüße!
Michael

Geht nicht

Hallo,
meine Freundin trägt lange Haare. Die wollte sie kürzlich abschneiden lassen, aber das durfte sie nicht. Sie trägt ihre Haare so, wie es mir gefällt.

Dampfnudel

Hallo!

Ich habe auch keine Probleme damit, mir die Haare abzuschneiden. Ich denke mir immer: Sie wachsen ja wieder. Und das tun meine Haare scheinbar ziemlich schnell. Alles was man noch zum Zopf machen kann ist voll in Ordnung, wenn es kürzer wird muss man die Zeit zum frisieren mit einrechnen. Das ist mir häufig zu viel Arbeit :D

Freundin

Habe als junge lange haare.(etwas über die schultern) meine Freundin kam vor etwa einem Monat von ihrer Freundin und war begeistert vom neuen Haarschnitt ihres freundes. er hatte jetzt einen buzzcut (nennt man glaub ich so). seit diesem tag sagt sie mir fast täglich, wie ihr das gefällt und wie gern sie das bei mir auch sehen würde. gestern war es soweit!!!!! ich sagte ihr, wenn, dann soll sie es machen. ohne zu überlegen, holte sie meinen bartschneider..... und los ging's. war ein komisches gefühl, von seiner eigenen Freundin so geschoren zu werden!!! sie hat mir mit einem lächeln und ICH LIEBE DICH alles auf 9mm gestutzt!(vorerst). jetzt liebe ich es.

Endlich

Hallo zusammen.
bin 18 und hatte bis vor 2 tagen lockige haare bis mitte rücken. war immer SEHR stolz drauf, aber irgendwann nervten sie mich nur noch. also suchte ich mir bilder im Internet von SEHR kurzen Frisuren. wenn schon, denn schon. dann machte ich einen Termin bei meiner Friseurin. sie war sehr "geschockt" als ich ihr das Foto zeigte und fragte nur, ob ich mir absolut sicher bin!!!!!!!!!! ohne zu zögern sagte ich:JA. also hat sie mir meine Lockenpracht auf 9mm heruntergeschoren. als sie das erste mal die haarschneidemaschine an der Stirn ansetzte, war ich sehr nervös. aber dann konnte ich es nicht erwarten, bis alles ab war! bin sooooooooooooooooo happy und werde sie auch (für lange zeit) so lassen. es sind nur haare.

Kein Problem

Hey!
Also die meisten Ladies scheinen voll die Probleme damit zu haben sich die Haare abschneiden zu lassen. Ich mache es eigentlich regelmäßig so, dass ich meine Haare wachsen lasse und sie dann wieder recht kurz abschneiden lasse. Da meine Haare aber schnell nachwachsen, macht das nix.

Sehr ungewohnt

Ich hab schon lange mit dem Gedanken gespielt mir eine peppige Kurzhaarfriseur zuzulegen, aber wie das so ist ist das lange ein Gedanke geblieben. War in der Zeit zwei mal beim Friseur und hab es mir dann doch wieder anders überlegt, die Macht der Gewohnheit halt. Bei meinem letzten Besuch, habe ich es dann endlich gewagt und als der Friseur dann die Schere angesetzt hatte, war es schon sehr ungewohnt und die ersten paar Tage auch noch. Mittlerweile fühle ich mich super wohl.

Super traurig!

Bei mir war der Verlust meiner Haarlänge echt traurig. Ich habe den Fehler gemacht, mir von einer Freundin die Haare schneiden zu lassen. Schwups di Wups hatte ich schulterlange Haare :-( Es sah im Nachhinein gut aus, aber ich hatte so viel Mühe in meine Länge gesteckt und dann wurden sie einfach abgeschnitten. Ich war echt traurig, aber wahrscheinlich weil ich unvorbereitet war. Allerdings liebäugle ich inzwischen mit einer Bob-Frisur. Da würde ich michd ann bestimmt freuen. :) :)

Als Polizeischüler keine Wahl

Hallo,
ich besuche seit kurzem eine Polizeischule; die regeln für das Erscheinungsbild sind da relativ streng, vor allem, was die Haare betrifft. Wir Jungs müssen zwar nicht kurzgeschoren rumlaufen, aber ein braver Haarschnitt ist schon Pflicht. Tröstlich ist nur, dass auch die Polizeischülerinnen dem gleichen Drill unter-worfen werden und während des Unterrichts wenigstens ihre längeren Haare zusammenbinden müssen. Aber die Ausbildung gefällt mir, dafür nimmt man die Rasur in Kauf.

Haare ab

Mir ging es damals so ähnlich wie Robert. hatte eine ältere Freundin, die meine langen haare anfangs sehr mochte. eines tages kam sie mit dem "wunsch", ich soll mir meine langen haare abschneiden lassen. einige zeit wehrte ich ihre bitte ab, bis wir eines tages mal wieder zu ihrer besten Freundin fuhren. diese war.....wie soll es anders sein, Friseuse. ich setzte mich auf den stuhl, umhang um und wollte mir nur wieder die spitzen schneiden lassen. da stand meine Freundin hinter mir und meinte: ich möchte, daß das alles heute ab kommt. aber richtig. mir zuliebe. (diese worte vergess ich nicht) nach der frage und wie? küßte sie mich und sagte ihrer Freundin strahlend: scher ihn hinten und an den seiten ab!!!!!
was soll ich sagen. so bekam ich an diesem nachmittag einen Popper verpasst.
alles für die liebe

Schnipp Schnapp

Ich war einfach bereit für was Neues. Ich habe jahrelang langes Haar gehabt und konnte diese irgendwann nicht mehr sehen. Dann hab ich mir ein Herz gefasst und bin zum Friseur. Ich wollte einen längeren Bob mit blonden Highlights. Leider war ich super unzufrieden und hab meine Entscheidung bereut. Das Positive war jedoch, dass meine Haare endlich richtig dick und gesund waren. Das ist jetzt ein Jahr her und meine Haare sind jetzt auf einer sehr schönen schulter- bzw. mittellangen Länge und richtig gesund. Rückblickend hat es sich auf jeden Fall für mich gelohnt, obwohl das Endergebnis nicht unbedingt das war, was ich mit vorgestellt habe. Vielleicht hilft das jemanden, der gerade auch vor der Entscheidung steht :-)

Hallo.
hatte haare so bis über schulter. war beim friseurbesuch immer das gleiche. nach der frage: na wie schneiden wir's, spitzen wie immer? sagte ich vor etwa 6 Monaten, NEIN. die Friseuse sah mich verdutzt an und fragte: wie denn? kurzentschlossen (hatte das Bedürfnis schon länger) sagte ich: ALLES AB!!!!!!!! so wurden sie auf 6mm abgeschoren. muß sagen, war ein gutes gefühl. seither freue ich mich darauf, immer schön kurz geschoren zu werden.
wer noch längere haare hat, ab damit und genießt das gefühl!!!!!!!

Ich hatte bis zu meinen 14. Lebensjahr sehr lange Haare, und wollte sie auch gar nicht abschneiden. Sie dienten mir als eine Art Schutzschild, ich konnte mich irgendwie hiner ihnen verstecken. Dann habe ich sie endlich geschnitten, erstmal ein stufiger schulterlanger Schnitt, und dann nach ein paar Monaten ein kurzer Bob bis zum Kinn. Ich war eigentlich relativ froh darüber, dass ich das gemacht habe, ich fühlte mich viel freier, obwohl ich dauernd nach meinen langen Haaren gefasst habe. Bei dem Bob fand ich die Frisur etwas zu kurz, uund fand auch, dass sie mir nicht so gut steht. Jetzt, 6 Jahre später, sind meine Haare nachgewachsen, und sind fast genau so lang wie wenn ich 14 war. Ich spiele wieder mit dem Gedanken, sie abzuschneiden, hab mich aber noch nicht entschieden.

Also ich habe mich bislang noch nie getraut mir meine Haare ganz abzuscheren und das wird in nächster Zeit auch sicher nicht passieren.
Aber ich habe mir mal so 50cm abschneiden lassen, hinterher hatte ich einen total netten Pixie-Schnitt. Mein Gefühl beim abschneiden lassen war gut, weil ich das genau so haben wollte.
Inzwischen sind meine Haare wieder lang und sollen das auch erst mal bleiben.

Ich füllte mich scheiße...

Ich hatte eine Arschlange Wallemähne... Irgendwann wollte ich sie abschneiden. Also ging ich zum Friseur... Dir sagte ich ich möchte sie auf 3cm die Betonung lag auf cm! gekürzt haben... Als sie mir den Zopf abschnitt war alles noch in Ordnung. Ich hab die totale Latte bekommen. Doch dann griff sie plötzlich zum Rasierer und scherte alles auf 3 Millimeter runter. Ich wollte einfach nur noch raus aus dem Laden. Bezahlt habe ich auch nicht. Seitdem schneide ich sie mir selber mit der Maschine zu hause

Keine Gnade

Nach unserer Hochzeit hat sich meine Frau ihr langes Haar extrem kurzschneiden lassen. So trägt sie es nun schon 5 Jahre und sie ist davon nicht mehr abzubringen. Sie wirkt jetzt mit ihrem Maschinenschnitt sehr streng und maskulin. Seit etwa 2 Jahren verlangt sie jedoch, das auch ich mir meine Haare sehr kurz schneiden lasse, was mir gar nicht gefällt. Spätestens nach 4 Wochen muss ich aber immer wieder zur Friseuse. Die letzten Male hat mir meine Frau jedesmal einen Zettel mitgegeben, wo sie der Friseuse meinen Haarschnitt beschreibt. Von dieser werde ich dann mit der Maschine entsprechend kurzgeschoren. Oben erlaubt sie mir höchstens 9 mm, über den Ohren und im Nacken maximal noch 3 mm. Wenn ich nicht gehorche oder meine Haare nach Meinung meiner Frau nicht kurz genug sind, komme ich zu Hause nochmal bei ihr dran. Da kennt sie keine Gnade. Ich muss dann meinen Kopf in das Toilettenbecken halten und sie schert mir das verbliebene Haar auf 2 mm ab. Einmal habe ich wiedersprochen. Da gab es gleich eine komplette Glatze.

Ich fand´s ok

Ich wurde geschoren, als ich zum Austausch auf eine englische Schule ging. Das fand ich ok, an die Schuluniform mit Krawatte musste ich mich erst gewöhnen. Meiner Freundin (Engländerin) gefiel das, mir dann auch.

Ich fühlte mich gedemütigt

Ich hatte bis vor einem halben Jahr überschultelange Haare. Als wir dann eine neue Klassenlehrerin bekamen, hat sie meine Mutter angerufen und ihr gesagt, daß sie Wert darauf lege, daß die Jungen in der Klasse einen akkuraten Kurzhaarschnitt tragen. Darauf ist dann meine Mutter mit mir zum Friseur gegangen. Als die Friseuse mir den Frisierumhang überwarf und ich dann von ihr geschoren wurde, fühlte ich mich gedemütigt. Ich fand es einfach ganz schrecklich, daß mir die Haare gegen meinen Willen abgeschoren wurden.

Über kurz oder lang...

Seit einiger Zeit bin ich mit einer deutlich älterne Frau zusammen, die eine chice Kurzhaarfrisur hat. Hat mit von Anfang an gefallen, was ich ihr auch immer wieder gesagt habe. Also kam es, wie es kommen mußte, und sie wollte mich auch endlich mit kurzen Haaren sehen. Sie hat es raffinierterweise geschickt in einen Geburtstagswunsch verpackt, so daß ich keine Chance hatte, dem zu entgehen. Als mich ihre Friseuse dann schon mit den Worten empfing, sie wüßte Bescheid, schwante mir nichts Gutes. Ich spürte, wie meine Haare schnell immer kürzer und kürzer wurden, wagte aber keinen Mucks zu machen und ließ alles über mich ergehen. Nach einer knappen Stunde hatte sie mich rigoros zurechtgestutzt und mir einen braven Faconschnitt verpaßt. Als mich meine Freundin dann sah, konnte sie sich ein Schmunzeln und ein "Siehste, geht doch" nicht verkneifen. Und ziemlich streng kam gleich hinterher "und ich möchte, daß sie jetzt so bleiben". Auweia!
Robert

Jetzt auch kurzgeschoren!

Hatte eigentlich auch immer längere Haare. Bis meine letzte Freundin auf die Idee kam, meine Haare seien entschieden zu lang. Erst habe ich natürlich versucht, ihr das auszureden, aber Sie ließ nicht locker und so bin ich dann eines Tages brav zur Friseuse. Es war schon ein ziemlich heftiges Gefühl, kurzgeschoren zu werden. Aber ich habe mich inzwischen total dran gewöhnt und möchte es auch nicht mehr anders!
Florian

Unfreiwillig kurze haare

Mir wurde es damals von meinem vater ziemlich brutal und vor allem GEGEN MEINEN WILLEN abgeschnitten ich hatte damals die haare zwar nicht superlang aber doch ordentlich was drauf er hat mich damals vom fussballtraining heimgeholt in die küche geschleppt und dann hat er mit kamm und schere losgelegt ich war damals total fertig und sauer seitdem bleibt mir nichts anderes übrig als es kurz zu tragen da ich es alle 2 bis 3 wochen von ihm schneiden lassen muss um keinen ärger zu kriegen

Kurze Haare und absoluter Gehorsam!

Ich wurde bei der Bundeswehr das erste Mal total kurzgeschoren - hatte vorher auch längere Haare. Es war eine erste reichlich strenge Lektion, und die verfehlte ihre Wirkung nicht! Ich hatte vorher noch einen gewissen Widerwillen, dahin zu müssen, aber nach dieser Züchtigung mit der Schere habe ich mich ziemlich schnell angepaßt. Alle sahen ja so aus und man ging in der Masse auf.
In ziemlich kurzer Zeit hatte ich das stramm stehen gelernt und man hat mich zum braven, absolut gehorsamen Soldaten erzogen.

Daniel

Endlich Knacke Kurzgeschoren!

Hallo!
Also ich hatte immer längere Haare - nicht richtig lang - aber eben doch deutlich über normal. Dann regte sich vor einigen Jahren plötzlich in mir mehr und mehr die Lust aufs Kurzhaar - aber ich habe mich nicht getraut... Wie das aber mit der verdrängten Lust so ist, kommt sie ja immer wieder und läßt nicht nach.
Im Frühjahr 2008 überfiel mich wieder die Sehnsucht und endlich war es dann soweit! Ich wollte unbedingt richtig schön zurechtgestutzt werden - so wie beim Militär (habe ich leider verpaßt)! Ich machte mich auf zur Friseuse um die Ecke und kam auch sofort dran - es gab also kein Entkommen mehr. Schnell war ich im Friseurstuhl eingepackt und mit einem wohligen Schauer über dem Rücken ging es los. Eine gute halbe Stunde später war ich bis auf 2-3 cm Resthaar knacke stramm kurzgeschoren - es war ein absolut irres und unbeschreiblich schönes Gefühl !!!!!!!!!!!
Ich habe sie dann wieder wachsen lassen und 2009 und 2010 das Ganze wiederholt. Irgendwie war aber klar, daß sich das Kurzhaar dauerhaft durchsetzt und seit Anfang diesen Jahres bin ich nur noch kurz - d.h. ganz kurz (auch weil meine neue Freundin es so möchte). Nie länger als 2-3 cm und den Hals grundsätzlich ganz ausrasiert. Ich gehe alle paar Wochen zur Friseuse und es ist einfach schön, so konsequent kurz gehalten zu werden.
Für mich inzwischen total selbstverständlich - was ich nie für möglich gehalten hätte!
Michael

Mir

War schon etwas mulmig zumute. Der Entscheidungsprozess war kurz, ich wollte eine Veränderung. Im Friseurstuhl saß ich nicht, meine Freundin hats gemacht. Und es hat gar nicht weh getan ;D
Das Gefühl danach war ungewohnt, aber ich hab mich nicht unwohl gefühlt. Und mir wurde von verschiedenen Personen bestätigt dass es gut aussieht!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema