Ist chorea major immer noch unheilbar?

Ich habe gerad in einem etwas älterne medizinbuch gelesen dass chorea major als unheilbare vererbare krankheit des gehirns gilt. Ist das nach dem aktuellen stand immernoch so? Ist chorea major oder chorea huntington wirklich immernoch unheilbar oder wurden dafür mittlerweile methoden gefunden um das zu beseitigen?

Antworten (2)
Erste erfolgreiche Behandlung 1973

Quelle: Orthomelecular Medicine For Everyone, Abram Hoffer, Phd, Md und Andrew W. Saul, MD // Hoffer wurde gefragt, ob eine hochdosierte Behandlung mit Mikronährstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) den Verlauf der Krankheit etwas abmildern könnte. Am Anfang der Behandlung waren sich Patient und Arzt dahingehend einig, dass es nicht unbedingt zu einer Verbesserung in irgendeiner Weise kommen musste. Nach 22 Monaten Behandlungszeit war der Patient wohlauf, mit nachhaltigen Effekt. Angesichts vieler verabreichter Mikronährstoffe war es vor allem das Vitamin E, das Hoffer oftmals verdoppelte - hier kam es zu sehr hohen Einnahmen dieses Stoffes -, welches zu einem Erfolg der - im Zusammenhang mit den restlichen Mikronährstoffen - führte. Öffentlich zugängliche Informationen im Web sind im "Journal of Orthomolecular Medicine" einsehbar.

Unheilbar

Es gibt verschiedene Ansätze, mit denen man versucht herauszufinden, wie man Chorea Huntington heilen könnte, aber immernoch wirft die Krankheit viele Fragen auf.
Derzeit kann man leider nur die Symptome etwas lindern, doch hoffen darf man. Schließlich geht die Medizin immer weiter!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren