Hilfe! Verliebt in eine hetero Frau!?

Hallo, ich brauche dringend eure Hilfe!!! Ich bin 35 Jahre alt und habe mich in eine verheiratete Frau (49 J., einen Erwachsenen Sohn) verliebt. Kennengelernt habe ich sie vor ca. 2 Jahren, als sie neu zu unserem Bekanntenkreis gestoßen ist. Durch die sozialen Netzwerke folgte schon recht bald ein Austausch von Nachrichten. Danach folgten auch diverse Verabredungen zum Kaffee. Sie weiß, dass ich auf Frauen stehe und in eine unglückliche Beziehung lebe. Ich habe ihr seither nicht offen meine Gefühle gestanden, aber durch meine Art und Weise ihr gegenüber (habe ihr oft kleine und große Geschenke gemacht etc.), müsste sie eigentlich wissen wie ich zu ihr stehe. Durch die vielen Gespräche mit ihr, weiß ich dass ihre Beziehung auch nicht glücklich ist. Wenn man sie sieht, dann entsteht rein äußerlich schon der Eindruck, dass sie nicht ganz hetero ist. Kennt ihr das Gefühl welches man bei den ersten Dates hat? Irgendwas liegt in der Luft und man weiß, gleich kommt es zum ersten Kuss! Es knistert, aber leider ist nie etwas passiert..... Jedes Mal wenn wir uns alleine getroffen haben schrieb sie mir im Nachgang immer, wie schön unser Treffen war. Da ich ein sehr schüchterner Mensch bin und wir den gleichen Bekanntenkreis haben, traue ich mich nicht ihr meine Gefühle zu gestehen. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte ist, dass ihr Mann immer sehr eifersüchtig in Bezug auf mich ist. Im Bekanntenkreis in der Gruppe schwärmt sie immer von ihm und wenn wir alleine sind fällt kein Wort von ihrem Mann. Jetzt kam es zum großen Umschwung: sie war übers Wochenende mit einer anderen gemeinsamen Bekannte übers Wochenende zum Wellness unterwegs und in dieser Zeit habe ich einmal mit der anderen Bekannten geschrieben. Daraufhin kam von ihr am nächsten Tag der Vorwurf, ich würde lieber mit der Anderen schreiben, als mich bei ihr zu melden. Seit dem bekomme ich kaum noch eine Antwort, wenn ich ihr schreibe. Was ich noch erwähnen sollte ist, dass sie mir vor der jetzigen Funkstille vorgeworfen hat, dass ich kaum was mit ihr unternehmen möchte und es doch nicht sein kann, dass meine Partnerin so eifersüchtig ist, dass ich sie als Grund vorschiebe. Denn schließlich steht sie ja auf Männer.Weiter kam der Vorwurf, dass ich ihr doch schließlich vertrauen könnte und sie dachte bisher, wir wären Freunde. Ich habe mich danach souverän herausgeredet und nachgefragt was jetzt eigentlich los ist, denn ich weiß bis jetzt nicht was ich falsch gemacht haben soll. Empfindet sie vielleicht doch mehr für mich?

Antworten (1)

Für eine 49-Jährige ist sie ganz schön unreif, und du mit 35 stehst auch nicht mit beiden Beinen im Leben. Sag ihr einfach, du stehst auf sie, und dann siehst du ja, wie sie darauf reagiert. Wo ist nun konkret das Problem? Siehst, es gibt keines, nur im Kopf!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren