Geht das, einfach ohne Hilfsmittel Hautveränderungen erkennen?

Ich habe etwas Angst vor Hautkrebs, ich habe jemanden mal dran sterben sehen. Daher gehe ich regelmäßig zum Hautarzt zur Kontrolle. Der Arzt macht die Kontrolle aber ein wenig lax, wie ich finde. Er schaut mich immer nur an, ganz ohne Lupe oder so. Dann meint er immer nur, kommen sie in einem halben Jahr wieder, das war es dann immer.

Wie findet Ihr das, kann er das so überhaupt beurteilen?

Boris

Antworten (2)

Vielleicht handelt es sich um einen sehr erfahrenen Hautarzt, der schon auf den ersten Blick sieht, ob eine Stelle verdächtig ist oder nicht. Und da er seinen Patienten alle sechs Monate sieht, wird auch keine große Gefahr bestehen, dass sich unbemerkt ein Hautkrebs entwickelt.

Man kann auch übervorsichtig sein mit diesem Hautscreening. Meine Schwester hat so einen Arzt, der ihr aber auch wirklich jedesmal ein oder zwei Leberflecke entfernt. Bisher war das immer nur Fehlalarm. Aber die Haut meiner Schwester ist übersät mit Narben!

Nicht gerade vertrauenserweckend :-(

Sag mal, willst du bei diesem Arzt bleiben? Ich gehe auch regelmäßig zum Hautscreening, aber mein Dermatologe macht das professionell mit Lupe und Einschicken von Hautproben usw.
So wie dein Arzt das handhabt, kannst du dir das wohl auch ganz sparen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren