Schwankschwindel und Übelkeit in den Wechseljahren

Ich leide seit einem Jahr an Schwankschwindel und starker Übelkeit und habe auch noch einige andere Wechseljahrsbeschwerden. Habe schon alle Ärzte durch und verschiedene Diagnosen erhalten. Organisch ist wohl alles ok. "Phobischer Schwankschwindel" und Depressionen sind zwei davon. Der Neurologe verschreibt mir ständig Antidepressiva, die ich aber nicht nehmen will. Hat hier vielleicht jemand ähnliche Beschwerden und kann mir sagen, was man dagegen tun kann? Ach ja, Laif 900 habe ich jetzt 4 Wochen genommen, hat aber auch nicht geholfen. LG Sunny66

Antworten (4)
@Mira

Die Ärzte erzählen gerne, daß diese Beschwerden nichts mit den Wechseljahren zu tun haben, aber richtig glauben tue ich es nicht! Ich habe auch ähnliche Beschwerden, seit ich in den Wechseljahren bin, und ich denke nicht, daß ich mir das einbilde! Bei mir ist noch dazugekommen, daß ich, die an sich unter zu hohem Blutdruck leidet, morgens super niedrige Werte habe! Einmal habe ich sogar 99/55 gemessen, da bin ich fast nur noch durch die Wohnung getorkelt! Sowas hatte ich in meiner Jugend nie!

Schwindel in den Wechseljahren

Hallo dori,
Ja kenne ich auch komme gerade von meiner Frauenärztin hätte ich mir sparen können.
Habe mit ihr über die Symptome gesprochen dazu kann sie mir auch nichts sagen nein von den Wechseljahren kommt es nicht.
Ich habe Schwindel, Oberbauch schmerzen, Benommenheit, sehe schlecht und und .....habe meine tage seit einem jahr nicht mehr besserung nicht in sicht.

Schwindel Übelkeit Magenbeschwerden

Hallo an alle die Ihr darunter leidet. Habe die ekelhaften Beschwerden seit einem halben Jahr. Mal weniger, mal mehr. Aktuell so schlimm wie nie. Schwindel und Übelkeit ist nicht mehr zu toppen. Kann an manchen Tagen nicht ohne Begleitung nach draußen.
Ausserdem solche Oberbauchbeschwerden das ich zur Magenspiegelung musste. Nix, keine Befund. Hinzu kommt nachts herzrasen und Zittern und Kälte und schwitzen das ich denke, jeden Moment kratze ich ab. Kennt jemand einen guten Rat gegen die fiesen Beschwerden?
Gruss Dori

Schwankschwindel und übelkeit in den wechseljahren

Hallo sunny 66, habe erst heute deinen beitrag gelesen und hoffe, daß du noch im forum bist. bin jetzt 54 jahre alt, in den wechseljahren und habe auch seit eineiger zeit mit schwindel und übelkeit zu tun. ansonsten bin ich auch gesund, mein letztes blutbild war vorbildlich, alles volkommen ok. medikamente gegen wechseljahresbeschwerden habe ich noch nicht probiert, aber vielleicht tröstet es dich, daß auch andere frauen dieselben beschwerden haben. liebe grüße von uschi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema