Ich bin trockener Alkoholiker, kann ich von Pralinen mit Alkoholfüllung wieder rückfällig werden?

Hallo! Ich hatte Geburtstag und habe von meinen Arbeitskollegen einen Präsentkorb geschenkt bekommen. In diesem Korb ist auch eine Schachtel Pralinen, die mit Alkohol gefüllt sind. Könnte ich nach dem Genuss von diesen Pralinen wieder rückfällig werden, oder ist sind das nur Alkohol-Aromen, die mir nichts anhaben können? Was meint ihr? Vielen Dank für die Antworten! Gruß Franz

Antworten (10)
Ist es das wert?

Ich finde Pralinen auch total verlockend.
Du weisst ja, was auf dich zukommt, wenn es schief geht. Ist es das Risiko wert?
Also stark sein. Wegwerfen. Und dich freuen, dass Du stark warst und weiterhin sein wirst.

Jeder Alkohol ist gefährlich! Auch Praline!! Suchtgedächtnis!!!

Hallo ihr lieben ich war jetzt 10 jahre Alkohol krank und sage es euch mal ich bin so froh das es vorbei ist ja und deine frage zu beantworten es reicht ein min maler schluck und du bist voll in dien scheiße drinnen ich weiß was ich sage ich wäre fast Tod leberzerrose habe ich bekommen und dann war das vorbei

@benrmobil

Wahrscheinlich hätte dir der Rotwein nichts gemacht, denn Alkohol verkocht ja sehr schnell. Aber sicher ist sicher.

Als trockener Alkoholiker hat man es in unserer Gesellschaft sehr schwer. Bei Pralinen ist es ja kein Problem. Im Zweifel isst man sie eben nicht. Aber mir ist es schon passiert, dass ich zum Essen eingeladen war, und es gab Rotkohl - mit Rotwein verfeinert. Zum Glück wurde ich von meiner Frau noch rechtzeitig gewarnt.

Gemeine Kollegen ?

Hallo Franz, ja wer Kollegen hat, braucht sonst keine Feinde, sagt ein altes Sprichwort. Ich kenne natürlich weder Dein Arbeitsklima, noch Deine Kollegen und ich weiß auch nicht, ob Dein Kollegenkreis über Deine Situation informiert ist? Falls ja, so fände ich das schon ganz schön gemein und rücksichtslos, Dir einen solchen Präsentkorb mit alkoholisierten Pralinen zu überreichen. Ich habe selber eine Bekannte, die Trocken ist, und die darf wirklich nichts dergleichen zu sich nehmen, da es zu einem Rückfall führen könnte. Falls Deine Kollegen Dein Problem wirklich nicht kennen, vielleicht klärst Du Sie einfach auf und gibst Ihnen die Pralinen einfach dankend zurück? Natürlich nur wenn Du ein sehr gutes vertrauensvolles Betriebsklima hast. Ansonsten, wenn Deine Situation auf Der Arbeit niemand kennt und Du auch nicht möchtest, das es jemand erfährt, dann verschenke die Pralinen einfach an Familienmitglieder, einen Freund, oder lieben Nachbarn. Das wäre mein Rat an dieser Stelle. LG Christina Aber, ohweh, jetzt wo ich den Beitrag absenden will, sehe ich erst, das Dein Posting schon aus dem Jahr 2011 ist! Ups! Wenn Du noch hier mitliest, hoffe ich jedenfalls das Du die Pralinen nicht gegessen hast !

Ich gebe BadTeacherOo Recht: Es ist wirklich Alkohol in den Pralinen. Ich trinke normalerweise keinen Alkohol und merke es daher sofort, wenn ich mal ein paar Pralinen mit Alkoholfüllung gegessen habe. Sofort bekomme ich die charakteristischen roten Streifen am Hals und an den Wangen. Also Vorsicht!

Das sind nicht nur harmlose Aromen, sondern in Mon Cherie, Gute Geister in Nuss usw. ist wirklich Alkohol drin!

Schnapspralinen sind absolut tabu für Alkoholiker

Ob trocken oder nicht, Alkoholiker bleibt man lebenslang. Es reicht, wenn man auch nur einen Tropfen Alkohol trinkt, um wieder rückfällig zu werden! Alles, was nur den geringsten Anteil von Alkohol hat, wie diese Pralinen, muss unbedingt vermieden werden!!!

Moderator
@Franz

Ein Bekannter von meinen Eltern ist nun auch trocken. Er darf nicht mal Kuchen mit Rumaroma essen, obwohl da definitiv jeder Alkohol verdampft ist. Lass es lieber, sonst verfällt dein Gehirn wieder in den Suchtmodus.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren