Ich nehme keinen Zucker mehr zu mir und fühle mich jetzt schlapp

Bisher habe ich sehr viel Süßes zu mir genommen, entweder durch Cola/Limo oder Süßigkeiten. Da ich aber in letzter Zeit echt dick geworden bin, habe ich jetzt mit einer Diät begonnen und verzichte praktisch komplett auf Zucker.
Kann es aber sein, dass ich mich jetzt total schlapp fühle und völlig kraftlos durch den fehlenden Zucker bin?

Antworten (7)

Und was soll man machen, wenn man auf milchzucker, fruchtzucker und sorbit komplett verzichten muss? Was in den meisten onst und Gemüse vorenthalten ist.

Ich nehme keinen Zucker mehr zu mir und fühle mich jetzt schlapp

Wer eine Diät vollzieht, gerade deshalb und logischer Weise auf Kohlenhydrate verzichtet, solte an folgendes denken:

a:
täglich 30 gr. Fett zu sich nehmen (möglichst 1/3 gesättigite und 2/3 einfach/mehrfach ungesättigte)

OHNE FETT FUNKTIONIERT KEINE DIÄT.

b: genügend Eiweiß essen, egal ob Hühnereier, Magerquark, Lupinen, Soja, Mich etc., idealer Weise ein Sportler(Muskelaufbau)Eiweiß
UNTERES LIMIT 1 gr. je KG Körpergewicht.

EIWEIß lockt Glucagon hervor, welches die Fettdepots im Körper in Energie umwandelt.
Fett ist bekanntlich der Energielieferant Nr. 1 gr. / 9 Kcal. (9000 Kalorien)

So gehandelt wird sich niemand wähend einer Diät schlapp fühlen......

Man braucht keinen Zucker, man braucht komplexe Kohlenhydrate wie Vollkorngetreide, Vollkornreis, Obst und Gemüse.

Diät nicht übertreiben

Wäre es nicht besser, statt dir den Zucker komplett zu verbieten, ihn nur drastisch zu reduzieren? Ich fürchte nämlich, dass du mit dieser Härte die Diät nicht lange durchhältst. Irgendwann torpediert dein Unterbewusstsein deine Ziele, weshalb viele Motivationsforscher dazu raten, sich unbedingt realistische und erreichbare Ziele zu setzen. Also: Nie wieder Zucker und Limo, sondern zum Beispiel: Heute keine Cola, keine Limo, keine Schokoloade, aber dafür Zucker in den Kaffee.

Fehlender Zucker ist nicht schuld daran

Das kenne ich auch, dass man während einer Diät schneller müde und schlapp wird, aber das liegt daran, dass du weniger Kalorien zu dir nimmst, als du eigentlich benötigst. Der Zucker fehlt deinem Körper bestimmt nicht. Da du aber schreibst, dass du auch Cola getrunken hast, könnte es sein, dass dir das Koffein aus der Cola fehlt. Das ist so ähnlich, als wenn ich als Kaffeetrinker plötzlich versuche, mir das Kaffeetrinken abzugewöhnen, da habe ich in der ersten Zeit auch "Entzugserscheinungen" wie Müdigkeit und Kopfschmerzen. Das vergeht aber ziemlich schnell. Also halte durch!

Obst

Ich würde dir raten, neben deiner Diät Obst in geeigneten Mengen zu dir zu nehmen, denn diese enthalten Fruchtzucker, den der Körper gut gebrauchen kann. Also verzichte nicht vollkommen auf Zucker. Schnapp dir einen Apfel oder eine Birne und ess ihn als Nachtisch. Oder du nimmst dir etwas mit auf die Arbeit bzw. Schule/Uni. Dann wird es dir auch besser gehen.

Traubenzucker

Der Körper muss sich natürlich erstmal auf die geringer Kalorienanzahl und somit weniger Energie umstellen. Das braucht seine Zeit. Probier`s doch mal mit Traubenzucker. Wenn Dir allerdings schwindelig ist und du dich völlig kraftlos fühlst, ist momentan vielleicht auch einfach nicht der richtige Zeitpunkt für eine Diät. Dein Körper weiß in der Regel was ihm gut tut.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren