Gibt es Medikamente, die wirklich bei Beschwerden in den Wechseljahren helfen?

Hallo alle miteinander. Ich bin bestimmt schon seit circa 3 Jahren in den Wechseljahren und es ist mal eine Zeit lang ruhiger, dann wieder schlimmer. Es ist wirklich anstrengend. Jedenfalls frage ich mich, ob es nicht doch ein Medikament gibt, welches mir helfen kann. habe von Remifemin plus gehört bzw. gelesen. Hat das schonmal jemand ausprobiert? Und wie sind eure Erfahrungen damit?

Antworten (4)
Natürliche pflanzliche mittel bei Beschwerden in den Wechseljahren

Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man auf pflanzliche Präparate zurückgreifen. Mönchspfeffer, Nachtkerzenöl, frauenmantel und Salbeitee helfen bei Wechseljahrbeschwerden.

Remifemin ist sehr empfehlenswert.

Beschwerden in den Wechseljahren

Bei extremen Beschwerden in den Wechseljahren kann man mit dem frauenartz sprechen und eine Hormonbehandlung machen. Allerdings kann der Wirkstoff von Remifemin auch helfen. Wenn man regelmässig Mönchspfeffer einnimmt, zeigt sich auch eine wesentliche Verbesserung der Beschwerden, wie hitzewallungen oder Stimmungsschwankungen während der Wechseljahre.

Remifemin plus

Ja, ich habe zwei Packungen dieses Präparates eingenommen. Leider hat es bei mir nicht die gewünschte Wirkung gezeigt. Danach habe ich es mit Akupunktursitzungen versucht. Gleichzeitig habe ich eine Kräutermischung 3x täglich eingenommen. Hat leider auch nicht geholfen. Morgen suche ich den Frauenarzt auf und werde mich beraten lassen. Wenn du möchtest werde ich dir darüber berichten.
Gruss Petra

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren