Ein Leben ohne Zucker

Mich würde mal interssieren ob es möglich ist ein Leben ganz ohne den Verzehr von Zucker zu führen, Fruchtzucker natürlich ausgeschlossen weil auf Obst sollte schließlich nicht verzichtet werden! Würde der Körper sich bemerkbar machen wenn er zu wenig Zucker erhält und wenn ja, wie würde man es merken das Zucker fehlt? Wozu braucht der Körper eigentlich genau Zucker, oder ist es gar nicht wirklich nötig dem Körper Zucker zuzuführen?

Antworten (6)
Ein Leben ohne Kristallzucker

Hallo lieben Leute,

also ich habe seit dem 25.4.12 auf alles an Süssigkeiten, Kuchen, Eis usw. verzichtet, gr. Ausnahme an Weihnachten habe ich 1/2 Mouss oh Schokolade getestet, da ich sie zum 1. mal selber gemacht habe, nicht weil ich Böcke drauf hatte, sondern ich wollte die Konsistenz prüfen. Ich habe keinerlei Entzugserscheinungen und ich bin lange über den Berg. Meine Kollegin meinte nun der Körper braucht Zucker, was ich arg bezweifel. Ich habe heute zum 1. mal Brot selber gebacken, da in meinem Lieblingsbrot Zucker drin war. Ich lebe mit den vesteckten Zucker in den normalen Lebensmittel und denke mit damit einen sehr gr. Gefallen zu tun.

LG Meike

Zuckeralternative

Ich denke die Menge an Zucker in Obst in relativ gesehen gering. Und Obst essen ist bekanntlich gesund. Jedenfalls habe ich hier ***** gelesen, dass seit Dezember 2012 eine Zuckeralternative in Deutschland erlaubt ist. Es nennt sich Stevia. Es gibt schon nach und nach mehr Produkte in denen Zucker mit Stevia ersetzt wird. Stevia hat im Gegensatz zu Zucker keine Kalorien und verursacht auch kein Karies wie auf der webseite steht.

Ohne (Kristal) Zucker

Ich nehem seit über einem Jahr kein Zucker zu mir (ausgenommen Kohlenhydrate) Und mir geht es blendend, ich verzichte sogar auf jeglich art von süßstoffen oder Zuckeraustauschstoffen. Mein Geschmackssinn hat sich in so weit angepasst, das ich sogar schwarzen kaffee als leicht süßlich empfinde^^ Ich kann mir ein leben mit süßung nicht mehr vorstellen, klar hört sich komisch an, aber das ist alles nur gewöhnungssache und klar, es geht nicht von heute auf morgen. Aber schritt für schritt...

Machs gut

Ohne zucker leben ist besser als mit!

Zucker ist für die ernährung nicht wichtig. kohlenhydrate braucht man schon, aber die gibt es in jedem brot und nudeln und so weiter.

ich bin zuckersüchtig und fange langsam an, experte zu werden ;). zucker wird in seinen negativen effekten weitestgehend unterschätzt.
durch meine zuckersucht will ich keinen zucker mehr essen und das geht auch. für mich heisst das auch auf versteckten zucker zu achten, z.b. in fertiggerichten.
ich reagier immer empfindlicher auf den süßen geschmack und viele sachen sind mir mittlerweile viel zu süß, z.b. fruchtjoghurt.
ohne zucker und mit einer augewogenen ernährung habe ich keine depressionen und stimmungsschwankungen mehr.
obst ist okay, aber nicht in rauen mengen und nur in verbindung mit einer mahlzeit. es gibt auch sehr leckere saure äpfel!
viele grüße, nina

Das geht

Zucker (Saccharose) ist ja nicht anderes als Kohlenhydrate, und Kohlenhydrate kann man auch in anderer Foorm aufnehmen. Also würde der Körper auch ohne (Kristall)Zucker auskommen. Daneben gibt es aber auch jede Menge Obst das genügend Fruchtzucker enthält.

Ein Leben ohne Zucker

Also ich denke es ist nicht möglich ohne Zucker leben zu können weil der Zuckergehalt in Obst zu gering ist. Ich denke eine Wochen oder Monate ist es möglich aber dann tauchen bestimmt irgendwelche anzeichen auf Krankheiten auf. Das ist meine Persönliche Meinung ich bin kein Fachmann ich spekuliere nur.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren