Hormonpflaster oder Tabletten gegen die Wechseljahrsbeschwerden?

Hallo! Im Moment nehme ich Tabletten gegen meine Wechseljahrsbeschwerden ein. Meine Frauenärztin schlug mir vor, auf Hormonpflaster umzusteigen. Wer von euch Frauen hat Erfahrung mit diesen Pflastern und kann mir sagen, welche Vorteile ich dadurch hätte? Herzlichen Dank und schöne Grüße ChristaEngel

Antworten (3)

Auf Hormone in jeglicher Form sollte man verzichten, wenn es geht. Ansonsten auf pflanzliche Mittel zurückgreifen. Nachtkerzenöl oder mönchspfeffer helfen auch bei Wechseljahrbeschwerden.

Hormonpflaster

Wenn man in den Wechseljahren leistungsfähig und aktiv bleiben möchte und will, kann man Hormonpflaster nehmen. Diese belasten den Körper nicht noch zusätzlich. Tabletten werden über die Leber und den Magen-Darm-Trakt abgebaut.

Wechseljahre

WEnn man die Wechseljahre ohne medikamente oder Hormonpflaster schafft, ist es auf jeden Fall gesünder für den Körper.

Gerade bei Hormonen sollte man äußerst vorsichtig sein, da diese die Krebsgefahr für Brust- oder Eierstockkrebs erheblich erhöhen können.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren