Hatte Trigeminus und hab Carbamazepin 1000 mg genommen, jetzt gehts besser

Mein Name ist Vladimir. Ich bin 61 Jahre alt. Am 18.03.2013 wurde ich nach Janetta im Krankenhaus Köln-Merheim operiert. Alle Schmerzen gingen sofort weg. Ich hatte Trigeminus ca 10 Jahre. Die letzte Zeit nahm ich Carbamazepin 1000 mg pro Tag und hatte trotzdem Zahnschmerzen und konnte nicht essen und nicht sprechen. Jetzt bin ich wie ein Neugeborener.

Vladimir, Köln

Antworten (4)
TRIGEMINUS-nEURALGIE-op

Hallo Reitermöbel;
ich wurde vor nun genau 14 Monaten operiert!
Danach Kribbeln im Auge,
Nerv zur Hornhaut taub,
Im Januar 15 Hornhaut-Transplantation; ohne Nutzen,
Im März 15 lose Fäden. Erneute OP,
Im April ZWEITE Hornhaut-Transplantation, Anfang Mai verrutschte die Hornhaut,
Keine DRITTE Hornhaut mehr! Stattdessen "Bindehaut-Deckung". Das Auge war dann blind; für IMMER.
Nach der OP (ca. eine Woche später) hohes Fieber! Wieder Krankenhaus, erst Augenklinik, dann Innere Abt.
Meine Erfahrung: Bloß KEINE OP; das geht voll in das Unterbewußtsein und damit in die Psyche. Ihr wisst, was ich meine! Hilfe gibt es nicht mehr!

Chirurgie Trigeminus

Seit vier jahre hatte ich Trigeminusneuralgie mit Carbamazapine-Behandlung. Ich kriegte auch noch eine Gesichtsspasme dazu.Weil es alles nicht mehr aus zu halten war habe ich mich in Juni 2014 operieren lassen von dr. Schröder ins Universitätsklinikum in Greifswald. Nach eine Woche wurde ich entlassen- Keine Problemen mehr gehabt und auch keine Medizinen mehr. Eine Empfehlung.
PS. Mein Deutsch if nicht fehlerfrei. Bin Ausländer!

Trigeminus OP

Hat noch jemand Erfahrung mit einer Trigeminus OP und wie ist es hinter der OP muss ich dann noch Medikamente nehmen. Sind die Schmerzen weg? Und wo lässt man das am besten machen ?

Das freut mich doch sehr für dich! :)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren