Habe schrundige Fersen - machen da regelmäßige Fußpflegetermine Sinn?

Mein Problem sind meine rissigen, schrundigen Fersen, die ich regelmässig pflege, aber mit mässigem Erfolg.
Wäre es sinnvoller regelmässig zur Fusspflege zu gehen, in meinem Fall?
Was meint ihr?
Wie ist eure Einstellung zur proffesionellen Fusspflege und wie oft lasst ihr eure Füsse behandeln/pflegen?

Antworten (5)

Zum Thema Schrunden möchte ich nur kurz loswerden, dass Aldi Nord ab und zu eine gute Schrundencreme im Angebot hat :-)

Ich bin auch froh, dass es professionelle Fußpflege gibt, vor allem auch ambulante, die ins Haus kommen. Man muss ja nur mal schwanger sein oder einen Hexenschuss haben, und schon ist man nicht mehr in der Lage, sich selbst die Fußnägel zu schneiden oder Schwielen zu entfernen.
Wegen ein paar Schrunden würde ich allerdings auch nicht zur Fußpflege gehen, sondern mir die entsprechenden Cremes besorgen und die Sache selbst in die Hand nehmem.

Katja2903

Ich bin Diabetikerin. Daher ist meine Einstellung zur Professionellen Fußpflege uneingeschränkt positiv.

Was kann die Fußpflege, was man selber nicht kann? Die Füße werden gebadet, hin und wieder leicht mit Bimsstein behandelt und vor allem jeden Tag morgens und abends mit Schrundensalbe eingerieben. Das ist einfach und garantiert billiger als zur Fußpflege zu gehen, die im Prinzip auch nichts anderes machen kann als man selbst.

Hornhaut

Es gibt bei Amazon eine super Foot File (Fußfeile) bei Hornhaut unter "Mr. Pumice Metal Foot File"
Liebe Grüße

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren