Ich erziehe meine Kinder ohne Strenge - kann das in späteren Jahren von Nachteil sein?

Hallo! Bisher bin ich mit der Erziehung meiner Kinder gut klar gekommen. Ich wende keine Strenge an, weil meine Kinder (6 und 8 Jahre)meinen Anweisungen ohne Probleme folgen. Sie sind auch sehr friedlich es wird alles mit ihnen besprochen. Es war alles gut, bis mein Arbeitskollege bei uns zu Besuch war. Er sagte, er würde seine Kinder mit strenger Hand führen, sonst kämen sie später im Arbeitsleben nicht zurecht. Ich kann mch mit dieser Aussage nicht anfreunden. Möchte aber trotzdem fragen, was ihr davon haltet? Freue mich über jede Nachricht. Herzliche Grüße MatthiasKool

Antworten (4)

Wenn es mal ernsthafte Probleme geben sollte, kannst du ja immer noch auf streng schalten. Bis jetzt gibt es aber keine Veranlassung dazu. Es ist viel sinnvoller, seinen Kindern die Gründe für eine Anweisung zu erklären als sie einfach damit zu begründen "weil ich es dir sage!".

Was muss dich das kümmern, was dein Arbeitskollege macht? Für mich hört der sich nach einem richtigen Despoten an. So einer, vor dem die Kinder ein Leben lang Angst haben. Bleib ruhig bei deiner Linie, denn der Erfolg gibt dir Recht. Im Arbeitsleben wird es auch jemand geben, der Anweisungen gibt. Das lernen die Kinder aber schon bei dir.

Weder Rebell noch Duckmäuser

Kindererziehung ist eine Gradwanderung: Die Kinder sollen Regeln lernen, damit sie später mit anderen Menschen zusammenarbeiten und leben können. Sie sollen aber Rückgrat haben und ihre Meinung auch gegen Widerstände verteidigen lernen. Duckmäuser haben wir bei uns nämlich schon viel zu viele.

Scheint bei dir ohne Strenge zu gehen

Glückwunsch zu deinen Kindern! Wenn sie tun, was du ihnen sagst, dann gibt es überhaupt keinen Grund, streng zu ihnen zu sein. Ich hoffe nur, du machst dir selbst nichts vor in dieser Beziehung. Denn es ist eigentlich unausweichlich, dass Kinder in die Trotzphase kommen und sich gegen ihre Eltern durchsetzen müssen. Wie sollten sie sonst ihren Willen stärken und eigenständige Persönlichkeiten werden?
Ich denke, spätestens in der Pubertät werden deine kleinen Engel aufmüpfig werden. Dann musst du ihnen Grenzen setzen, denn das brauchen sie zum Erwachsen werden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren