Gehört man mit einem Hörgerät schon zum "alten Eisen"?

Mein Bruder hat laut seiner Frau schon immer schlecht gehört. Jetzt stimmt das sogar wirklich und der Doc will ihm ein Hörgerät verschreiben.
Er ist gerade Fünfzig geworden und er findet, dass er für ein Hörgerät viel zu jung ist und hat Angst, dass er dann zum "alten Eisen" gehört und sofort entsprechend altert!!
Es gibt ja auch sicherlich Geräte, die nicht auf dem ersten Blick als Hörgerät auszumachen sind, oder?
Wie könnte ich ihn überzeugen, dass ein Hörgerät nichts mit Altern zu tun hat?

Antworten (1)
Mit Hörgerät nicht zum alten Eisen!

Bei Schwerhörigkeit sollte man sich so früh wie möglich ein Hörgerät anschaffen. Andere nicht mehr verstehen, im Kino oder Theater, Fernsehen
und in Gesellschaft ist für den getroffenen schlimm.Aber auch für den Partner
Kinder, Freunde und Arbeitskollegen ist es nicht leicht mit solchen Menschen zu
kommunizieren.Auch im Straßenverkehr birgt es große Gefahren.
Das Laub im Wind rauschen , die Vögel zwitschern hören, all dies ist einem versagt.Eine Schwerhörigkeit hat nicht nur mit dem Alter etwas zu tun!
Ein starker Knall, laute Musik starker Lärm verschlechtern das Hörvermögen
schon immer mehr bei ganz jungen Leuten.
Man altert nicht durch Hörgeräte, sondern man erlebt die Welt wieder neu.
Ich spreche aus eigener Erfahrung!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren