Haarwuchsmittel hilft, aber macht impotent?

Ich hätte echt gerne wieder Haare, ich hatte so schöne Locken. Jetzt hat mir jemand erzählt, da würde es wirklich etwas geben, was hilft. Ein einfaches Medikament, einiges Manko, es macht impotent! Das wäre es mir aber wert, ich habe eh keine Frau! Also was ist das für ein Medikament, oder ist das mal wieder so ein Wundermittel, was nachher doch nicht hilft?

Gregor

Antworten (4)

Um Himmels Willen! Antiadrogene bekommen Männer mit Prostatakrebs, aber doch keine eitlen Gecken, die ihrer verlorenen Haarpracht hinterherjammern!

Antiandrogene?

Sag mal, redest du von Antiandrogenen? Für mich hört sich das ja fast so an. Das sind Medikamente, die die männlichen Sexualhormone blockieren. Möglicherweise könnte man so auch hormonell bedingten Haarausfall bei Männern kurieren, aber das würde ich dir nicht raten. IMpotenz ist das eine, aber du wirst auch im Wesen eher weiblich. Kannst du das wollen?

Doch, gibt es

Es gibt Medis, die den DHT Spiegel senken lassen. Dadurch stoppt man den Haarausfall.. im Optimalfall wachsen sogar wieder die Haare. Das Problem ist, man muss es ein Leben lang nehmen und eine Nebenwirkung, die auftreten KANN, aber nicht MUSS, ist, das man Impotent wird. Nicht umsonst heisst es, Männer mit Glatzen sind am meisten Potent.

Hm,

Also ich kann mir wirklich gar nicht vorstellen, dass es ein Mittel gibt, was deine Haare ploetzlich wieder wachsen laesst. Und wenn das schon impotent machen soll, wuerde ich das aus Vernunftsgruenden schon gar nicht nehmen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren