Wie gehe ich mit Menschen mit Chorea Huntington um?

Hallöchen! Ich beginne im Januar ein 4 Wöchiges Praktikum in einer Einrichtung, in der überwiegend Bewohner mit Chorea Huntington leben. ich glaube viele von ihnen haben die Symptome erst seit ein paar Jahren, einige erst ganz frisch. Nun bin ich mir relativ unsicher, was da auf mich zukommt und wie ich am besten damit umgehen kann. Hat jemand hier vielleicht schon Erfahrungen in diesem Bereich gemacht und kann mir einige Tips geben?

Antworten (1)
Huntington

Ich sehe hie täglich Huntington-Kranke um mich. In meines Freundes-Kreis sind viele solcher. Eigentlich empfinde ich sie als genauso intelligent wie mich. Nur die Arme spielen verrückt. Sie bewegen sich wie die Zombies. Alle Menschen auf der Straße gucken auf sie. Aber sie wissen um diese Krakheit und kämpfen dagegen an. Ich könnte dir ein Lied davon singen. Ich denke, es kommt auf den Bildungsstand des Erkrankten an. Ist er Schlosser, stirbt er bald. Ist er oder sie Akademika/rin lebt er oder sie länger. Solche Erfahrungen habe ich gemacht. Sie spielen. Nicht nur mit den Armen oder Beinen. Sie täuschen sich selbst.
Ganz ehrlich: Bücher oder 2-stündige Filme können ich darüber verfassen oder filmen. Das nützt nichts. Erlebe sie selbst, und du erkennst, dass sie intelligenter sind als mancher normale Mitbürger im Hochhhaus. Sie haben was Liebes, vielleicht weil sie dem Tod und Gott nahe sind. Keine Ahnung!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren