Sind Birnen- und Agavendicksaft eine gute Alternative zu Haushaltszucker?

Hallo! Nachdem der Haushaltszucker so einen schlechten Ruf bekommen hat, (zumindest in meinem Umfeld) suche ich etwas anderes zum Süßen. Wäre Birnen- und Agavendichsaft eine gute Alternative dazu? Oder hat der Körper auch damit Probleme ihn zu verwerten? Wer könnte mir da etwas aus Erfahrung berichten? Lieben Dank! mystik

Antworten (4)

Hallo, ja es sind Alternativen zum Haushaltszucker, Industriezucker, weißer Zucker. Bist Du Allergiker auf Pollen, Gräser und Bäume? Agave ist sogar gut bei Verhärtungen. Auch da Vorsicht bei Allergie. Ansonsten sehr empfehlenswert und schmackhaft, da kein Übersüßungseffekt entsteht bei niedriger Dosierung LG

Der Körper benötigt auch den Zucker um Energie zu gewinnen. Man sollte schon darauf achten, daß man auch regelmässig und in kleinen Mengen Zucker zu sich nimmt.

Wenn man sich den weißen Zucker nicht löffelweise reinschaufelt, dann ist der auch nicht schlecht. Man kann ja auch braunen Rohrzucker als Alternative verwenden.

Eine gute Alternative zu weißen Zucker ist Stevia. Stevia ist eine natürliche Pflanze und ist sehr süß. Aber auch die Birnensaft oder Agavendicksaft sind gut geeignet. Honig sollte man auch nicht vergessen. Er ist ein natürliches Süssmittel.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren