Geldprobleme - darf meinen Enkel nicht mehr sehen

Seit einem monat bin ich oma und freute mich riesig! das kleine geschöpf war von herzen willkommen. mein sohn (ist noch in der ausbildung) fragte mich für finanzielle unterstützung. aus pädagogischer sicht finde ich es sehr wichtig, dass sie selber schauen, lernen zu kämpfen und halt mit wenig geld umgehen können.(habe selber nicht viel!) seit einer diskussion darf ich mein enkel nicht mehr sehen. ich fühle mich absolut verletzt und bestraft! was soll ich tun????

Antworten (2)
Moderator
Hallo Momo

Das tut weh - kann ich mir wirklich vorstellen. Aber wenn du selbst wenig Geld hast, geht einfach eine finanzielle Unterstützung nicht. Aber das müsste dein Sohn ja wissen. Ich würde trotzdem auf sie zugehen und ihnen anbieten, dass sie Hilfe bekommen, wo immer es dir möglich ist - sei es mit Aufpassen, oder Besorgungen machen, oder Wäsche waschen. Zeige, dass es keinesfalls so ist, dass du nicht helfen willst, aber finanziell kannst du es einfach nicht. Ichhoffe allerdings, dass du dein "aus pädagogischer Sicht" nicht deinem Sohn so gesagt hast... Dann könnte ich nämlich durchaus verstehen, dass sich dein Sohn genauso verletzt und bestraft fühlt!

Viele Grüße
Kermit

Ganz einfach ...

Jetzt erst recht keinerlei Unterstützung ...
Laß ihn links liegen - so schnell wirst Du nicht schauen und er kommt wieder, weil er ja was braucht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren