Welche guten alten Hausmittel helfen wirklich bei Halsschmerzen?

Ich habe ein recht gutes Immunsystem und selten mal eine Erkältung.
Deshalb will ich dagegen nur natürliche Mittel oder gute alte Hausmittel anwenden.
Könntet ihr mir noch einige Hausmittel empfehlen, die wirklich bei Halsschmerzen helfen (außer Milch und Honig)?

Antworten (4)
Ipalat Lutschpastillen

Ich schwöre bei Halsschmerzen auf Ipalat Lutschpastillen. Gibt es in der Apotheke.

Bayerisch Malz

Es gibt jede Menge an Halsbonbons und Lutschpastillen, aber ich nehme am Liebsten Bayerisch Malz, diese dicken Brocken in der blau-weißen Tüte.

Heißer Tee mit einem Schuss Speiseöl

Bei mir ist das Unangenehme immer dieses trockene Kratzen im Hals. Heißer Tee ist da nicht genug, deshalb tue ich immer einen Schuss Speiseöl dazu, denn das Öl legt sich dann schützend um die Speiseröhre, was ich als sehr angenehm empfinde.

Feucht warmer Halswickel

Das beste Hausmittel gegen Halsschmerzen ist für mich nach wie vor der gute alte feuchtwarme Halswickel. Also ein Tuch mit heißem Wasser anfeuchten und um den Hals wickeln und darüber einen Schal, damit das Ganze nicht verrutscht. Maximal eine Stunde dran lassen und bei Bedarf mehrmals am Tag wiederholen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren