Habe einige Tage zu wenig Wasser getrunken - habe ich deshalb Halsschmerzen?

Seit heute Morgen habe ich plötzlich Halsschmerzen, obwohl ich nicht erkältet bin. Allerdings habe ich in den letzten Tagen irgendwie "vergessen" genügend Wasser zu trinken. Könnte das der Grund sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Pia

Antworten (5)

Ich bin unter 30 und habe praktisch kein Durstgefühl. Darum kann es schon häufig vorkommen, dass ich zu wenig trinke. Das geht wohl auch noch anderen so. Ich versuche immer wieder, mich zu überlisten, aber bis jetzt hat noch nichts dauerhaft gewirkt

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man vergessen kann, Wasser zu trinken. Man hat doch Durst! Ich jedenfalls merke es sofort, wenn ich nicht genug trinke. Neben Durst bekomme ich dann nämlich auch Kopfschmerzen.
Aber angeblich soll das Durstgefühl bei älteren Leuten ja tatsächlich verlorengehen können.

Genügend trinken

Für alle, die wie pia gerne mal vergessen, dass sie genügend trinken müssen, habe ich den Tipp, sich in jeden Raum gut sichtbar ein Glas Wasser hinzustellen und immer mal wieder davon zu trinken.

Schleimhäute sind ausgetrocknet

Wenn du keine Erkältung hast, dann sind wohl deine Schleimhäute im Mundraum einfach ziemlich ausgetrocknet.

Kann schon sein ...

Das kann schon sein. Wenn du zu wenig trinkst, trocknen die Schleimhäute aus und können weh tun (zudem wird die Abwehr gegen Keime geschwächt). Verstärkt wird der Effekt, wenn du nachts mit offenem Mund schlafen oder schnarchen solltest.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren