Herpes Genitalis Schübe im 7-Tage-Rhytmus. Wer weiß Rat?

Hey, Ihr ebenfalls geplagten. Wer kann mir einen Rat geben, was ich tun kann, damit die Schübe nicht mehr in so kurzen Abständen auftreten? Habe Herpes Genitalis seit Nov 2012. Am Anfang noch alle 14 Tage. Seit ich Zostex Tabletten nehme habe ich öfters einen Ausbruch, auch während der Tabletteneinnahme!! Die Abstände haben sich leider auch verkürzt. Dachte eigentlich, dass ich jetzt weniger Schübe hätte :-( Mache ich etwas falsch? Habe vor einer Woche einen Meyers Cocktail bekommen, da mein Varicella-Zoster Wert über 5000 ist. Weiß nicht mehr weiter. Wer hat diese Probleme auch und kann mir helfen??? Glaub mein HA ist mit mir überfordert. Mir geht auch langsam das Geld aus. Habe jetzt angefangen Proximmun Tabletten zu nehmen. Bin echt verzweifelt. Freue mich über jeglichen Rat oder Hilfe von Euch... :-)
Gruß Bienchen

Antworten (4)
Wie gehts euch jetzt?

Hallo Bienchen, hoffe du bist hier noch aktiv, mich würde interessieren wie es dir jetzt nach all den Therapien geht? Was hat dir geholfen und was nicht? Würde mich freuen von dir zu lesen.

Endlich wieder Lebensqualität

Vor einigen Wochen bekam ich einen Link zu einem Interview auf youtube. Dieser machte mich erstmals detailreich mit MMS-Tropfen bekannt. Ich habe lange recherchiert, weil ich auch sehr wiedersprüchliche Meldungen erhalten habe zu diesem Thema. Angefangen habe ich mit den Tropfen wegen dauerhaftem Zahnfleischbluten und ebensolchen Verdauungsstörungen. Diese waren nach der ersten Einnahme bereits nach weniger als 48 Stunden verschwunden. Die weitere Einnahme der MMS-Tropfen löste nach drei Tagen eine Gürtelrose aus, welche jedoch nach bereits nach weiteren drei Tagen wieder weitestgehend abgeklungen war. Nach einer Woche fielen die letzten trockenen Wundreste ab. Erste Einnahme war am Gründonnerstag 2014. Nach vier Wochen bemerkte ich beim Anstehen an der Kasse eines Supermarktes, dass ich wieder gerade stehen konnte ohne mich rechts und links abzustützen und mal vorzubeugen, mal seitlich erst nach rechts und dann wieder nach links zu dehnen. Vorgestern, am 03.08.2014 konnte ich zum ersten Mal wieder schmerzfrei einen Spaziergang von knapp sieben Kilometern zurücklegen. Zum ersten Mal seit gewiss mehr als zehn Jahren. In den letzten vier Jahren habe ich keine 200 Meter geschafft ohne Dehnungsübungen und sonstige Verrenkungen - ohne MTB-Schuhe konnte ich schon seit etwa vier Jahren gar nicht mehr laufen! Jetzt endlich kann ich wieder flache Schuhe tragen! Ich bin mir inzwischen sicher, dass ich bald wieder ganz normal laufen und stehen kann und dann auch wieder meinem Beruf als Promoterin/Verkäuferin aufnehmen kann, den ich so auch mehr als sechs Jahre vor lauter Schmerzen nicht mehr ausüben konnte. Ich bin sehr froh darüber, dass mir jemand von den MMS-Tropfen erzählt hat. Denn im Rückblick über die gesamte Palette der Beschwerden haben mir alleine die Herpes Zoster Viren völlig unnötig weit mehr als zehn Jahre Lebensqualität gestohlen und fast sechs Jahre totale Berufsunfähigkeit eingebracht. Wie ich bei meinen Recherchen gelesen habe sind vermutlich mehr als 90 % der Europäer Träger dieser Viren. Ich wünsche allen Betroffenen alles Gute und ebenso viel Erfolg wie mir vergönnt war.

Danke

Hallo Steffi71,
Du glückliche. Ich kann dir nur raten, pass auf dich auf!!!
Ich bin mittlerweile psychisch sowas von am Boden zerstört und am Ende. Ich heule mich nachts in den Schlaf und wach mit der Angst auf, dass es wohl nie wieder besser werden wird. Mein HA hat mich gestern an ein Tropenmedizinisches Institut überwiesen, da er mit der Ambulanten Medikation an seine Grenzen gestoßen ist. Das Problem ist, dass die Krankenkassen ab einem bestimmten Grad nicht mehr alle Therapien bezahlen wollen. Ich setzte jetzt große Hoffnung auf das Institut, da die sich scheinbar besser auskennen. Wurde als Notfall für nächste Woche eingeschoben. Einen regulären Termin hätte ich erst Ende April bekommen... :-( Habe auch einen Termin bei einem Heilpraktiker, der eine Bioresonanztherape anbietet. Er hofft, dass ich darauf anspreche und er mir damit helfen kann, dass die Viren nicht mehr aktiv werden und mich für eine große Zeit in Ruhe lassen. An eine Partnerschaft trau ich mich kaum zu denken, weil, wer will schon mit so jemandem wie mir zusammen sein. Das zieht auch ganz schön runter. Mein Freundeskreis läßt mich auch ganz schön im stich. Alles alleine zu bewältigen ist der wahnsinn. Niemand da, der einen stützt und motiviert, der zuhört und mal tröstet oder mal entlastet. mein Kind leidet auch mit, das ist schlimm. Auch komisch, dass es keine Selbsthilfegruppen gibt.... :-(
Gute Nacht....LG bienchen

Hallo Bienchen.
du arme!
wenn du denkst, dass dein HA überfordert ist, solltest du dir vielleicht einen anderen suchen, der sich auf dem Fachgebiet auch besser auskennt.?!
ich selbst habe (zum glück) keine erfahrung mit herpes =3
aber ich wünsche dir alles gute !

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren