Ist das schon Kaufsucht?

Hallo an Alle, die mir einen Rat geben können.
Ich bin 48 Jahre, Rentnerin (Erwerbsminderungsrente), verheiratet und habe einen 20jährigen Sohn.
Nun zu meinem Problem:
Mein Mann ist Kurierfahrer und deshalb von 20:00 Uhr abends bis ca.14:00 Uhr am nächsten Tag aus dem Haus, unser Sohn geht auch den ganzen Tag arbeiten.
Also habe ich zumindest den Vormittag ganz allein für mich, d.h. den Rest nach Essen kochen und Hausarbeit.
Wenn ich mich nun nach getaner Arbeit hinsetze mach ich mir oft Sorgen, daß mein Mann sicher nach Hause kommt(weil er ja so lange auf'm Bock ist und nur eine vorgeschriebene und erlaubte Pause hat).
In dieser Zeit der Sorge versuche ich mich meistens im Internet abzulenken und es ist leider nicht selten passiert, daß ich auch was bestellt habe nur um mich zu beruhigen in dem ich mir oder meinen beiden Männern etwas kaufe.
Nur um keinen Ärger mit meinem Mann zu bekommen gab ich als Lieferadresse meine Schwiegermutter an, die im selben Haus wohnt.
Natürlich ist es schon passiert, daß mein Mann die gelegentlich sehr vielen Paketlieferungen mitbekam und er wurde dann auch sauer.
Meine Antwort war meistens, daß er sich doch nicht so aufregen soll, schließlich werden ja die ganzen Kosten für Haus, Versicherung, Müllgebühr, Grundsteuer, Strom und Möbelkredit von meiner monatl. Rente bezahlt und wenn dann noch etwas übrig ist gebe ich auch noch Geld zu unserem wöchentl. Einkauf( meist ca. 160, 00€) dazu und zahle noch in den Bausparvertrag meines Mannes mit ein.
Also soll er sich nicht so haben wenn ich mir einige Dinge im Internet von dem Taschengeld, das mein Mann mir gibt, bestelle.
Aber mein Mann reagiert jedesmal sauer und sprach sogar von Endmündigung wenn ich nicht aufhöre im Internet zu kaufen ich wäre ja schon kaufsüchtig, soviele Päckchen, wie ich manchmal bekommen würde.
Jetzt frage ich Sie alle:
Ist das was ich mache schon eine Art Kaufsucht, weil ich mich damit beruhigen und ablenken will?
Was kann ich dagegen tun, außer spazieren gehen, ein Buch lesen oder Handarbeiten machen um mich von meinen Gedanken abzulenken?

Antworten (1)

Ob das schon eine Kaufsucht ist, weiß ich nicht. Wie lebt es sich denn, wenn du einen Tag nichts bestellst, fühlt es sich dann irgendwie falsch an? Es kann sich aber mit Sicherheit zu einer Kaufsucht entwickeln. Ich würde mir an deiner Stelle eine Alternative zum Entspannen suchen. Wie wäre es mit einem Yogakurs?- Das würde dich zum einen ablenken, und zum anderen dauerhaft beruhigen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema